english

Mittwoch, 23 August 2017 16:15

Waggonbau Niesky: GATX Rail Germany bestellt 50 Modultragwagen MOLTRAG

Am 07. August 2017 hat die GATX Rail Germany GmbH, Hamburg – die deutsche Tochtergesellschaft der amerikanischen GATX-Leasinggesellschaft für Schienenfahrzeuge mit Sitz in Chicago – einen Vertrag zur Lieferung von 50 Modultragwagen, MOLTRAG unterzeichnet. Der Vertrag beinhaltet eine Option über weitere 100 Stück dieser Spezialtragwagen. Mit diesem im Markt völlig neuen Wagenkonzept wird es möglich sein, die Wirtschaftlichkeit und Flexibilität im kombinierten Schienengüterverkehr spürbar zu erhöhen und damit mehr Güter von der Straße auf die Schiene zu bringen.

Die Wagen sind mit den innovativen Nieskyer Drehgestellen der Bauart DRRS25L mit Kompaktbremseinheit ausgerüstet. Die Wagen sind durch ihre Modularität und geringe Eigenmasse an sich schon sehr wirtschaftlich und mit dem Einsatz der DRRS-Drehgestelle auch nochmals gewichts- und lärmreduzierter und instandhaltungs- sowie energiefreundlicher als Wagen mit herkömmlichen Drehgestellen.

Ab Ende April 2018 werden diese multifunktionalen Wagen beim Endkunden der BASF zum Einsatz kommen.

Mit einem 45`- Wagen und den jeweils dazu gehörenden Mittelmodulen 52`und 60` können alle Transportaufgaben im containerisierten Bereich, insbesondere auch die neuen Tankcontainer, bei der BASF realisiert werden. Mit dem Kauf eines Basiswagens und den dazugehörenden 2 längeren oder kürzeren Mittelmodulen verfügt der Kunde faktisch über 3 Stück 4achs. Containerwagen. Auch ein noch längeres Mittelmodul für einen dann 80`- Containerwagen wird bei Kundenbedarf zur Verfügung stehen.

In einem der beiden Vorbaumodule wird die vollständige pneumatische Bremsausrüstung des Wagens modular integriert. Auch hier wird die umgesetzte Modularität zur deutlichen Verbesserung und Zeitersparnis beim Wechsel oder bei der Wartung und Instandhaltung des Bremssystems führen.

Aktuell gibt es konkrete Gespräche mit Kunden zur weiteren Digitalisierung des Schienengüterverkehrs. Auch hier haben die Niesky`er Waggonbauer Lösungen. Speziell auch die Modultragwagen können elektrifiziert und mit digitalen Informationssystemen ausgestattet werden. Mit unterschiedlichsten Sensoren können z. B. der Zustand der Ware (temperaturgeführter Transport) und des Wagens erfasst werden. Anhand dieser Daten lassen sich frühzeitig z. B. Verschleiß oder Beschädigungen am Güterwagen erkennen und geeignete Gegenmaßnahmen einleiten.

Pressemeldung Waggonbau Niesky

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 24 August 2017 09:47