english

News

Dienstag, 07 November 2017 09:17

Am 6. November 2017 trafen sich die Verkehrsminister aus Luxemburg und Belgien, François Bausch und François Bellot, in Arlon, um eine Absichtserklärung zur verbesserten Mobilität von Grenzgängern auf der Schiene zu unterzeichnen, einschließlich der Bereitstellung von Pendlerparkplätzen und grenzüberschreitenden Tarifen. Die Minister einigten sich auf die Einführung einer grenzüberschreitenden Tarifstruktur mit kostenlosen Parkplätzen an den Bahnhöfen von Arlon, Aubange, Bertrix, Florenville, Forrière, Gouvy, Grupont, Habay, Halanzy, Jemelle, Libramont, Marbehan, Messancy, Neufchâteau, Poix-Saint-Hubert, Stockem, Trois-Ponts, Vielsalm, Virton, Viville und Zone Marche (Marloie, Marche-en-Famenne, Aye).

weiterlesen ...

Dienstag, 07 November 2017 07:30

Indien steht vor einem Dilemma: Das indische Eisenbahnministerium, das das viertgrößte Eisenbahnnetz der Welt verwaltet, soll nach einer Reihe von Unfällen die veralteten Gleise des Landes erneuern, aber der Mangel an Stahl, der von der staatlichen Steel Authority of India Ltd (SAIL) produziert wird, bremst den Fortschritt. Im September wurde Piyush Goyal zum neuen Eisenbahnminister ernannt, der ein fünfjähriges Modernisierungsprogramm für 92.000 km Gleise der indischen Eisenbahnen im Wert von 130 Mrd. USD durchführen soll. Indiens Stahl- und Eisenbahnministerien streiten sich nun über den Vorschlag, dringend benötigte Schienen in Übersee zu kaufen, was die Bemühungen von Premierminister Narendra Modi zum Aufbau wichtiger Infrastrukturen "Made in India" untergraben würde.

weiterlesen ...

Dienstag, 07 November 2017 07:00

 794 Brcko Banovici 194633 248 Banovici 02 17 10 15

In diesen Tagen jährt sich nicht nur zum hundertsten Mal die Große Oktoberrevolution ("Великая Октябрьская социалистическая революция") vom 7. November 1917, vielmehr wird im ehemals jugoslawischen Banovići / Бановићи noch heute an die Eröffnung der 1946 bis hierher gebauten Eisenbahnstrecke von Brčko / Брчко erinnert.

weiterlesen ...

Montag, 06 November 2017 19:50

Bombardier wird "weiterhin Möglichkeiten prüfen, unser Bahngeschäft weiter zu stärken", sagte der Vorstandsvorsitzende Alain Bellemare am Donnerstag (02.11.17) bei der Vorstellung der Ergebnisse für das dritte Quartal 2017 gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg, nachdem er nach den Aussichten für Firma gefragt worden war, nachdem Siemens im September zugestimmt hatte, sein Schienen-Geschäft mit dem französischen Unternehmen Alstom SA zu fusionieren. "Alles ist möglich, aber es muss strategisch sinnvoll sein."

weiterlesen ...

Montag, 06 November 2017 17:45

uic1

Der Internationale Eisenbahnverband (UIC) veröffentlichte gerade seinen Jahresbericht über Bahnunfälle in Europa. Im Rahmen der UIC-Sicherheitsdatenbank werden seit 2001 Unfalldaten gesammelt und mittlerweile enthält sie Informationen von 22 UIC-Mitgliedern, die insgesamt 89% des Schienennetzes des europäischen Wirtschaftsraums (EU und EFTA) ausmachen. 

weiterlesen ...

Montag, 06 November 2017 17:36

hans

Die HANSeatische Eisenbahn GmbH (kurz HANS) hat am heutigen Tag den Verkehrsvertrag für das Elbe-Altmark-Netz in Tangermünde unterzeichnet. Zukünftig wird die HANS ihre Kompetenz und Zuverlässigkeit in diesem Netz in Sachsen-Anhalt und im Land Brandenburg unter Beweis stellen und ab Dezember 2018 die Strecken der RB 34 Stendal – Rathenow und der RB 33 Stendal – Tangermünde betreiben.

weiterlesen ...

