english

Mittwoch, 20 September 2017 13:00

NRW: NVR schreibt technische Beratung für Fahrzeuge für die S-Bahn Köln aus

Der NVR Eigenbetrieb Fahrzeuge hat im Amtsblatt der Europäischen Union die Technische Beratung für die S-Bahn Köln ausgeschrieben (2017/S 180-368959). Die Auftraggeber bereiten die Neuvergabe von Leistungen für die "S-Bahn Köln" vor. Der Zweckverband Nahverkehr Rheinland und die Verkehrsverbund Rhein-Ruhr AöR sind als Aufgabenträger im SPNV zuständig für die wettbewerbliche Neuvergabe der SPNV-Linien, die zusammen das Netz "S-Bahn Köln" bilden. Sie wollen die Verkehrsleistungen ("Betriebsausschreibungen") in wettbewerblichen Vergabeverfahren ausschreiben. Die für den Betrieb erforderlichen Fahrzeuge sollen nach dem NRW-RRX-Modell beschafft und für die Verkehrsleistungen genutzt werden.

Die Aufträge für die Fahrzeugbeschaffung und -verfügbarkeit ("Fahrzeugausschreibungen") als auch die Verkehrsleistungen ("Betriebsausschreibungen") werden getrennt in mehreren Vergabeverfahren vergeben. Im Einzelnen ist geplant, die Aufträge über die Beschaffung und die Gewährleistung der dauerhaften Instandhaltung und Verfügbarkeit neuer S-Bahn-Fahrzeuge nach dem NRW-RRX-Modell europaweit in einem Vergabeverfahren zu vergeben ("Neufahrzeugausschreibung").

Die Neufahrzeugausschreibung soll voraussichtlich im Frühjahr 2018 beginnen. Daneben wird ein europaweites Vergabeverfahren zur Beschaffung von Gebrauchtfahrzeugen und Gewährleistung der dauerhaften Instandhaltung und Verfügbarkeit durchgeführt ("Gebrauchtfahrzeugausschreibung"). Die Gebrauchtfahrzeugausschreibung soll voraussichtlich ebenfalls im Frühjahr 2018 vor der Einleitung der Neufahrzeugausschreibung beginnen.

Der Zweckverband Nahverkehr Rheinland und die Verkehrsverbund Rhein-Ruhr AöR beabsichtigen, die Verkehrsleistungen im Netz der S-Bahn Köln im Rahmen einer oder mehrerer Betriebsausschreibungen zu vergeben. Gegenstand der Betriebsausschreibungen werden neben den Verkehrsverträgen auch Bereitstellungsverträge sein, mit denen die in den Fahrzeugausschreibungen beschafften Fahrzeuge dem jeweiligen Eisenbahnverkehrsunternehmen bereitgestellt werden. Die Betriebsausschreibungen sollen nach den derzeitigen Planungen im Sommer 2018 beginnen, was sich in Abhängigkeit zum Verfahrensstand der Fahrzeugausschreibungen jedoch noch ändern kann.

Für die Vorbereitung und Durchführung dieser Vergabeverfahren benötigen die Auftraggeber technische Beratungsleistungen insbesondere in den folgenden Bereichen: Unterstützung bei der Erstellung der Vergabeunterlagen (Leistungsbeschreibungen und Vertragsbedingungen), insb. Erstellung des Fahrzeuglastenheftes, Festlegung der im Rahmen der Verfügbarkeit (insb. Wartung und Instandhaltung, Außenreinigung und Beseitigung von Vandalismusschäden) zu erbringenden Leistungen, Entwicklung einer effektiven Energieverbrauchsprüfung, Festlegung der Standards für die Werkstattinfrastruktur, Beschreibung des Rückgabezustandes der Fahrzeuge am Ende der Vertragslaufzeit, Teilnahme an internen Abstimmungsterminen zur Vorbereitung der Vergabeunterlagen, Teilnahme an den Verhandlungen mit den Herstellern, Unterstützung bei der Beantwortung technischer Bieterfragen und die technische Beurteilung der Angebote.

Quelle EU-Amtsblatt

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 20 September 2017 13:09