english

Europa

Mittwoch, 09 August 2017 11:00

wlb1wlb2

Die Badner Bahn verbindet die Stadtzentren Wien und Baden. Vorstandsdirektorin Mag. Monika Unterholzner: "Wir sind am richtigen Weg." Fotos WLB/Zinner, WLB/Lusser

Die Wiener Lokalbahnen haben über 500 Kundinnen und Kunden zu ihrer Zufriedenheit mit der Badner Bahn befragen lassen. Mit der Gesamtnote 1,9 stellen die Fahrgäste der Badner Bahn erneut ein gutes Zeugnis aus. Wie schon im Vorjahr schneidet die bundesländerübergreifende Regionalbahn in der Kategorie Pünktlichkeit (Note 1,6) am besten ab. Der Einsatz von externem Sicherheitspersonal zeigt Wirkung, die „Sicherheit während der Zugfahrt“ wird mit der Note 1,7 bewertet. „Wir sind hier am richtigen Weg“, sagt die neue Vorstandsdirektorin Monika Unterholzner.

weiterlesen ...

Dienstag, 08 August 2017 14:40

IMG 9818IMG 8868

Fotos GK.

Ab 1. September 2017 wird die SAD vom Land mit der Durchführung von lokalen Eisenbahndienste, die sie bisher in Konzession durchgeführt hat, direkt beauftragt, und zwar – analog zur Fälligkeit des Dienstleistungsvertrags des Landes mit der italienischen Eisenbahngesellschaft Trenitalia – bis Ende 2024.

weiterlesen ...

Dienstag, 08 August 2017 12:13

Der französische Präsident hat Catherine Guillourd auf der Ministeratssitzung vom 02.08.17 per Dekret zur Präsidentin und Generaldirektorin der Pariser Verkehrsbetriebe RATP (Régie autonome des transports parisiens) ernannt. Die Ernennung erfolgte nach den Anhörungen vor den Ausschüssen für nachhaltige Entwicklung und Raumordnung der Nationalversammlung und des Senats am 26.07.17.

weiterlesen ...

Dienstag, 08 August 2017 11:29

Am 20.06.17 haben das schwedische Bergbauunternehmen LKAB mit Sitz in Luleå und die private Bahngesellschaft Hector Rail AB einen neuen 5-Jahres-Vertrag unterzeichnet, der ab Dezember 2017 gelten soll. Der Vertrag umfasst sieben Tage in der Woche Transporte von Luleå über Malmberget nach Kiruna. Hector Rail wird auch Rangierleistungen in Luleå und Malmberget durchführen.

weiterlesen ...

Dienstag, 08 August 2017 10:47

In den Städten des Alpenbogens herrscht Aufbruchstimmung. Dank besserer Verkehrsanbindung sind sie mittlerweile auch von Zürich, Bern oder Lausanne aus gut erreichbar. Das neue Heft «Forum Raumentwicklung» zeigt, wie sich die alpinen Städte neu definieren, indem sie ihre Funktion als Scharnier zwischen den Zentren des Mittellands und dem ländlichen Alpenraum stärken.

weiterlesen ...

Dienstag, 08 August 2017 07:02

Die französische Verkehrsministerin Elisabeth Borne hat ihren zu RATP-Zeiten erhaltenen internen Spitznamen "Borne out" für den Druck, den sie auf Untergebene ausüben kann, auch nach außen gezeigt und der französischen Staatsbahn SNCF nach dem Stellwerksausfall am Bahnhof am Montparnasse über das Ferienwochenende vom 29.07. bis 01.08.17 eine Frist gesetzt, innerhalb von drei Monaten erste Maßnahmen zur Verbesserung der Betriebsstabilität umzusetzen.

weiterlesen ...

Dienstag, 08 August 2017 06:30

Die französische Certifer SA hat am 02.08.17 den 100-%-igen Erwerb der Belgorail SA für einen unbekannten Betrag bekannt gegeben. Die Arbeitsplätze von 25 Beschäftigten sind nicht bedroht.

weiterlesen ...

