english

Dienstag, 19 September 2017 07:32

Litauen/Weißrussland: Elektrifizierung Maladzečna (BY) - Naujoji Vilnia (LT)

Am 16.09.2017 wurde mit einer Eröffnungszeremonie im weißrussischen Bahnhof Prudy der elektrische Betrieb im Abschnitt Maladzečna - Hudahaj - Kena aufgenommen. Die offizielle Eröffnung oblag der in China gebauten Doppellok BKH1-003 mit einem Güterzug sowie der Einheit ER9T-700 als erstem Elektrotriebzug auf der Relation Minsk - Hudahaj.

Bereits am 06.09.17 gab es mit BKH1-011 und einem 5500-t-Zug eine Testfahrt bis Kena, womit erstmals eine weißrussische Ellok nach Litauen fuhr. Danach wurden mehrere Güterzüge im Testmodus mit elektrischen Loks der Reihen BKH1, BKH2 und VL80S bespannt. Am 13.09.17 zog die Lokomotive ČS4T-594 als Vorspann vor Angstlok TEP70BS-082 mit Zug 29 den ersten elektrischen Reisezug von Minsk nach Vilnius.

Die Weißrussische Eisenbahn (Belaruskaja čyhunka; BČ) elektrifizierte den Abschnitt bis zur Staatsgrenze mit einer Länge von 84 km, die Litauischen Eisenbahnen (Lietuvos geležinkeliai; LG) elektrifizierten den Abschnitt von Naujoji Vilnia bis zur Staatsgrenze auf einer Länge von 28 km. Die Bau- und Montagearbeiten dafür starteten am 24.09.2015. Restarbeiten sollen bis Ende des Jahres abgeschlossen werden.

Es ist geplant, den regelmäßigen Verkehr zwischen der litauischen und der weißrussischen Hauptstadt im Dezember diesen Jahres auf doppelstöckige elektrische Züge des Herstellers Škoda Vagonka umzustellen.

Hans-Jürgen Schulz

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 19 September 2017 08:10

Nachrichten-Filter