english

Freitag, 14 Juli 2017 20:28

Italien: Busitalia Fast mit 20% mehr PassagierenItalien

fsbus
Foto FS Italiane.

Busitalia Fast, der neue Bus-Fernverkehrsservice der italienischen Staatsbahn FS Italiane hat seit April eine Steigerung von 20% der beförderten Passagiere verzeichnet. Bis Ende 2017 werden neue Verbindungen in Norditalien in Betrieb genommen, mit dem Ziel, ein europaweit agierender Dienstleister im Busverkehr für Langstrecken zu werden. 

 Mit einer Flotte von 60 Bussen der letzten Generation (Durchschnittsalter drei Jahre) werden tägliche Verbindungen zu 15 italienischen Regionen und mehr als 90 Städten in Italien und Deutschland durchgeführt. Der Kauf von Tickets läuft über die Internet-Seite fsbusitaliafast.it auf einer gemeinsamen digitalen Plattform mit trenitalia.com. Busitalia konnte auf dem regulierten Markt seinen Umsatz von 70 Mio. im Jahr 2011 auf 450 Mio. Euro im Jahr 2017 steigern. Der Geschäftsplan sieht für den öffentlichem Busverkehr eine Steigerung in Italien auf 1,8 Mrd. Euro vor, so dass laut FS-Geschäftsführer Renato Mazzoncini weitere Gebote in städtischen Einrichtungen großer Städten wie Rom geplant sind (WKZ, Quelle FS Italiane).

 

 

Zurück

Letzte Änderung am Sonntag, 16 Juli 2017 14:16

Nachrichten-Filter