english

News

Mittwoch, 04 Oktober 2017 13:43

Der RMV startet die nächste Stufe des Tarifpiloten RMVsmart. Beim RMVsmart 50 zahlen die Fahrgäste ab sofort einen Grundpreis von fünf Euro im Monat. Alle innerhalb dieses Monats über die RMVsmart-App gekauften Tickets kosten dann nur noch die Hälfte. Damit eröffnet der RMV die nächste Stufe des Tarifpiloten, indem RMVsmart nun insbesondere für Vielfahrer interessant wird. Mit Start des RMVsmart im Juli 2016 wurden zuerst Angebote für Gelegenheitskunden getestet.

weiterlesen ...

Mittwoch, 04 Oktober 2017 13:37

Heute (04.10.17) wurde in der Konzernzentrale der Deutschen Bahn eine „Rahmenvereinbarung über das Entwicklungskonzept für die Infrastruktur des Schienenverkehrs in Berlin und Brandenburg – i2030“ gemeinsam von Regine Günther, Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz des Landes Berlin, Kathrin Schneider, Ministerin für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg, und Ronald Pofalla, Vorstand Infrastruktur der DB AG, unterzeichnet.

weiterlesen ...

Mittwoch, 04 Oktober 2017 13:22

si1si2si3

Sabrina Soussan (48, links) und Michael Peter (51, Mitte) haben zum 1. Oktober 2017 die Leitung der Division Mobility übernommen. Sie folgen auf Jochen Eickholt (55, rechts), der seit diesem Zeitpunkt als Integrationsmanager für die angekündigte Zusammenlegung des Mobilitätsgeschäfts von Siemens mit Alstom fungiert.

weiterlesen ...

Mittwoch, 04 Oktober 2017 13:17

Beim bayernweiten Bahntag am 8. Oktober informieren die Eisenbahnunternehmen im Freistaat über die ganze Bandbreite an Berufsfeldern der Branche. Auf zahlreichen Veranstaltungen erhalten Berufseinsteiger einen Einblick in die Arbeitswelt des bayerischen Schienenverkehrs, von Lokführern bis zu Technikern im Werkstattbetrieb. Der Bahntag Bayern hatte im Jahr 2014 Premiere und findet nun zum zweiten Mal statt. Er wird von der Fachkräfteoffensive Bahn Bayern (FBB) organisiert, die vor fünf Jahren als eine Art "Mini-Bündnis für die Arbeit" für den bayerischen Schienenpersonennahverkehr (SPNV) ins Leben gerufen wurde und vom Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr koordiniert wird.

weiterlesen ...

Mittwoch, 04 Oktober 2017 13:13

akn1akn2

Die AKN fährt seit Dezember 2015 eine Flotte von 14 neuen Lint 54 - Fahrzeugen (steht für: 54 Meter lang, Leichter innovativer Nahverkehrs Triebwagen). Passenderweise halten die Züge der Linie A1 an Stationen in insgesamt 14 Gemeinden – mit den Taufen möchte die AKN ihre Verbundenheit mit ihren Anliegern und der Region unterstreichen.

weiterlesen ...

Mittwoch, 04 Oktober 2017 11:55

Die Gewerkschaft ver.di hat angekündigt, am kommenden Freitag, den 6. Oktober, von Betriebsbeginn bis Betriebsschluss Teile des Stadtbahnbetriebs der ÜSTRA zu bestreiken. Daher fahren die Stadtbahnlinien 1, 2 und 8 am Freitag nicht. Auf den Linien 6, 9 und 11 kann es vereinzelt zu Ausfällen und Verspätungen kommen.  Alle anderen Stadtbahnlinien der ÜSTRA verkehren planmäßig. Die Busse der ÜSTRA sind von dem Streik nicht betroffen und fahren ebenfalls wie gewohnt. Auch die regiobus und die S-Bahn werden nicht bestreikt und fahren normal.

Pressemeldung Üstra

Mittwoch, 04 Oktober 2017 11:50

Die Deutsche Bahn bietet seit Sonntag, 1. Oktober in einem ersten Schritt auf ausgewählten Strecken die Möglichkeit der kostenpflichtigen Sitzplatzreservierung in den Regionalzügen an. Weitere Strecken folgen zum Fahrplanwechsel 2017/2018 sowie im Mai nächsten Jahres. Einzelreservierungen sind für einen Euro zusätzlich zum Fahrpreis an jedem DB Automaten und in allen DB Reisezentren erhältlich. Ab Januar 2018 können die Einzelreservierungen auch in DB-Agenturen erworben werden.

weiterlesen ...

