english

Donnerstag, 14 September 2017 12:06

Italien: Neuer Verwaltungsrat für Trenitalia - Barbara Morgante übernimmt ausländische FS-Abteilungen

Der Verwaltungsrat der italienischen Bahn Ferrovie dello Stato Italiane hat am 13.09.17 die Mitglieder des neuen Verwaltungsrats von Trenitalia ernannt. Der neue Verwaltungsrat, der auf der nächsten Aktionärsversammlung von Trenitalia bestätigt werden muss, setzt sich zusammen aus

• Tiziano Onesti, wiedergewählter Präsident,
• Orazio Iacono, Geschäftsführer und Generaldirektor,
• Paolo Colombo,
• Antonella D'Andrea, neue Beraterin und
• Maria Rosaria Maugeri.

Der seit dem 21. Dezember 2015 amtierende Verwaltungsrat der Trenitalia hat sein Mandat zur Reorganisation der Gesellschaft entsprechend den Entwicklungsperspektiven des Industrieplans der FS-Gruppe abgeschlossen. Die positiven wirtschaftlichen und industriellen Ergebnisse, die in den vergangenen zwei Jahren erzielt wurden, beenden damit den Einsatz von Barbara Morgante bei Trenitalia, der sich durch Erfolg und Entschlossenheit auszeichnete.

Zu den abgeschlossenen Aktivitäten gehören insbesondere die Ausgliederung der am 1. Januar 2017 aus dem Unternehmensbereich Cargo hervorgegangenen Sparte Mercitalia Polo sowie die grundlegenden Unternehmensbereiche, die mit der Gründung von Trenitalia UK und dem Erwerb des c2c-Franchises das internationale Wachstum kräftig beflügelten.

Barbara Morgante wird daher die Verantwortung für die zentrale Abteilung für ausländische Beteiligungen der Gruppe FS Italiane übernehmen, die mit dem Ziel gegründet wurde, die Entwicklung und Weiterentwicklung der internationalen Aktivitäten der Gruppe zu steuern, eine Maßnahme, die angesichts des bedeutenden ausländischen Wachstums, das im Industrieplan 2017-2026 der FS Italiane vorgesehen ist, nicht länger aufgeschoben werden kann. Barbara Morgante sorgt dank ihrer Branchenexpertise und langjährigen Erfahrung, die sie durch die Präsenz im Verwaltungsrat von Unternehmen über Ländergrenzen hinweg gewonnen hat, für die vollständige Integration der ausländischen Unternehmen in die Werte und Arbeitsweise der Gruppe.

Der neue Verwaltungsrat bestätigt mit dem Eintritt von Orazio Iacono, derzeitig Direktor der Abteilung Regionaler Personenverkehr von Trenitalia und Mitglied des Verwaltungsrats von Busitalia, und Antonella D'Andrea, Steuerdirektorin der FS-Gruppe, die Absicht der Gruppe, sich verstärkt auf die Entwicklung, Rationalisierung und Effizienz der integrierten Mobilität im öffentlichen Personennahverkehr (Bahn- und Straßenverkehr), insbesondere in Ballungsgebieten, zu konzentrieren.

Die erste Sitzung des neuen Verwaltungsrats von Trenitalia soll in den nächsten Tagen nach der Ernennung durch die Hauptversammlung stattfinden: Orazio Iacono wird als Geschäftsführer und Generaldirektor alle operativen Befugnisse haben. Er wird den Posten des Leiters der Abteilung Regionaler Personenverkehr von Trenitalia, den er seit 2014 innehat, verlassen.

WKZ, Quelle FS Italiane

Zurück

Nachrichten-Filter