Montag, 07 August 2017 12:54

zas1zas2

Vize-Bgm. Andreas Wimmreuter, Sabrina Ripper (TVB), Bürgermeister Peter Padourek und ÖBB-Regionalmanager Christian Spanner an Bord des Regionalen Zuges.

Im Rahmen des Projekts „Mein regionaler Zug“ ist ab sofort ein Talentzug der ÖBB im exklusiven „Zell am See“-Design unterwegs. Neben Schriftzug und Stadtwappen ist der Innenraum der Garnitur mit aktuellen Bildern der Stadt und der Region ausgestattet. So genießen Fahrgäste effiziente und umweltfreundliche Mobilität in authentisch-regionalem Ambiente.

weiterlesen ...

Montag, 07 August 2017 12:12

tr1tr3

Das Ministerium für Infrastruktur und Verkehr und das Ministerium für Wirtschaft und Finanzen haben am 31.07.17 mit Trenitalia den neuen Vertrag für den "universellen Bahndienst" (servizio ferroviario "universale") in Anwesenheit von Transportminister Graziano Delrio und Trenitalia-CEO Barbara Morgante unterzeichnet, der bereits seit dem letzten Januar in Betrieb ist. Der Vertrag umfasst Bahndienste mit mittlerer und längerer Entfernung im Tag- und Nachtverkehr, also hauptsächlich die Intercity-Verbindungen.

weiterlesen ...

Montag, 07 August 2017 11:25

Nach fünf Jahren Zugehörigkeit wird der Chief Operating Officer Anders Egehus die dänische Staatsbahn DSB spätestens zum 01.02.2018 verlassen, da er neue Aufgaben übernehmen will.

weiterlesen ...

Montag, 07 August 2017 10:45

Der französische Netzbetreiber SNCF Réseau hat am 26.07.17 entschieden, das Projekt "Voie Ferree Center Europe Atlantique" (VFCEA) der 160 km langen Bahnstrecke zwischen Nevers (Nièvre) und Chagny (Saône-et-Loire) fortzusetzen. Das Projekt war Gegenstand einer öffentlichen Debatte zwischen Dezember 2016 und März 2017. Die Gesamtprojektkosten werden auf 560 Mio. Euro geschätzt.

weiterlesen ...

Montag, 07 August 2017 08:38

Jener Lokführer, dessen Zug 554 sich am 13.06.17 angeblich eigenmächtig in Bewegung setzte und die Frontalkollision mit einem zweiten Regionalzug in der Ausfahrt des Bahnhofs Galugnano verursachte, hätte seit fünf Monaten keine Triebfahrzeuge mehr bedienen dürfen, berichtet die Zeitung "La Gazzetta del Mezzogiorno" unter Berufung auf Informationen von der ANSF, Agenzia nazionale per la sicurezza ferroviaria.

weiterlesen ...

Sonntag, 06 August 2017 18:54

Probahn Österreich, die überparteiliche Interessensvertretung der Öffi-Nutzer, erwartet sich, dass mit der Lösung des Dieselproblems eine Attraktivierung des Öffentlichen Verkehrs einhergeht. Der deutsche Diesel-Gipfel vom 2. August 2017, das Sommerfest der Kumpanei, ist wie erwartet an der Realität vorbeigeschrammt. Die Automobilindustrie hat es wieder einmal geschafft und auch diese „Krise“ ohne nennenswerten Schaden überstanden! Die Autobauer haben vorsätzlich über Jahre die Konsumenten weltweit betrogen und unter dem Label „umweltfreundlicher“ Diesel Milliarden verdient. Sie kommen mit einer symbolischen Strafe von 100 Euro pro Auto davon.

weiterlesen ...

Sonntag, 06 August 2017 18:10

fuernitz

LH Kaiser, LR Benger, LR Holub: Duisport AG sagt engere Zusammenarbeit mit "Logistic Center Austria South" zu - Duisport AG-Vorstandsmitglied Thomas Schlipköther in Kärnten.

