english

Freitag, 08 September 2017 10:48

Sachsen/Thüringen: Ausbau Sachsen-Franken-Magistrale im Streckenabschnitt Lehndorf–Gößnitz

Die Deutsche Bahn (DB) arbeitet weiter intensiv am Ausbau der Sachsen-Franken-Magistrale. Gegenwärtig erfolgt die Modernisierung der Streckenabschnitte Markkleeberg-Gaschwitz—Großdeuben, zwischen Großdeuben und Neukieritzsch sowie mit ersten bauvorbereitenden Arbeiten zwischen Neukieritzsch und Regis-Breitingen.

Aktuell plant die DB den Umbau in weiteren fünf Bauabschnitten:

· Bahnhof/ESTW Neukieritzsch vsl. Bauzeit 2020 - 2023

· Bahnhof/ESTW Regis-Breitingen vsl. Bauzeit 2024 - 2026

· Bahnhof/ESTW Altenburg vsl. Bauzeit 2021 - 2024

· Abschnitt Lehndorf—Gößnitz vsl. Bauzeit 2020 – 2022

· Bahnhof/ESTW Gößnitz—Crimmitschau vsl. Bauzeit. 2021 – 2027

Die Planungen hierzu sind teilweise abgeschlossen. Zu den Abschnitten Bahnhof/ESTW Neukieritzsch und Bahnhof/ESTW Altenburg werden bzw. wurden die Planfeststellungsverfahren eingeleitet, zwei Bürgerinformations-veranstaltungen zuvor durchgeführt. Im September 2017 stellt die DB den dritten Abschnitt „Streckenausbau Lehndorf (auschl.) bis Gößnitz (ausschl.)“ der Öffentlichkeit vor.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind zum Bürgerdialog „Abschnitt Lehndorf–Gößnitz“ am Mittwoch, 20. September, von 15 bis 19 Uhr, in das Vereinshaus Saara (1. OG)*, Saara 42a, 04306 Nobitz, herzlich eingeladen. Vor Ort stellen Projektingenieure der DB die Planung für das Projekt und die Hintergründe vor, erläutern diese und stehen als Gesprächspartner zur Verfügung.

Über das geplante Vorhaben sowie die Informationsveranstaltungen werden direkt betroffene Anwohnerinnen und Anwohner frühzeitig per Post durch die DB informiert, Termine zu geplanten Veranstaltungen im jeweiligen Amtsblatt beziehungsweise auf Aushängen in den jeweiligen Gemeinden mindestens 14 Tage vorher bekannt gegeben.

Gesamtvorhaben

Die Sachsen-Franken-Magistrale verläuft von Leipzig beziehungsweise Dresden über Werdau bis nach Hof und wird entsprechend des aktuellen Planungsstandes bis voraussichtlich 2027 abschnittsweise modernisiert. Als Teil der zweiten Ausbaustufe der Sachsen-Franken-Magistrale zählt die Ausbaustrecke Markkleeberg-Gaschwitz bis Crimmitschau. Diese wird in einzelnen Bauabschnitten zu unterschiedlichen Bauzeiten modernisiert. Ziel ist die Leistungsfähigkeit der Infrastruktur für die künftigen Anforderungen des Zugverkehrs zu verbessern. Mit dem Streckenumbau wird die Streckengeschwindigkeit für den Personenverkehr auf bis zu 160 km/h erhöht.

Pressemeldung Deutsche Bahn

Zurück