english

Dienstag, 29 August 2017 16:14

Schweiz: Gründung der Glacier Express AG

Die Rhätische Bahn (RhB) und die Matterhorn Gotthard Bahn (MGBahn) legen die Organisation und Verantwortung für den Glacier Express in einer eigenständigen AG zusammen. Damit wird die Neupositionierung eines der internationalen Aushängeschilder des Schweizer Tourismus weiter vorangetrieben. Ziel ist es, den Glacier Express einheitlich am Markt zu positionieren und auf die digitalen Herausforderungen auszurichten. Mit der Einführung neuer Kurzstreckenangebote zwischen Chur und Brig 2017 und dem Entscheid der Erneuerung der Panoramawagen bis 2020, wurden bereits eine erste Massnahme umgesetzt, die Tagesausflüge mit dem Glacier Express noch attraktiver macht. Die beiden Bahnen beteiligen sich je zu 50% an der neuen Gesellschaft. Die Geschäftsführung der Glacier Express AG unterliegt Annemarie Meyer.

Die Gründung der AG durch die beiden Betreiberbahnen per 23. August 2017 ist die konsequente Weiterführung der bereits begonnenen Neupositionierung des Glacier Express und der einheitlichen Positionierung der Marke, um so dem sich wandelnden Buchungs- und Reiseverhalten gerecht zu werden. Digitale Plattformen und Social Media spielen eine immer wichtigere Rolle - sowohl beim Planen und Buchen als auch während der Reise, beispielsweise durch das Teilen, Kommentieren und Bewerten von Angeboten und Erlebnissen. An diese veränderte Ausgangslage müssen Anbieter ihre Produkte bestmöglich anpassen und sicherstellen, dass diese auf den digitalen Plattformen und Kanälen gefunden werden.

Veränderung Gästeverhalten

Es gibt Gäste, die aus Zeitgründen kürzere Strecken bevorzugen. Für diese werden Kurzstrecken und eine Erhöhung der Kapazitäten zwischen Chur und Brig (und umgekehrt) eingeführt. So kann man ab 2018 mit dem Glacier Express auch nachmittags von Andermatt nach St. Moritz oder Zermatt fahren. Das ist ein Erlebnis für Tagesausflügler und für Gäste, die vormittags beispielsweise in Destinationen wie Luzern oder Zürich verweilen. Zudem bietet sich damit eine attraktive Anfahrt in einen der Weltkurorte und den anliegenden Gebieten des UNESCO Weltnatur- und kulturerbes.

Organisation

Um den neuen Herausforderungen zu begegnen und die Marke Glacier Express am Markt aus einer Hand zu positionieren, haben die RhB und die MGBahn entschieden, für die Organisation und Führung des Glacier Express eine eigenständige Unternehmung zu gründen, an der sich beide Bahnen zu je 50% beteiligen. Präsident des sechsköpfigen Verwaltungsrates wird Ständerat Isidor Baumann. Die Geschäftsführung unterliegt Annemarie Meyer.

Pressemeldung RhB

Zurück

Nachrichten-Filter