Die Kärntner Landesregierung hat sich im Jahr 2016 dazu entschlossen, das Logistikzentrum Villach-Fürnitz auszubauen, eine notwendige Betreibergesellschaft für die Umsetzung wurde bereits beschlossen. Als ein Vorbild hat man sich Duisburg in Deutschland genommen, wo in einer einst wirtschaftlich eher schwierigen Region ein Logistikstandort eine nachhaltige Entwicklung angestoßen hat. Landeshauptmann Peter Kaiser sowie die Landesräte Christian Benger und Rolf Holub sind auch in Duisburg gewesen, um sich vor Ort ein Bild von diesem Logistikzentrum zu machen. Diese Woche erfolgte der Gegenbesuch. Thomas Schlipköther, Vorstandsmitglied der Duisport AG, war persönlich in Kärnten und besichtigte das Logistikzentrum in Fürnitz. Sofort wurde eine engere Zusammenarbeit beider Standorte vereinbart.

weiterlesen ...

Donnerstag, 03 August 2017 06:25

Seit Anfang Juli fahren Sa/So wieder ein bis zwei Züge grenzüberschreitend von Medzilaborce (SK) in Richtung Zagórz, Sanók und teilweise bis Rzeszów.

weiterlesen ...

Donnerstag, 03 August 2017 06:11

Erstmals trafen heute, Mittwoch, 2. August, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und sein oberösterreichischer Amtskollege Thomas Stelzer zu einem Arbeitsgespräch im Chiemseehof zusammen. Dabei wurden unter anderem Kooperationen wie die Sanierung der Schafbergbahn, beim grenzüberschreitenden Skigebiet Dachstein-West sowie beim Radweg Scharfling und die Bundesstaatsreform erörtert.

weiterlesen ...

Mittwoch, 02 August 2017 16:25

BV3I7155BV3I7229

Trenitalia ETR 563 (Hersteller CAF) der Autonomen Region Friuli Venezia Giulia unternimmt zur Zeit Prüffahrten für die Slowenische Eisenbahn auf dem Rundkurs Triest - Villa Opicina - Divaca - Koper - Lubljiana - Jesenice - Dobova.

weiterlesen ...

Mittwoch, 02 August 2017 12:57

Seit der Inbetriebnahme des Gotthard-Basistunnels sind bereits rund 2,3 Millionen Passagiere und rund 17 000 Güterzüge durch den längsten Eisenbahntunnel der Welt gefahren. Die Pünktlichkeitswerte sind stabil. Auch wenn die Bilanz nach acht Monaten mehrheitlich gut ausfällt, steht die SBB sowohl im Güter- als auch im Personenverkehr vor grossen Herausforderungen. Die SBB will das Angebot auf der Nord-Süd-Achse bis zur Eröffnung des Ceneri-Basistunnels im Jahr 2020 weiter verbessern und das vorhandene Entwicklungspotenzial im Tessin nutzen.

weiterlesen ...

Mittwoch, 02 August 2017 12:55

Die Infrastrukturbetreiberinnen müssen auf das Fahrplanjahr 2019 den relativen Verbrauchswert für den Energiekonsum im Güterverkehr anpassen. Die Schiedskommission im Eisenbahnverkehr (SKE) ordnet die Differenzierung des bisherigen pauschalen Energieansatzes an.

weiterlesen ...

Mittwoch, 02 August 2017 11:10

Nordjyske jernbaner Skagen

Die Desiro-Triebwagen aus der Produktion von Siemens der Nordjyske Jernbaner werden ab Sonntag bis nach Skørping südlich von Aalborg zum Einsatz kommen. Auf dem Foto ein Zug im Bahnhof von Skagen, dem nördlichsten Ort Jütlands und Endstation der Skagensbane. Foto: Volker Heesch

Am kommenden Sonntag, 6. August, übernimmt die regionale Privatbahn Nordjyske Jernbaner (NJ) den regionalen Bahnverkehr zwischen Frederikshavn und Skørping von den Dänischen Staatsbahnen DSB.

weiterlesen ...

Nachrichten-Filter