english

Freitag, 21 Juli 2017 13:35

Österreich: ÖBB-Doppelpack entlang der Radstrecke Innichen – Lienz

obbfa1obbfa2t 1

Ab 22. Juli wird zwischen Innichen und Lienz größtmögliche Mobilität angeboten. Entlang der 44 Kilometer langen Radetappe und deren 500 idyllischen Höhenmetern - und das zumeist abwärts - ist die Bahn immer in der Nähe. Der Weg retour nicht nur Richtung Innichen sondern auch die Weiterreise nach Kärnten mit dem Zug erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Die umweltfreundliche und grenzüberschreitende Bahnverbindung ermöglicht „komfortable“ Mobilität und das für über 150.000 Radsportbegeisterte die diese Strecke jedes Jahr befahren.

Grenzenloses Fahrradvergnügen

Um mehr Kapazitäten für die Fahrgäste zu bieten, setzen die ÖBB ab sofort die volle Kapazität an Zusatzzügen mit eigenen Fahrradwagen ein. Zum Einsatz kommen Doppelstock-Wendezüge mit einer Kapazität von bis zu 380 Fahrrädern pro Zug – für die Kunden stehen auf 2 Etagen über 500 Sitzplätze bei den „Doppeldeckern der Schiene“ zur Verfügung.

Kapazität für bis zu 1.800 Fahrräder während der Hauptsaison an jedem Tag

In der nun beginnenden Hauptsaison bis 31. August 2017 stehen täglich insgesamt 4 Fahrradzüge zwischen Lienz und Innichen zur Verfügung. Im September 2017 verkehrt dann wieder täglich ein eigener Zusatzzug mit Fahrradwagen und an den Wochenenden und an Fenstertagen auch weitere zusätzliche Züge mit Fahrradwagen.

Wichtiger TIPP für die Radgäste

Auf der Strecke zwischen Lienz und Fortezza/Franzensfeste werden moderne Flirt Nahverkehrsgarnituren eingesetzt. Diese Züge bieten Platz für 30 Fahrräder. Um die Abwicklung der Fahrradzüge so effizient wie möglich zu gestalten, werden die Fahrgäste ersucht, in der Zeit zwischen 13:00 und 17:00 Uhr ausschließlich die direkten Fahrradzüge zwischen Lienz und Innichen zu benützen. Die Flirt Nahverkehrsgarnituren sind in diesem Zeitfenster für die Fahrradmitnahme ab Lienz gesperrt. Die ÖBB ersuchen dafür um Verständnis.

Pressemeldung ÖBB

Zurück

Nachrichten-Filter