english

Donnerstag, 14 September 2017 15:15

Rheintalbahn: Schreiben des Konzernbevollmächtigten an das Parlament

Sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete,

mit meiner E-Mail vom 22. August dieses Jahres habe ich Sie, als Abgeordnete der von der Sperrung auf der Rheintalbahn betroffenen Wahlkreise, über den aktuellen Sachstand zur Sperrung der Rheintalbahn informiert. Ich möchte Sie nun über den Fortgang der Arbeiten an der Tunnelbaustelle Rastatt informieren.

Das Wichtigste vorab: Wir werden die Wiederinbetriebnahme bereits am 02. Oktober 2017 durchführen und der Verkehr kann dann über die komplette Strecke wieder rollen. Nach früheren Planungen sollte diese wichtige Magistrale erst zum 7. Oktober wieder zur Verfügung stehen.

Seit dem Start der Bauarbeiten konnten zum einen Arbeitsschritte durch nochmals optimierte Baustellenlogistik und maximalen Personal- und Maschineneinsatz der beteiligten Bauunternehmen rascher erfolgen. Daneben führen verstärkte Parallelisierung und Vertaktung der Bauabläufe zu dem erfreulichen Zeitgewinn von fünf Tagen.

Derzeit werden vor Ort die beiden 100 Meter langen Betonplatten gegossen, die über den Tunnelröhren liegen und die jeweiligen Flächen stabilisieren sollen. Nach dem Aushärten des Betons wird der Oberbau erneuert, neuer Schotter aufgetragen und neue Gleise verlegt.

Für den Personen- und Schienengüterverkehr wird die Betriebsaufnahme zum 2. Oktober 2017 vorbereitet. Allerdings wird es hier anschließend einige Tage dauern, um den entstandenen Rückstau von Güterzügen und Gütern aufzulösen und den Verkehr wieder von den Umleitungsstrecken auf die Rheintalbahn zurückzuholen. Die fünf Tage der vorfristigen Inbetriebnahme sind deshalb insbesondere für den Güterverkehr wichtig.

Für Rückfragen stehe ich selbstverständlich gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Sven Hantel, Konzernbevollmächtigter für das Land Baden-Württemberg

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 14 September 2017 15:20