english

Freitag, 01 September 2017 13:04

EU: Assoziierungsabkommen mit der Ukraine tritt in Kraft

Heute (01.09.17) tritt das Assoziierungsabkommen zwischen der Europäischen Union und der Ukraine in vollem Umfang in Kraft. Das Assoziationsabkommen, einschließlich seines Abkommens über eine weitreichende und umfassende Freihandelszone (Deep and Comprehensive Free Trade Area, DCFTA), ist das wichtigste Instrument, um die Ukraine und die EU einander näher zu bringen: Es fördert tiefere politische Bindungen und stärkere Wirtschaftsbeziehungen sowie die Achtung gemeinsamer europäischer Werte. Das DCFTA bietet einen Rahmen für die Modernisierung der Handelsbeziehungen und die wirtschaftliche Entwicklung der Ukraine durch Öffnung der Märkte und die Harmonisierung von Gesetzen, Standards und Vorschriften mit den EU- und internationalen Normen.

Im Rahmen des Assoziationsabkommens hat sich die Ukraine zu Strukturreformen in den Bereichen Demokratie, Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit, verantwortungsvolle Staatsführung, Handel und nachhaltige Entwicklung verpflichtet. Im Assoziationsabkommen ist auch eine verstärkte Zusammenarbeit in den Bereichen Umweltschutz, soziale Entwicklung und Schutz, Verkehr, Verbraucherschutz, Chancengleichheit, Bildung, Jugend und Kultur, Industrie und Energie vorgesehen. Das Inkrafttreten des Abkommens wird der Zusammenarbeit in Bereichen wie Außen- und Sicherheitspolitik, Justiz, Steuern, öffentliche Finanzverwaltung, Wissenschaft und Technologie, Bildung und digitale Technologien neue Impulse verleihen.

WKZ, Quelle EU

Zurück

Nachrichten-Filter