Montag, 06 November 2017 13:30

Fot2 VMSFoto2 VMS

Am 4. November 2017 hat am Eisenbahnbetriebshof in Chemnitz eine Unfallübung stattgefunden. Dabei trainierten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Chemnitz, der Bundespolizei und des Technischen Hilfswerks das richtige Handeln im Notfall. Zu den insgesamt rund 60 anwesenden Personen zählten außerdem Mitarbeiter der beteiligten Verkehrsunternehmen sowie des Verkehrsverbundes Mittelsachsen. Der reguläre Bahnbetrieb fand währenddessen planmäßig statt. Die Übung dauerte bis ca. 12:00 Uhr.

weiterlesen ...

Montag, 06 November 2017 13:22

kombi

Die Frankfurter Kombiverkehr KG, Europas Marktführer im intermodalen Schienengüterverkehr, verstärkt das Engagement im Ostseeverkehr von und nach dem Seehafen Lübeck mit einer deutlichen Anhebung der Versandtage auf der Relation von und nach Duisburg-Ruhrort Hafen. Die bereits zum 16. Oktober 2017 erweiterte Verkehrsfrequenz von bis dato sechs auf neun Zugabfahrten pro Woche und Richtung wird abermals ab morgen auf nun insgesamt elf Zugabfahrten pro Woche und Richtung erhöht.

weiterlesen ...

Montag, 06 November 2017 13:20

Die norwegische Eisenbahnagentur SJT (Statens jernbanetilsyn) hat bei Hector Rail ein Audit durchgeführt, ernshafte Fehler festgestellt, und mit der Rücknahme der Verkehrslizenz in Norwegen gedroht. Das berichtet das normalerweise immer gut informierte schwedische Lokführerforum Lokforaren.

weiterlesen ...

Montag, 06 November 2017 12:24

rn3rn1

Erster Bürgermeister Christian Specht, Stadt Mannheim und Vorsitzender Zweckverband Verkehrsverbund Rhein-Neckar, Verkehrsminister Tarek Al-Wazir, Land Hessen, Prof. Knut Ringat, Geschäftsführer Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH, Frank Klingenhöfer, Vorsitzender der Regionalleitung DB Regio Mitte, Gerd Hickmann, Leiter Abteilung öffentlicher Verkehr, Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg, Dr. Klaus Vornhusen, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für Hessen. Fotos VRN.

Die Main-Neckar-Bahn und die Riedbahn stehen für schnelle Verbindungen zwischen den Metropolregionen FrankfurtRheinMain und Rhein-Neckar. Der neue Main-Neckar-Ried-Express verbindet künftig die beiden Regionen zwischen Frankfurt am Main und Mannheim via Darmstadt bzw. Biblis sowie Heidelberg und Wiesloch-Walldorf mit modernen und fabrikneuen Doppelstock-Fahrzeugen vom Typ TWINDEXX Vario des Herstellers Bombardier Transportation.

weiterlesen ...

Montag, 06 November 2017 12:15

swt

Seit heute Morgen verkehren die Züge zwischen Heigenbrücken und Laufach (Bahnstrecke Würzburg – Aschaffenburg) auch auf dem letzten rund einem Kilometer langen Teilstück, zweigleisig. Die Arbeiten wurden fristgerecht fertiggestellt.

weiterlesen ...

Montag, 06 November 2017 12:13

Die GDL hat mit dem Arbeitgeberverband MoVe am 4. Oktober 2017 den Tarifvertrag über besondere Bedingungen bei Verlust der Fahrdiensttauglichkeit (FDU-TV) abgeschlossen. Neben Lokomotivführern und Lokrangierführern gilt er rückwirkend zum 1. Juni 2017 auch für Zugbegleiter und Bordgastronomen.

weiterlesen ...

Montag, 06 November 2017 11:29

badb

v.l.: Vorstandsdir. Monika Unterholzner/Wiener Lokalbahnen, Wiens Öffi-Stadträtin Ulli Sima. Foto PID/Houdek.

Die Wiener Lokalbahnen erweitern nach der erfolgreichen Testphase ihr digitales Vernetzungsangebot für Fahrgäste. Ab Jänner 2018 sind insgesamt 16 Triebwägen und sechs Haltestellen der Badner Bahn mit Gratis-WLAN ausgestattet. „Es ist uns wichtig, unser Serviceangebot im öffentlichen Verkehr - insbesondere auch für Pendlerinnen und Pendler - laufend zu verbessern.

weiterlesen ...