Mittwoch, 04 Oktober 2017 11:48

Ein klar positives Fazit ziehen der RMV und die Deutsche Bahn aus dem vierwöchigen Einsatz von Einstiegslotsen bei der S-Bahn Rhein-Main. „Der Versuch war erfolgreich.“, sagte Christian Roth, Leiter der S-Bahn Rhein-Main, „Unsere ersten Auswertungen zeigen, dass die S-Bahnen in den vergangenen Wochen zügiger durch den Tunnel in der Innenstadt fahren konnten. Im Schnitt haben die Bahnen für die Strecke von Frankfurt Main Ostendstraße bis zum Hauptbahnhof (tief) in den Morgenstunden zwischen 30 und 40 Sekunden kürzer gebraucht als vorher. In den Abendstunden betrug die Zeitersparnis zwischen 10 und 15 Sekunden.“

weiterlesen ...

Mittwoch, 04 Oktober 2017 11:42

Am frühen Mittwochmorgen ist bei Bauarbeiten zwischen Pleinfeld und Weißenburg ein Kabel beschädigt worden. Dadurch kommt es zu Verspätungen und einzelnen Zugumleitungen auf der Strecke Nürnberg – Treuchtlingen – Augsburg. Im Regionalverkehr verlängert sich die Reisezeit um bis zu 20 Minuten. Einzelne Regionalzüge der Verbindung Nürnberg – Treuchtlingen beginnen und enden in Pleinfeld und fallen zwischen Treuchtlingen und Pleinfeld aus. Auch im Fernverkehr kommt es zu Verspätungen von bis zu 25 Minuten. Einzelne Fernverkehrszüge werden zwischen Nürnberg und München über Ingolstadt (Ersatzhalt dort) umgeleitet. Bei diesen Zügen fallen die Halte in Donauwörth und Augsburg aus. Die Bahn arbeitet mit Hochdruck an der Reparatur. Nach aktuellem Stand muss noch bis Donnerstagmorgen mit Einschränkungen im Bahnverkehr gerechnet werden. 

Mittwoch, 04 Oktober 2017 11:40

dbokt

Eine positive Bilanz zieht die Deutsche Bahn AG nach dem Münchner Oktoberfest 2017: Die Kapazitäten in den Zügen waren ausreichend, die Sicherheitskonzepte am Hauptbahnhof und der Hackerbrücke haben sich einmal mehr bewährt. „Wir freuen uns, dass wir es geschafft haben, knapp 3 Millionen Fahrgäste sicher und ohne Führerscheinsorgen von und zum Oktoberfest zu bringen“, so Heiko Büttner, Chef der Münchner S-Bahn. „Gerade in der zweiten Halbzeit sowie an den letzten Wiesn-Wochenenden war der Andrang sehr groß.“

weiterlesen ...

Mittwoch, 04 Oktober 2017 11:36

mer

Foto Bayerische Oberlandbahn GmbH / Dietmar Denger.

Nach dem gestrigen Ende der Wiesn 2017 zieht die Bayerische Oberlandbahn GmbH, die die Züge der bekannten Marken Meridian und BOB betreibt, eine positive Bilanz: Die Verstärkungen der wichtigsten Züge nach und von München haben sich bewährt. Fahrgäste verteilten sich auf mehrere Züge und zu unterschiedlichen Zeiten, wodurch die Fahrt für alle noch angenehmer war. Die Sicherheitsbegleitung der wichtigsten Zugverbindungen erhöhte zudem das Sicherheitsgefühl der Fahrgäste und Mitarbeiter.

weiterlesen ...

Mittwoch, 04 Oktober 2017 11:29

Die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG) hat im Amtsblatt der europäischen Union die Bentheimer Eisenbahn AG mit dem Verkehrsvertrag SPNV-Reaktivierung Bad Bentheim – Nordhorn – Neuenhaus für den Zeitraum von Dezember 2018 bis Dezember 2021 beauftragt (2017/S 190-389590). Der Verkehrsvertrag wurde freihändig vergeben, da die zum Zeitpunkt der Vorinformation (12.03.2016) gültige Fassung der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (VgV) nach § 4 Abs. 3 Nr. 1 für eine einzelne Linie einmalig auch eine freihändige Vergabe ohne sonstige Voraussetzungen für bis zu drei Jahre zuließ.

Quelle EU-Amtsblatt

Mittwoch, 04 Oktober 2017 11:18

Die Mehrsystem-Variante der Vectron-Lokomotive hat am 21. September 2017 von der niederländischen Sicherheitsbehörde ILT die Zulassung für den Betrieb in den Niederlanden bekommen. Der Vectron erhält dadurch Zugang zu den Hafenstädten in den Niederlanden. Die Zulassung ist ein wichtiger Meilenstein, um den gesamten Rhein-Alpen-Korridor mit den Ländern Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und den Niederlanden bedienen zu können. 121 der bisher verkauften Vectron-Loks können in den Niederlanden eingesetzt werden.

weiterlesen ...

Mittwoch, 04 Oktober 2017 10:59

dbstrom

Oberleitung höhe Mahlsdorfer Grund ri. Golßen. Foto Deutsche Bahn AG.

