english

News

Montag, 04 September 2017 13:44

Vor dem Hintergrund der Rheintal-Sperrung beendet die Bahn die Baustelle auf der Gäubahn zwischen Herrenberg und Böblingen früher als vorgesehen. Knapp eine Woche vor dem ursprünglich geplanten Termin steht die Strecke ab 5. September abends für den internationalen Fernverkehr, ab dem 6. September auch für die Umleitung von Güterzügen (im Abschnitt Singen (Htw)–Horb–Herrenberg–Böblingen und weiter über Renningen–Leonberg nach Kornwestheim) zur Verfügung.

weiterlesen ...

Montag, 04 September 2017 13:40

04092017 4KMN689304092017 4KMN6984

Für Reisende im Nah- und Fernverkehr wird es in der nächsten Zeit in und um Leipzig zahlreiche Einschränkungen geben. Fotos Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!www.verkehrsfotografie.de

Um alle neuen Gleisverbindungen mit der neuen Schnellfahrstrecke Berlin–Leipzig–München zu ihrer Inbetriebnahme im Dezember herzustellen, sind in den kommenden Wochen umfangreiche Bauarbeiten im Bahnknoten Leipzig notwendig. Diese Arbeiten können nur bei ruhendem Zugverkehr ausgeführt werden. Das betrifft vier Bereiche im Umfeld des Hauptbahnhofs, in denen neue Gleis- und Oberleitungsverbindungen mit neuer Stellwerkstechnik in Betrieb genommen werden.

weiterlesen ...

Montag, 04 September 2017 13:35

Die anhaltende Unterbrechung der Rheintalbahn bei Rastatt wird in der Folge zu immer größeren Friktionen bei der verladenden Wirtschaft und den Transporteuren im Schienenverkehr führen, denn trotz wachsender Zahlen von Umleiterverkehren kann das übliche Volumen nicht auf der Schiene bewegt werden. Bei den Bahnunternehmen paaren sich erhebliche Erlösausfälle mit substanziellen Mehrkosten – trotz des Entgegenkommens der DB Netz AG bei Trassenpreisen und Unterstützungsleistungen bleiben unter dem Strich über das voraussichtliche Ende der Sperre hinaus massive Belastungen. Der Umfang und Zeitpunkt einer angemessenen Regulierung der bei den Bahnunternehmen verursachten wirtschaftlichen Schäden durch die DB Netz AG ist derzeit noch unklar.

weiterlesen ...

Montag, 04 September 2017 13:29

Der stellvertretende EVG-Vorsitzende Klaus-Dieter Hommel hat Reisende, die von den Auswirkungen der Streckensperrung an der Tunnelbaustelle betroffen sind, aufgefordert, ihren Unmut nicht an den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Deutschen Bahn auszulassen.

weiterlesen ...

Montag, 04 September 2017 13:21

Akteure aus der Hauptstadtregion können sich mit ihren Projektideen um Förderung aus dem Strukturfondsprogramm der Europäischen Union bewerben. Es geht um die Zusammenarbeit zwischen nationalen, regionalen und kommunalen Akteuren im Rahmen von Projekten die innovativ sind, die Umwelt schonen oder Verkehr nachhaltig gestalten.

weiterlesen ...

Montag, 04 September 2017 12:49

Die Bundesregierung hat den Finanzplan des Bundes 2017 bis 2021 (18/13001) vorgelegt. Neben den Ansätzen für den Haushaltsentwurf 2018 (18/13000) enthält der Finanzplan die Eckpfeiler für die Etats 2019 bis 2021. Ausgaben und Einnahmen sollen demnach von 329,1 Milliarden Euro (Soll 2017) auf 356,8 Milliarden Euro im Jahr 2021 steigen. Eine Neuverschuldung ist nicht vorgesehen. Die Schuldenstandsquote soll von 66,25 Prozent des BIP (Soll 2017) auf 57 Prozent im Jahr 2021 fallen. Die Unterschreitung des Maastricht-Referenzwertes von 60 Prozent soll 2020 erreicht werden.

weiterlesen ...

Montag, 04 September 2017 12:33

Anlässlich des heutigen Diesel-Gipfels im Bundeskanzleramt fordert der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) erneut die Stärkung und den Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in den Kommunen. "Um die Schadstoffbelastungen im innerstädtischen Verkehr nachhaltig zu senken, brauchen wir mehr öffentlichen Verkehr in den Großstädten und Ballungsräumen. Die kommunalen ÖPNV-Angebote, vor allem die U-, Straßen- und Stadtbahnsysteme, müssen umfangreich modernisiert und erweitert werden. Dafür benötigen wir ein entsprechendes Sonderprogramm der Bundesregierung", so VDV-Präsident Jürgen Fenske.

weiterlesen ...