Montag, 06 November 2017 09:40

Eines von Großbritanniens größten Rail-Franchises könnte von der Regierung aufgelöst werden, um die durch schlechte Leistung und Streiks in Unruhe geratenen Eisenbahnnetze für Transportunternehmen schmackhafter zu machen. Das Verkehrsministerium erwägt die Aufteilung des Franchises Thameslink, Southern and Great Northern (TSGN), das von Govia Thameslink Railway (GTR) betrieben wird. Das Franchise enthält auch das Southern-Netzwerk, das seit etwa einem Jahr im Mittelpunkt des Arbeitskampfes der Gewerkschaften um den "Driver-only"-Betrieb (Driver Only Operation, DOO) steht.

weiterlesen ...

Montag, 06 November 2017 08:33

Die nationalen Häfen und Eisenbahnen Mosambiks (CFM), die Nationale Eisenbahngesellschaft Simbabwes (NRZ) und der simbabwische Ferrochromproduzent ZIMASCO haben am Samstag (04.11.17) ein Abkommen unterzeichnet, das den Transport großer Mengen an Chrom und Eisen in die Häfen von Beira und Maputo garantiert. Das Abkommen ist am 1. November in Kraft getreten und gilt bis Dezember 2018.

weiterlesen ...

Montag, 06 November 2017 07:50

IMG 0698IMG 9534

Fotos GK

Mit dem am 1. Juni eingeführten Tirolticket um 490 Euro und zahlreichen weiteren Angeboten hat der VVT das Jahr 2017 für einen großen Schritt in Richtung umweltfreundlicher Mobilität genutzt. Die Zahl der BesitzerInnen nicht ermäßigter Jahreskarten ist seitdem von unter 12.000 auf über 24.000 gestiegen. Insgesamt sind nun deutlich über 115.000, mit IVB-KundInnen über 125.000 TirolerInnen StammkundInnen des öffentlichen Verkehrs.

weiterlesen ...

Montag, 06 November 2017 07:30

Der spanische Entwicklungsminister Íñigo de la Serna hat am 02.11.17 den Innovationsplan für Verkehr und Infrastruktur 2017-2020 vorgestellt, der die "weltweite Führungsrolle" Spaniens im Bereich Verkehr und Infrastruktur durch Innovation fördern soll, wobei der Endverbraucher im Mittelpunkt des Prozesses steht und die Gesellschaft als Ganzes beteiligt ist.

weiterlesen ...

Sonntag, 05 November 2017 20:21

JHund 20171104 0003A1200JHund 20171104 0007A1200

Zwei Jahre nach der Schwedenreise kehrte die Museumslokomotive aus dem Bestand von DB Historic in die Schweiz zurück. Im Dampflokwerk Meiningen erhielt die Lokomotive eine neue Revision, wobei die Hochspannungsprüfung in Eisenach erfolgte. Die Rückfahrt in die Schweiz erfolgte in drei Etappen.

weiterlesen ...

Sonntag, 05 November 2017 18:14

Pressebild 1 UN Campus hres 1001Pressebild 2 UN Campus hres 1002

Haltepunkt UN Campus, Bonn: Jochen Flasbarth, Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit; Norbert Barthle, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur; Ashok Sridharan, Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn; Werner Lübberink, Konzernbevollmächtiger der Deutschen Bahn in NRW; Dr. Norbert Reinkober, Geschäftsführer NVR; Patricia Espinosa, Generalsekretärin des UN-Klimasekretariats; Jürgen Fenske, VDV-Präsident; Ashok Sridharan, Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn.

Bereits heute ersparen Busse und Bahnen in Deutschland 20 Millionen Autofahrten am Tag. Die vom 6. bis 17. November 2017 in Bonn stattfindende Weltklimakonferenz COP 23 haben die Stadtwerke Bonn (SWB), der Nahverkehr Rheinland (NVR), der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) sowie weitere beteiligte Akteure daher zum Anlass genommen, um Bus und Bahn im Rahmen eines Aktionstages noch stärker als attraktive und vor allem klimafreundliche Alternative im Mobilitätsangebot zu positionieren.

weiterlesen ...