english

Mittwoch, 16 August 2017 20:41

16. Rieser Teddybärentag im Bayerischen Eisenbahnmuseum

170813 Teddy I10003170813 Teddy I10005

Fotos Holger Graf

Einen wahren Besucheransturm erlebte der diesjährige Teddybärentag am Sonntag, 13. August 2017. Das Bayerische Eisenbahnmuseum konnte bei herrlichem Wetter zahlreiche Besucher in seinem Museumsbetriebswerk begrüßen. Auch in diesem Jahr hatten Kinder bis 14 Jahre, die einen Teddybären dabei hatten, freien Eintritt.

170813 Teddy I10006170813 Teddy I10001

Besucher konnten während des 16. Rieser Teddybärentages an kindgerechten Führungen durch eine der größten Sammlung historischer Schienenfahrzeuge in Deutschland teilnehmen und auf dem Führerstand einer Diesellok mitfahren. Außerdem konnte die Modellbahnanlage des ModellEisenbahnClub Nördlingen an diesen Tagen kostenlos besichtigt werden. Für das leibliche Wohl der Besucherwurde mit Speisen, Getränken, Kaffee und Kuchen im Buffetwagen und Biergarten, umgeben von historischen Lokomotiven, bestens gesorgt.

Das Highlight der Veranstaltung war allerdings, dass man beobachten konnte, wie die Schnellzugdampflokomotive 01 180 angeheizt und für einen Einsatz am nächsten Tag vorbereitet wurde. Zusätzlich zum Programm im Eisenbahnmuseum fanden an diesem Sonntag auch Schienenbusfahrten nach Gunzenhausen statt. Der Seenland-Express, der das Nördlinger Ries mit dem Fränkischen Seenland verbindet, befuhr die im Jahre 1849 als Teil der Ludwigs-Süd-Nord-Bahn eröffnete Bahnstrecke von Nördlingen über Oettingen und Wassertrüdingen nach Gunzenhausen, das direkt am Altmühlsee liegt.

Pressemeldung Bayerisches Eisenbahnmuseum

Zurück