Montag, 04 September 2017 11:15

IMG 1310IMG 1319

Wohl eine der ältesten elektrischen Lokomotiven der Welt, welche sich im betriebsfähigen Zustand befindet, ist die Lokomotive I der Lokalbahn Payerbach - Hirschwang nahe dem Weltkulturerbe Semmeringbahn. Seit 1918 verkehren die ehemaligen Grubenlokomotiven, die seinerzeit zum Bau des Karawankentunnels eingesetzt waren, seit 1918 am Fuß des Semmering. Betrieben wird die Lokalbahn, mit der Spurweite von 760mm, heute von der ÖGLB und deren emsigen Freiwilligen.

weiterlesen ...

Montag, 04 September 2017 11:05

Mögliche Gesamteinsparungen von bis zu 12 Mrd. Euro pro Jahr, das ist fast ein Prozentpunkt des Bruttoinlandsprodukts, können durch einen effizienteren Stadtverkehr erreicht werden. Dies ist das Potenzial, dass sich aus einer optimalen Organisation der Mobilität in den 14 Metropolen des Landes im Hinblick auf Zeitersparnis, Entstauung, Umwelt und Sicherheit erreichen lässt. Diese Daten ergeben sich aus einer Studie der Beratungsgruppe The European House - Ambrosetti in Zusammenarbeit mit der Italienischen Bahn FS Italiane, die am 01.09.17 in Cernobbio vorgestellt wurde.

weiterlesen ...

Montag, 04 September 2017 10:30

Die deutsche Rheintalstrecke ist seit dem 12. August 2017 gesperrt und bleibt voraussichtlich bis am 7. Oktober 2017 unterbrochen. Die benötigten Kapazitäten auf den Ausweichrouten sind stark eingeschränkt und erfordern die enge Zusammenarbeit aller Partner im Schienenverkehr. Um die Kapazitäten auf dem Nord-Süd-Korridor zu erhöhen, nutzen die betroffenen Bahnen die Stärken der integrierten Bahn. Die SBB sendet Lokführer nach Frankreich. Zudem wird ein Shuttle zwischen Kornwestheim (D) und Zürich eingesetzt. Dank dem konkretisierten Massnahmenpaket soll das Speditionsvolumen von heute 20 auf 50 Prozent der erwarteten Nachfrage erhöht werden.

weiterlesen ...

Montag, 04 September 2017 10:21

u1u2

Feiereliche Eröffnung der verlängerten Linien U1. Im Bild von links: Geschäftsführer der Wiener Linien Günter Steinbauer, Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner, Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou, Bundeskanzler Christian Kern, Öffi-Stadträtin Ulli Sima, Stadträtin Renate Brauner, Bürgermeister Michael Häupl, Geschäftsführer der Wiener Linien Eduard Winter. Fotos Johannes Zinner, Thomas Hennerbichler.

Nach rund fünf Jahren Bauzeit war es am 02.09.17 soweit: Die U1-Verlängerung zur neuen südlichen Endstation Oberlaa wurde von Bundeskanzler Christian Kern, Bürgermeister Michael Häupl, Öffi-Stadträtin Ulli Sima, Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner und Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer feierlich eröffnet. Mit der 4,6 Kilometer langen Neubaustrecke von der Station Reumannplatz über die neuen Stationen Troststraße, Altes Landgut, Alaudagasse, Neulaa bis nach Oberlaa wird die U1 mit 19,2 Kilometern zur längsten U-Bahn-Linie Wiens. Rund 600 Millionen Euro wurden in die Verlängerung der roten Linie investiert und damit rund 10.000 Arbeitsplätze geschaffen und gesichert. Viele Tausend BesucherInnen nutzten gleich den Eröffnungstag für eine erste Fahrt auf der neuen Strecke.

weiterlesen ...

Montag, 04 September 2017 10:00

DSC08802vDSC08795

Der diesjährige Urlaub führte auch über den Hbf. von Venedig. Hier war in der Mittagshitze eine recht bunte Mischung verschiedenster Fahrzeuge anzutreffen. Vom Unternehmen NTV war hier einer der bei Alstom gebauten Hochgeschwindigkeitszüge AGV ( in Italien ETR575) zu sehen, die seit 2012 in Betrieb sind.

weiterlesen ...

