english

Mittwoch, 30 August 2017 10:42

Kanada: Rekordwerte im Getreidetransport führen zu Forderung nach Ausbau des Bahnnetzes

Die kanadische Bahngesellschaft CN hat am 22.08.17 für das Berichtsjahr 2016-17 einen Rekordwert von 21,8 Mio. t für den Transport von Getreide bekannt gegeben. "Durch Innovation, Zusammenarbeit und verbesserte Kommunikation mit unseren Supply-Chain-Partnern, beförderte CN mehr Getreide in einem einzigen Erntejahr als je zuvor", sagte Doug MacDonald, Vizepeäsident für Massentransport bei CN. Dies entspricht einer Steigerung von 2 % gegenüber dem vorherigen Rekord 2014-15.

Dabei ergaben sich insbesondere neue Rekordleistungen in den Spitzenmonaten zwischen September und März, wenn die Getreidepreise am höchsten sind. CN führte 200-Wagen-Züge ein und erweiterte die Anzahl von Strom- und Luft-Repeatern zur Verlängerung der Züge und zur Verbesserung der Bremswirkung bei extremen Wetterbedingungen. Ferner konnten die Kunden 70 % ihres Bedarfs im Voraus sichern.

Um den Bedarf auch in Zukunft decken zu können, forderte die Bahngesellschaft Bundesmittel zur Erhöhung der Bahnkapazität: "Vancouver ist ein wichtiges handelsorientiertes Tor für Kanada und sollte eine Top-Priorität der Regierung im Infrastruktur-Fonds für die nationalen Transport-Korridore erhalten."

Die liberale Bundesregierung kündigte Investitionen von 10,1 Mrd. CAD über 11 Jahre für Transport- und Handelsprojekte sowie eine Unterstützung von 2 Mrd. CAD für die Handelskorridore an.

Ähnlich wie bei CN, macht US- und kanadisches Getreide auch 24 % des Unsatzes von 6 Mrd. USD der Bahngesellschaft CP aus.

WKZ, Quelle CN, The Globe and Mail

Zurück