Diese Seite drucken
Mittwoch, 27 September 2017 13:58

Brandenburg: Eröffnung der DB-Zugwartungshalle in Neuruppin

Die Triebwagen der Regionalexpresslinie RE 6 können ab sofort in der Werkstatt der Deutschen Bahn Regio AG in Neuruppin gewartet werden. Nach mehrmonatigem Umbau wurden die Hallen heute wieder in Betrieb genommen. Mit dabei war auch Verkehrsstaatssekretärin Ines Jesse.

„Wir erwarten, dass der Verkehr auf der Linie des RE 6 in die Prignitz jetzt stabiler läuft, als es in den vergangenen Monaten der Fall war. Uns ist das sehr wichtig, denn wir wollen die Verbindungen im ganzen Land verbessern. Das gehört zu den Zielen der Mobilitätsstrategie 2030. Die modernisierten Züge bieten mehr Kapazität für die Fahrgäste. Erfreulich ist, dass die Züge in Neuruppin gewartet werden. Das trägt dazu bei, qualifizierte Arbeitsplätze in der Region zu sichern“, sagte Jesse in Neuruppin.

Gewartet werden in Neuruppin 14 modernisierte Züge der Bauart VT 648 Coradia LINT 41 des Herstellers Alsthom. Sie waren bislang in Nordrhein-Westfalen im Einsatz. Die Triebwagen bieten jetzt erweiterte Stellmöglichkeiten für Kinderwagen, Rollstühle und Fahrräder. Außerdem wurde das Sitzplatzangebot erhöht.

Die Umbauarbeiten in der Werkstatt Neuruppin der DB Regio AG waren unter anderem notwendig geworden, weil die Decken der Gebäude aus dem Jahr 1936 zu niedrig waren, um die Triebwagenzüge der Baureihe VT 648 darin zu warten.

Pressemeldung Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung

Zurück