english

Mittwoch, 06 September 2017 18:00

Pastovce/Ipolypásztó

077081

Am 1. September fuhr ich von Kóspallag mit dem Regionalbus zum Bhf Szob (MÁV), dort wartete ich 70 Minuten auf den verspätenen EC 130 nach Štúrovo ŽSR (Párkány). Während der Zeit habe ich mich mit den slowakische Zugbegleitern (Zugsführer und Schaffner) unterhalten.

087092
093094
095097

Aus Štúrovo fuhr ich mit dem Regionalbus nach Pastovce (Ipolypásztó). Pastovce liegt an der Strecke Čata - Šahy, leider ist das Zugangebot sehr schlecht (nur fünf Zugpaaren am Werktagen, Sa und So nur drei). In Pastovce ging ich zur ehemaligen Brücke über den Fluß Ipoly, die Brücke wurde im Jahre 1945 gesprengt. An der Brücke steht noch das ehemalige tschechoslowakische Finanzamt, leider im sehr schlechten Zustand.

Zwischen Pastovce (Ipolypásztó) und Nagybörzöny fuhr bis 1920 eine Schmalspurbahn, die Strecke wurde durch die neue Landesgrenze stillgelegt. Am Bahnhof Pastovce ist kein Fahdienstleter mehr, nur ein Wähter. Von Pastovce fuhr ich zum Kehrbahnhof Šahy (Ipolyság). Dort trank ich im Imbiss das sehr gute Bier Zlatý Bažant.

Die Fotos zeigen: Grenzbahnhof Štúrovo (Párkány), ehemaliges Finanzamt an der ehemaligen Brücke in Pastovce, Dorf Pastovce, Wächter in Pastovce mit mechanischemFormsignalleitungschrank, Os 6057 in Pastovce und in Šahy, Tw 812 009, Imbiss in Šahy, Wächterbaude in Šahy zur stillgelegten Strecke ins ungarische Dregelypalánk. Die Reststrecke Šahy - Zvolen wird seit Februar 2003 (Ministerpräsident Dzurinda, Verkehrminister Prokopovič) nur im Güterverkehr bedient.

Martin Kubík

Zurück