english

Samstag, 02 September 2017 19:02

Österreich: Abschied von der Wiener Linie 58

IMG 1372IMG 1366

Einen mehrfachen Anlass gab es am 1.Septembe 2017 in Wien auf der Straßenbahnlinie 58 zu begehen. Die vor 99 Jahren eröffnete Linie bediente traditionell des Stadtteil Unter St. Veit im Westen der Bundeshauptstadt und wurde eingestellt. Mit 2.9.2017 wird die Streckenführung von den jeweils verlängerten Straßenbahnlinien 10 und 60 übernommen - d.h. gleismäßig werden alle Strecken weiter bedient, sogar vielleicht mit weniger Umsteigezwang an der Kennedybrücke ? Es galt aber nicht nur Abschied zu nehmen von der Tramwaylinie 58 sondern auch von den Beiwagen der Type c3 - diese hatten wohl am 2.9.2017 ihren letzten Betriebstag (beim Abschied von einem Ast der Linie 67 welcher durch eine Verlängerung der U-Bahnlinie U1 ersetzt wurde) und werden wohl am 4.9. 2017 ausgemustert.

IMG 1358IMG 1344
IMG 1385IMG 1388

Geliefert wurden die 190 Großraumbeiwagen (1101-1290) in den Jahren 1959-1962 von der Waggonfabrik Lohner. Mit dem Abschied von dieser Type gibt es im planmäßigen Personenverkehr der Wiener Tramway keine Wagen mehr mit Holzlattenfußboden. Die Wiener Linien und die beiden auf dem Wiener Tramway Netz tätigen Vereine bereiteten der Linie 58 einen würdigen Abschied. Am letzten Tag wurden die Planzüge ab ca. 16 Uhr durch historische Garnituren mit Motorwagen der zweiten Type A (KSW - auch "Heidelberger" genannt; Bj. 1944 WF Fuchs) welche von 1945 bis 1976 auf der Linie 58 heimisch waren. Behängt waren die Motorwagen A1 und A2 mit jeweils epochengerechten Beiwagen der Type m2 (5210/Bj. 1928) bzw. k2 (3442/Bj. 1912).

Eine Chuzpe stellt die Tatsache dar, dass die Type A der zweiten Generation mit dem Einsatz auf der Linie 58 die Type A der dritten Generation (ULF) im Planbetrieb unterstützte. Als letzter Zug des Tages rückte eine, prächtig geschmückte E1+c3 Garnitur (4523+1213) aus dem Bf. Rudolfsheim aus um bis zur letzten Fahrt der Linie 58 in den frühen Morgenstunden des 2.9. seine Runden zwischen Westbahnhof und Unter St. Veit zu drehen.

Hunderte Anrainer und Freunde der Linie 58 nahmen am 1. September Abschied von „Ihrer“ Linie und die überfüllten Oldtimer zeigten das große Interesse der Bevölkerung an der Stadtgeschichte - besonders an der der Tramway! Das schlechte Wetter tat der guten Stimmung bei den Fotografen an schönen Fotostellen, keinen Abbruch. Alles in allem eine gelungene Verabschiedung mit einer Träne im Knopfloch.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zurück

Nachrichten-Filter