english

Aus den Ländern (327)

Freitag, 15 September 2017 15:29

Das Verkehrsministerium Baden-Württemberg hat dem Landeskabinett vergangenen Dienstag einen Bericht über die Tätigkeit der Landesanstalt Schienenfahrzeuge Baden-Württemberg (SFBW) vorgelegt. „Die Errichtung der SFBW hat sich rückblickend als richtig und notwendig erwiesen“ resümierte Verkehrsminister Winfried Hermann. „Die verfolgten Ziele, insbesondere die Stärkung des Wettbewerbs im Schienenpersonennahverkehr, wurden in vollem Umfang erreicht.“

weiterlesen ...

Freitag, 15 September 2017 11:17

Der Ausflugszug „Felsenland-Express“, der an Samstagen und Sonntagen bislang mit einem historischen Dieseltriebwagen der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft von Karlsruhe über Landau, Hinterweidenthal und Dahn nach Bundenthal verkehrte, wird ab sofort von der DB Regio Mitte gefahren. Der umfangreiche Motorschaden, der an dem fast 60 Jahre alten ´Esslinger´ im August aufgetreten ist, kann vorläufig nicht repariert werden.

weiterlesen ...

Freitag, 15 September 2017 09:40

Mit Fahrplanwechsel im Dezember brauchen Züge in Rehfelde oder Strausberg nicht mehr aufeinander warten. Zwischen Herrensee und Rehfelde baut die Deutsche Bahn auf drei Kilometern ein zweites Gleis, so dass sich die Züge hier begegnen können. Damit wird die Fahrzeit auf der Ostbahn kürzer. Die Sperrzeit wird auch genutzt, um die bestehenden Gleise auf insgesamt 4,3 Kilometern zu erneuern.

weiterlesen ...

Donnerstag, 14 September 2017 17:37

Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz und NAH.SH-Geschäftsführer Bernhard Wewers haben am 13. September die Zahlen des Nahverkehrs für das Jahr 2016 vorgestellt. Die Schleswig-Holsteiner sind zufrieden mit dem Nahverkehr, das zeigen die Ergebnisse der repräsentativen Marktforschung. Für das Zugangebot im echten Norden vergaben die Befragten im Schnitt die Schulnote 2,7, für das Busangebot eine 2,9. In beiden Fällen bestätigte sich das Vorjahresergebnis.

weiterlesen ...

Donnerstag, 14 September 2017 16:51

Ein vom Verband Region Stuttgart zusammen mit dem Verkehrsministerium in Abstimmung mit der Landeshauptstadt in Auftrag gegebenes Gutachten untersucht gegenwärtig die mittel- und langfristigen Nutzungsmöglichkeiten der Panoramabahn in Stuttgart. Darin sollen unter anderem mögliche Anbindungen der Panoramabahn in Richtung Feuerbach, Bad Cannstatt und den neuen Stuttgarter Hauptbahnhof untersucht und gegenübergestellt werden.

weiterlesen ...

Donnerstag, 14 September 2017 15:21

Der Erfurter Fahrgastbeirat (FGB) fand sich erstmalig 2007 zusammen. Im Jahr 2017 feiert er nun sein 10-jähriges Bestehen und Wirken für Verbesserungen im Nahverkehrsangebots der Landeshauptstadt. Hierzu werden alle interessierten Erfurter herzlich eingeladen, mit den Mitgliedern des Beirats zum Thema Mobilität im Rahmen der Europäischen Woche der Mobilität ins Gespräch zu kommen:

weiterlesen ...

Donnerstag, 14 September 2017 13:39

Im Streckenabschnitt Eisenach-Gerstungen soll bis zum Dezember 2017 die mögliche Geschwindigkeit in einzelnen Abschnitten auf bis zu 160 km/h angehoben werden. Die dafür notwendigen Baumaßnahmen sind Teil eines Gesamtpaketes, um die Aus- und Neubaustrecke Nürnberg–Berlin (VDE8) mit ihrer Inbetriebnahme Ende 2017 optimal in das vorhandene Bahnnetz eintakten zu können. Dazu gehört auch der derzeit laufende Ausbau des benachbarten Streckenabschnitts Erfurt - Eisenach auf bis zu 200 km/h Geschwindigkeit.

weiterlesen ...

Donnerstag, 14 September 2017 13:30

mdv

Auf den Ausbau der Mitte-Deutschland-Verbindung – ihre Finanzierung und den Zeitplan – haben sich am 13.09.17 Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow und Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt in Berlin verständigt.

weiterlesen ...

Mittwoch, 13 September 2017 17:03

us1us2

Grafiken Uestra

Ab Montag, den 18. September 2017, fahren die Stadtbahnlinien 10 und 17 wieder oberirdisch (Projekt ZEHNSIEBZEHN). Neuer Endpunkt in der Innenstadt ist die Haltestelle "Hauptbahnhof/ZOB". Auf der Strecke befinden sich drei neue Hochbahnsteige.

weiterlesen ...

Mittwoch, 13 September 2017 13:10

Die Deutsche Bahn hat auf der gestrigen Sondersitzung des Projektbeirates zur Schienenanbindung des Fehmarnbelt-Tunnels erneut ihr Engagement am Dialog mit der Region zu den Planungen bekräftigt. DB-Projektleiter Bernd Homfeldt: „Wir wollen die Planungen weiter in engem Austausch mit der Region vorantreiben.“ Zum Thema Lärmschutz hatte die Bahn bereits im Sommer die ersten Lärmschutzkonzepte den Gemeinden und Bürgern im Rahmen der Schienenlärmschutz-Tage vorgestellt. Aktuell werden diese schalltechnischen Untersuchungen weiter detailliert.

weiterlesen ...