Im November 2015 erhielt das Projekt für den Ausbau der Strecke Berlin - Dresden die Angebote der Baufirmen für die Bauleistungen im Projektabschnitt 4 von Baruth bis Rückersdorf - die größte Baustelle im Projekt während der Streckensperrung von August 2016 bis Dezember 2017. Seit August 2016 wird zwischen Wünsdorf und Hohenleipisch gebaut. Das Projektteam begleitet diese Bauarbeiten mit einem Projekttagebuch Berlin – Dresden. Im Sommer 2017 geht der Baumarathon in seine entscheidende Phase: Erste Anlagen sind baulich fertig, erste Straßenbrücken werden für den Verkehr freigegeben, das Projektteam bereitet sich auf die Wiederinbetriebnahme der Strecke vor. So ging am 29.09.17 um Punkt 11:08 Uhr ohne Komplikationen die Oberleitunsanlage von Neuhof (Umspannwerk) bis Uckro wieder an das Netz. Jetzt beginnen die Prüfungen, Abnahmen und kleineren Korrekturen. 

Quelle Projekttagebuch Berlin – Dresden

Mittwoch, 04 Oktober 2017 10:56

Nach siebenwöchiger Schließung ist die Rheintalstrecke seit dem 2. Oktober 2017 wieder befahrbar. Die Wiederherstellung aller betrieblichen Abläufe wird jedoch noch eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen.

weiterlesen ...

Mittwoch, 04 Oktober 2017 10:39

fcp1fcp2

v.l.n.r.: Wolfgang Litschauer (RCG / Sales MOBILER); Herbert Mayer (FCP / Projektleitung). Foto ÖBB/Mikula.

Mit dem Ziel Containerwaren noch schneller und effektiver vom Werk via LKW zur Bahn zu transportieren, betreibt die Fritsch, Chiari & Partner ZT GmbH (FCP) derzeit ein Projekt zur Forcierung terminalautonomer Kombiverkehre. Der erste Probetransport im Rahmen des Projekts wurde Anfang Oktober mit dem technisch ausgereiften MOBILER-System der Rail Cargo Group (RCG) – Güterverkehrssparte der ÖBB – durchgeführt.

weiterlesen ...

Mittwoch, 04 Oktober 2017 10:35

pot1pot2

Fotos ÖBB/Christian Zenger.

Der zweigleisige Ausbau der Pottendorfer Linie in Niederösterreich stellt eine der wichtigsten Infrastruktur-Ausbaumaßnahmen an der Südstrecke dar. Die ÖBB-Infrastruktur AG ist sich ihrer Verantwortung gegenüber der vom Ausbau betroffenen Bevölkerung bewusst. Es ist daher ein besonderes Anliegen, Großprojekte im positiven Einvernehmen mit der Bevölkerung umzusetzen.

weiterlesen ...

Mittwoch, 04 Oktober 2017 10:24

se1se2

Infrastrutkurminister Jörg Leichtfried (Mitte), Vorstandsdirektor ÖBB-Infrastruktur AG Franz Bauer (3. von links), Projektleiter Gehard Gobiet (2. von rechts). Fotos ÖBB/Andreas Ebner.

Von mehreren Baustellen und Zugängen aus wird der Semmering-Basistunnel, ein Herzstück der österreichischen Südstrecke, gebaut. Bundesminister Jörg Leichtfried hat den Arbeitern gemeinsam mit ÖBB-Vorstandsdirektor Franz Bauer über die Schulter geschaut und sich vom Fortschritt des Tunnelprojektes überzeugt.

weiterlesen ...

Mittwoch, 04 Oktober 2017 10:16

br1br2

Bereits zum achten Mal hieß es für die Bevölkerung „Gemma Tunnel schauen“. In diesem Jahr konnten der Zufahrtstunnel Ahrental, die Querkaverne und Nothaltestelle besichtigt werden. Die Baumaschinen hatten eine kurze Ruhepause eingelegt und den Takt bestimmten die Besucher, die aus sämtlichen Bezirken Tirols angereist waren. Auch Gäste aus Südtirol und Deutschland wollten das Jahrhundertbauwerk aus nächste Nähe sehen. Ebenso groß war das Interesse der Anrainer entlang der Trasse. Die Dimension der Tunnelbaustelle und der ausgestellten Baumaschinen faszinierte Kinder und Erwachsene gleichermaßen.

weiterlesen ...

Mittwoch, 04 Oktober 2017 07:30

Nach Abweisung einer Kassationsbeschwerde des Staates Benin und der Gruppe Bolloré Africa Logistics wurde am Freitag, den 29.09.2017, die Gruppe Pétrolin Trading Limited des Geschäftsmannes Samuel Dossou-Aworet aus Benin als Bauherr der Eisenbahninfrastruktur zwischen Benin und Niger vom Obersten Gerichtshof in Benin bestätigt. Die Verbindung Dosso (Niger) - Cotonou (Benin) stellt den östlichen Teil des Bolloré-Projekts "Blue Line" dar, das den Wiederaufbau bzw. die Neukonstruktion einer Eisenbahnschleife von Abidjan (Elfenbeinküste) über Ougadougou (Burkina Faso), Niamey (Niger) zur Hafenstadt Cotonou in Benin vorsieht.

weiterlesen ...