Montag, 04 September 2017 09:34

Die Flugzeugabteilung von Bombardier und die Regierungen in Kanada und Québec bereiten sich in einem Handelsstreit, der die Flugzeuge der C-Serie von Bombardier und den US-amerikanischen Flugzeuggiganten Boeing betrifft, "auf das Schlimmste" vor, wie die kanadische Medien berichten. Das von Ottawa mitfinanzierte Programm der C-Serie diente vor nicht allzu langer Zeit dazu, Bombardier zu helfen, aus der Krise herauszukommen. Diese finanzielle Beteiligung der kanadischen Regierung wird von den USA als unerlaubte Subvention angesehen. 

weiterlesen ...

Montag, 04 September 2017 09:30

IMG 8233IMG 7021

Im Bahnhof Brenner wird derzeit Gleis 2 inclusive einiger Weichen erneuert.  In Italien werden vormontierte Weichen und Gleisjoche häufig mit kleinen hydraulischen Hebewagen "vaia car" anstatt mittels Kranwagen antransportiert und verlegt.

weiterlesen ...

Montag, 04 September 2017 09:01

2DD1596B27734B68BA63FE585EF414059B6772D104DF4B57B4729AEF548F0948

Am Samstag den 02.09.2017 war ein Sonderzug mit der V200 033 der Eisenbahnfreunde Witten in Cuxhaven. 

weiterlesen ...

Montag, 04 September 2017 09:00

2017 09 03 Vorharz 12017 09 03 Vorharz 2

Mit einem Leerzug aus Braunschweig zur Aufnahme von Wochenendgästen in Goslar war die CLR-Nohab MY 1151 in den Mittagsstunden des 03.09.2017 unterwegs im Vorharz. Helmut Bollmann konnte den Zug vor und in Vienenburg abpassen, bevor es am Nachmittag von Goslar über Braunschweig zurück nach Köln ging.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sonntag, 03 September 2017 19:07

Das staatseigene nationale Wissenschafts- und Technologie-Unternehmen CASIC (China Aerospace Science and Industry Corporation) hat am 30.08.17 auf dem 3. Internationalen Raumfahrtforum eine neue Ära von Hochgeschwindigkeitszügen namens Hyperflight angekündigt. Ähnlich wie der Hyperloop von Elon Musk - der mit einer Geschwindigkeit von 1200 km/h verkehren soll - soll dieser Zug in einer Vacuum-Röhre mit magnetischer Spurhaltung verkehren und Geschwindigkeiten von bis zu 4000 km/h (Mach 3,2) erreichen. Die 1152 km lange Strecke von Beijing nach Wuhan, für die derzeit im Hochgeschwindigkeitsverkehr fünf Stunden benötigt werden, könnte in Zukunft innerhalb von 30 min bewältigt werden.

weiterlesen ...

Sonntag, 03 September 2017 19:04

DSC 8520shopklDSC 8590shopkl

Die Fotos  zeigen die morgendliche Übergabe von Minden nach Lübbecke (MO-FR). Kurz nach Erreichen des Bahnhofs Lübbecke setzt die Zuglok 294 841 (früher 290 341, Baujahr 1973) vom Zug ab, um ihn zu umfahren und dann die Wagen vom Bahnhof ins Eisen- und Stahlwerk Besta zu drücken. Die Rückfahrt konnte Mittags am westlichen Vorsignal für die Einfahrt des Bahnhofs Holzhausen-Heddinghausen fotografiert werden.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sonntag, 03 September 2017 19:01

Streckenunterhalt und –erneuerung ist erforderlich, um die vorhandene Infrastruktur zu pflegen bzw. ihre Leistungsfähigkeit zu steigern. Daher begrüßt der Fahrgastverband PRO BAHN Baustellen grundsätzlich. Leider haben Baustellen auch einen negativen Einfluss auf die Fahrpläne und damit auf die Zuverlässigkeit der Reisekette. Aktuell häufen sich wieder Fälle, bei denen Baustellen und damit die Fahrpläne äußerst kurzfristig umdisponiert werden.

weiterlesen ...

Sonntag, 03 September 2017 14:40

IMG 3994IMG 3997

Kommst Du ins Wald- oder Weinviertel so sollte Dich Dein Weg über Grafenberg an der Grenze zwischen den beiden Vierteln führen. Nahe Eggenburg an der Franz-Josef- Bahn erwartet Dich ein privates Eisenbahnmuseum mit schier unglaublichen Schätzen! Wo staatliche Stellen wohl weggesehen haben und die Relikte der Vergangenheit dem Verfall preisgegeben haben, dort hat ein junger Pädagoge mit Hilfe seines Vaters die Stücke aus der Eisenbahnvergangenheit gerettet.

weiterlesen ...