Diese Seite drucken
Donnerstag, 04 August 2016 10:20

Belarus / Weißrussland: Einsatzbeginn für neue EPM-Elektrotriebzüge

Am 3.8.2016 startete auf der Strecke Homel' - Minsk der Einsatz der neuen Elektrotriebzüge der Reihe EPM. Die siebenteiligen, von "Stadler Minsk" in Fanipal' gebauten Züge für vmax 160 km/h bieten 382 Sitzplätze (davon 16 in der 1. Klasse) und verkehren als Zuggattung IRLb ("Interregionale Business-Class-Linie") im überregionalen Verkehr.

Die Züge der Reihe EPM des Modells "Intercity" sind speziell für die überregionalen Zugleistungen konzipierte Fahrzeuge des Typs Stadler FLIRT und haben eine darauf abgestimmte Einrichtung für die Fahrgäste wie auch die Lokführer, in der Mitte des Zuges gibt es eine Bistro-Bar.
Noch letzte Woche liefen auf der Strecke die Testfahrten für die Zulassung der Reihe. Erst am 17.6.2016 wurde der elektrische Zugverkehr auf dem Streckenabschnitt Homel' - Zlobin aufgenommen und der durchgehende Verkehr von Personen- und Güterzügen auf der Gesamtstrecke nach Minsk auf elektrische Traktion umgestellt. Die Fahrzeit zwischen dem größten regionalen Zentrum des Landes und der Hauptstadt verringerte sich damit auf unter drei Stunden (2:59 h ohne Zwischenhalt). Demnächst ist auch der EPM-Einsatz zwischen Brest und Minsk vorgesehen.

Hans-Jürgen Schulz

 

Zurück