english

Montag, 11 September 2017 14:27

Frankreich: Dienstag erster Streik gegen die Reform des Arbeitsrechts

Die SNCF kündigt für Dienstag, den 12. September, einen gestörten Zugverkehr in den Vororten von Paris an, weil die Gewerkschaften zu einem Streik gegen Verordnungen zur Reform des Arbeitsrechts aufgerufen haben.

Die SNCF geht davon aus, nur einen von zwei Zügen auf der RER-Linie B und der Transilien-Linie R fahren lassen zu können, sowie zwei von drei Zügen auf den Linien C und D. Die übrigen Vorortbahnen N und U werden mit 3 von 4 Zügen bzw. 4 von 5 Zügen voraussichtlich etwas weniger stark gestört.

Auch in den Regionen werden einige TER betroffen sein, ohne das dies spezifiziert wurde. Für das Intercités-Netz liegen die Prognosen im Bereich 1 von 2 bis zu 9 von 10 Zügen. Der TGV, der Thalys und der Eurostar werden jedoch normal verkehren.

WKZ, Quelle Le Monde

Zurück