english

Sonntag, 20 August 2017 16:36

„Ferkeltaxe“ macht Halt in Hardegsen

Sollingbahn2 FerkelttaxeSollingbahn9

Die niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt und Hardegsens Bürgermeister Michael Kaiser haben beim Hardegser Bahnhofsfest im Rahmen des 20-jährigen Bestehens des Umweltbeirates ein modernen klimatisierten Dieseltriebwagen auf den Namen der Stadt Hardegsen getauft. Auch in Uslar sei am selben Tag ein Fest mit Zugtaufe geplant. Aus Anlass seines 20jährigen Bestehens setzte der Umweltbeirat einen Akzent für die Sollingbahn, dieses Mal mit DB Regio.

TeilSollingbahn7 Frauke Heiligenstadt
Sollingbahn5 Zugtaufe durch BM Michael KaiserSollingbahn 3

Der Tag der Sollingbahn sei mit den beiden Zugtaufen und dem Bahnhofsfest in Hardegsen ein wichtiger Baustein für die nachhaltige Entwicklung im Landkreis Northeim", hob Ulrike Berghahn, die Sprecherin des Umweltbeitrages gegenüber dem Tageblatt hervor: "Die Sollingbahn ist eine der Lebensadern im südlichen Landkreis Northeim und ermöglicht mobilitätsein-geschränkten Personen am öffentlichen Leben teilzunehmen, den Auszubildenden den Besuch der Berufschule, Geflüchteten die Teilnahme an Integrationsmaßnahmen oder kranken und älteren Menschen den Zugang zur Gesundheitsversorgung", so Berghahn.

Einer der Höhepunkte zum Tag der Sollingbahn war in Hardegsen der Stopp eines historischen Schienenbusses VT 772 (ehemals Baureihe VT 2.09 der Reichsbahn) der Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn (OBS). Die unter Bahnkennern bekannte "Ferkeltaxe" noch nie auf der Sollingbahn gefahren.

Eine Ausstellung zur Geschichte der Sollingbahn und des Hardegser Bahnhofs ist noch bis zum 25. August in der der Kreissparkasse Northeim und Volksbank Solling zu den üblichen Geschäftszeiten geöffnet.

Text und Fotos Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 22 August 2017 11:35