english

Montag, 14 August 2017 17:40

Bockerlbahn Bürmoos feierlich eröffnet

IMG 0796IMG 0793

Rund 100 Jahre prägte mit ca. 25 km Länge eines der größten Feldbahnnetze Österreichs die Moorlandschaft um Bürmoos, Lamprechtshausen und St.Georgen im nördlichen Salzburger Flachgau. Im Jahr 2000 wurde der Torfabbau eingestellt und alle Versuche zur touristischen Nutzung scheiterten an widerstrebenden Interessen. Auch so lange Zeit später finden sich immer noch diverse Relikte der einstigen Herrlichkeit auf 600mm Spur.

IMG 0789IMG 0800
IMG 0782IMG 0804

Nach rund 15 Jahren intensiver Bemühungen gelang es dem Torferneuerungsverein Bürmoos mit Unterstützung der Gemeinde Bürmoos nunmehr einen neuen, ca. 400m langen Rundkurs im Rodinger Moos zu realisieren und die nötigen Genehmigungen für gelegentlichen Personenverkehr zu erhalten. Die feierliche Eröffnung und die kirchliche Segnung erfolgte am 13. August 2017 im Rahmen des Bürmooser Moorwandertag zum 25. Bestandsjubiläum des Torferneuerungsverein unter breiter Beteiligung der Bevölkerung.

Eingesetzt wird die seinerzeit von der Gemeinde Bürmoos aus dem Bestand des Torfwerks erworbene Lok EVA - Gmeinder 3455/1941. Als Personenwaggon steht u.a. ein originaler Personenwaggon der früheren Torfbahn zur Verfügung. Dieser ist aus einer der ältesten Lokomotiven der Salzburger Lokomotivfabrik GEBUS 1920/21 entstanden und damit ein eisenbahnhistorisches Gustostückerl.

Die Bockerlbahn Bürmoos wird künftig zu besonderen Anlässen und für Gruppen verkehren. Eine bemerkenswerte öffentliche und private Initiative.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 14 August 2017 17:51