english

Dienstag, 19 September 2017 13:50

Schweiz: Andreas Willich verlässt die BLS

will

Andreas Willich, Leiter Personenverkehr, hat sich entschieden, die BLS zu verlassen. Willich stiess 2011 zur BLS und hat die Ausrichtung und Entwicklung des BLS Personenverkehrs massgeblich geprägt

Andreas Willich, Leiter Personenverkehr, hat sich entschieden, die BLS zu verlassen. Mit der Einreichung des Konzessionsgesuchs für den Wiedereinstieg in den Fernverkehr wurde vor kurzem ein wichtiger Meilenstein für die BLS erreicht. Diese Gelegenheit möchte er nutzen, um sich nun eine Auszeit zu gönnen und sich beruflich neuen Herausforderungen zuzuwenden. Die Geschäftsleitung bedauert diesen Entscheid. Aufgrund der anstehenden strategischen Weichenstellungen übernimmt CEO Bernard Guillelmon bis auf weiteres selbst die Führung des Geschäftsbereiches Personenverkehr.

Andreas Willich stiess 2011 zur BLS und hat die Ausrichtung und Entwicklung des BLS Personenverkehrs massgeblich geprägt. In seine Amtszeit fielen unter anderem die Ausweitung des BLS Regionalverkehrs nach La Chaux-de-Fonds und durch den Simplon nach Domodossola, der Turnaround und die Erreichung nachhaltig positiver Betriebsergebnisse bei der BLS Schifffahrt, die erfolgreiche Umsetzung des grössten Rollmaterial-Beschaffungsprojektes der BLS-Geschichte und die Entwicklung der digitalen Vertriebskanäle der BLS. Zudem hatte er wesentlichen Anteil an der Erarbeitung des kürzlich beim Bundesamt für Verkehr eingereichten Fernverkehrskonzepts.

Pressemeldung BLS

Zurück

Nachrichten-Filter