Diese Seite drucken
Donnerstag, 05 Oktober 2017 18:15

Niedersachsen: Erixx-Strecken wegen Sturmschäden gesperrt (Stand 18.15 Uhr)

Auf allen Strecken finden derzeit Erkundungsfahrten statt, um die konkreten Schäden an den Gleisanlagen und Oberleitungen zu prüfen. Nach bisherigen Erkenntnissen sind auf den Strecken durch den Sturm sehr viele Bäume auf die Gleise oder Oberleitungen gefallen. Bis mindestens 20:00 Uhr wird es keine Zugfahrten auf den Strecken des metronom, erixx und enno geben. Eine Prognose für den späteren Abend und den Berufsverkehr morgen können wir ab ca. 20:00 Uhr geben.

Aufgrund gravierender Sturmschäden und aus Sicherheitsgründen wurde der gesamte Zugverkehr des erixx (und metronom, enno) eingestellt.

 · RB 37 Bremen-Soltau-Uelzen

· RB 38 Buchholz-Soltau-Hannover

· RB 47 Uelzen-Gifhorn-Braunschweig

· RB 42/43 Braunschweig-Bad Harzburg-Goslar

· RE 10 Goslar-Hildesheim-Hannover

· RB 32 Lüneburg-Dannenberg

 Alle Züge, die unterwegs sind versuchen, den nächsten Bahnhof anzufahren. Ein Busnotverkehr kann zur Zeit leider nicht eingerichtet werden.

Pressemeldung Erixx

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 05 Oktober 2017 18:15