Diese Seite drucken
Sonntag, 03 September 2017 19:07

China: CASIC entwickelt Hochgeschwindigkeitszüge für 4000 km/h

Das staatseigene nationale Wissenschafts- und Technologie-Unternehmen CASIC (China Aerospace Science and Industry Corporation) hat am 30.08.17 auf dem 3. Internationalen Raumfahrtforum eine neue Ära von Hochgeschwindigkeitszügen namens Hyperflight angekündigt. Ähnlich wie der Hyperloop von Elon Musk - der mit einer Geschwindigkeit von 1200 km/h verkehren soll - soll dieser Zug in einer Vacuum-Röhre mit magnetischer Spurhaltung verkehren und Geschwindigkeiten von bis zu 4000 km/h (Mach 3,2) erreichen. Die 1152 km lange Strecke von Beijing nach Wuhan, für die derzeit im Hochgeschwindigkeitsverkehr fünf Stunden benötigt werden, könnte in Zukunft innerhalb von 30 min bewältigt werden.

Das Netz soll in drei Stufen entwickelt werden. Zuerst ein Intercity-Netzwerk mit Geschwindigkeiten von 1000 km/h, zweitens ein nationales Netzwerk zwischen urbanen Clustern mit Geschwindigkeiten von 2000 km/h und drittens ein internationales Netzwerk mit bis zu 4000 km/h.

CASIC arbeitet bei der Entwicklung mit 20 chinesischen und internationalen Institutionen zusammen, die schon 200 Patente auf dem Gebiet besitzen. Im Gegensatz zu bestehenden Modellen, soll der Hyperflight keine Räder benötigen wie etwa der japanische Chūō-Shinkansen, sondern schon bei niedriger Geschwindigkeit magnetisch angehoben werden.

Der Einfluss hoher Geschwindigkeiten und Beschleunigungen auf den Menschen erfordert noch spezielle Anpassungen.

WKZ, Quelle CASIC

Zurück