Diese Seite drucken
Donnerstag, 05 Oktober 2017 19:06

Frankreich: Nicolas Petrovic verlässt Eurostar und wird neuer Präsident von Siemens France

Nicolas Petrovic (48), derzeit Generaldirektor von Eurostar International Ltd., wird neuer Präsident von Siemens France werden. Er soll zum 01.03.18 sein Amt als Leiter der französischen Tochter des deutschen Konzerns antreten, der in vielen Branchen (Medizin, Energie, Digitaltechnik etc.) fast 7.000 Mitarbeiter beschäftigt, wobei der Transport mit nur 500 Mitarbeitern ein kleines Betätigungsfeld ist. Nicolas Petrovic tritt die Nachfolge von Christophe de Maistre an, der im Juni 2017 Siemens France verließ. Peter Bichara wird bis zu Petrovics Amtsantritt interimistisch die Präsidentschaft weiterführen.

Unter der Regie von Nicolas Petrovic hat Eurostar der Firma Alstom im Bereich der Hochgeschwindigkeitszüge den Rücken gekehrt und sich für den Kauf von Siemens-Zügen entschieden. Wenn die Fusion zwischen Siemens Mobility und Alstom von den Wettbewerbsbehörden grünes Licht erhält und Mitte 2018 stattfindet, müssen die zwei Siemens-Standorte in Frankreich mit dem Dutzend von Alstom koordiniert werden.

Nicolas Petrovic wurde 1969 in Saint-Germain-en-Laye geboren, absolvierte die Ecole supérieure de commerce de Paris (ESCP) und ist seit April 2010 Generaldirektor der Eurostar International Ltd. Im August 2003 wurde er Direktor für Kundendienst des Londoner Eurostar-Teams und war danach fast vier Jahre lang als COO tätig. Vor seinem Eintritt bei Eurostar arbeitete er für die SNCF als Generalsekretär der Abteilung Grandes Lignes und als Direktor der Zone Paris Saint-Lazare. Neben seiner soliden Erfahrung im Transportwesen, sowohl in Frankreich als auch in Großbritannien, erwarb er 2003 einen MBA der Wirtschaftshochschule INSEAD.

WKZ, Frank A. Rosky, Quelle Siemens France, Mobilicités

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 05 Oktober 2017 19:15