english

Montag, 11 September 2017 08:44

Italien: Trentino will Aeroporto Caproni und Trentino Trasporti esercizio mit Trentino Trasporti fusionieren

IMG 7348IMG 5955

Fotos vom Trentiner Verkehr: GK.

Die Landesregierung (giunta provinciale) hat am 08.09.17 auf Vorschlag des Landeshauptmanns Ugo Rossi beschlossen, die Betreibergesellschaft des Trentiner Regionalflughafens "Aeroporto Caproni spa" (Icao LIDT; kein iata-code) mit den bisher zwei ÖPNV-Gesellschaften "Trentino Trasporti spa" (TTI, Infrastruktur, Fahrzeugmaterial, Verkehr auf RFI-Strecken) und "Trentino Trasporti esercizio spa" (TTE, Bus- und Schmalspurbahnverkehrsleistungen) zu fusionieren. Es entsteht damit ab 2018 ein "großer Mobilitätsanbieter für Busse, Eisenbahnen, Flugverkehr und Seilbahnen".

IMG 5836IMG 7061

Damit verbunden wurde auch die Kapitalerhöhung der Trentino Trasporti spa in Höhe von 1,5 Mio. Euro durch Übertragung der von der Autonomen Provinz Trient gehaltenen Aktien an dem Aeroporto Gianni Caproni spa genehmigt.

Die Betreibergesellschaft des Regionalflughafens hatte bereits am 27. Juli 2017 die Anteile von Stadt und Handelskammer Trento zurückgekauft. Damit verblieb die Autonome Provinz Trient als alleiniger Gesellschafter, was die Fusion erleichtert. Die nächsten Schritte sind daher die schrittweise Eingliederung der Aeroporto Gianni Caproni spa in die Trentino Trasporti spa mit gleichzeitiger interner Beauftragung der Trentino Trasporti Esercizio spa für die Leitung des Flughafenservices und deren anschließender Liquidation und Eingliederung ihrer Dienste in Trentino Trasporti spa.

Erst im Juli 2017 hatte die Provinz Trient eine Bieterschlacht um Anteile der Seilbahn "Funivie Folgarida Marilleva" durch Nachbesserungen für sich entschieden. Die Bahnhaltestelle Marilleva wurde vor einigen Jahren eigens errichtet, um Wintersportler mit der Meterspurbahn Trento - Malè - Mezzana direkt zur Seilbahn-Talstation zu bringen.

Vielleicht bringt dieser Zusammenschluss ja die erstmalige Anbindung des Flughafens und seines dortigen Luftfahrtmuseums an den ÖPNV mit sich. Die Gästekarte "Trentino Guest Card" ermöglicht bereits heute sowohl den Museumseintritt als auch die Nutzung des gesamten ÖPNV ohne Zusatzkosten.

GK, Quelle Autonome Provinz Trentino

Zurück

Nachrichten-Filter