english

News

Samstag, 24 November 2018 10:17

vaest

Der Verkehrsverbund Västtrafik kauft weitere fünf neue Züge von Bombardier Transportation Sweden AB. Der Auftrag ergänzt einen ersten Auftrag über 40 neue schnelle Regionalzüge vom April dieses Jahres.

weiterlesen ...

Samstag, 24 November 2018 08:00

(c) tomke scheel ip1230503 hlb vt 206

Einziger Farbtupfer im Kieler Nordhafen war am dem kalten und diesigen 23.11.2018 der am Voith-Kai abgestellte VT 206 der HLB (0640 106-0).

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Freitag, 23 November 2018 18:00

2018 11 23 sehnde im nebel

Neben den Vossloh-G6 ist mit "Werklok 2" auch weiterhin die ältere Generation am Standort Sehnde der K+S Kali GmbH im Einsatz. Mit einem für diese Werkbahn typischen Zug begegnete die 1976 bei Krauss-Maffei gebaute Maschine am Vormittag des 23.11.2018 auf dem Weg aus dem Nebel zum Werk Bergmannssegen-Hugo dem Fotografen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Freitag, 23 November 2018 17:58

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn AG hat sich in einer zweitägigen Klausur am Donnerstag und Freitag ausführlich mit der Situation im Systemverbund Bahn befasst. Im Mittelpunkt der Beratungen standen insbesondere die Themen „Qualität und Service“, „Pünktlichkeit“ sowie „wirtschaftliche Entwicklung“.

weiterlesen ...

Freitag, 23 November 2018 17:43

Der Bund kann im kommenden 356,4 Milliarden Euro ausgeben. Dies hat der Bundestag am Freitag, 23. November 2018, in der dritten Lesung des Haushaltsgesetzes 2019 (19/3400, 19/3402) in der Fassung der Beschlussempfehlungen des Haushaltsausschusses beschlossen. 366 Abgeordnete stimmten für, 284 Abgeordnete gegen das Gesetz.  

weiterlesen ...

Freitag, 23 November 2018 13:56

„Eine der wichtigsten Rahmenbedingungen, die es für die Zukunft braucht, ist die Stärkung der Co-Modalität. Gerade wenn wir CO2 reduzieren wollen, müssen wir die einzelnen Verkehrssysteme besser vernetzen. Nur so können wir Umwegfahrten vermeiden.“ Mit dieser Forderung eröffnete Alexander Klacska, Obmann der Bundessparte Transport und Verkehr in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), das Zukunftssymposium „The Future of Mobility & Logistics in Europe“.

weiterlesen ...

Freitag, 23 November 2018 13:28

Zur heutigen Verabschiedung des Bundeshaushalts 2019 erklärt Matthias Gastel, Sprecher für Bahnpolitik der Grünen-Bundestagsfraktion: „Bei der Bahnpolitik driften im Bundesverkehrsministerium Anspruch und Wirklichkeit immer weiter auseinander. Während Andreas Scheuer bei öffentlichen Terminen die Bahn als zukunftsträchtiges Verkehrsmittel des 21. Jahrhunderts preist, atmet der Verkehrshaushalt 2019 den Geist der Betonpolitik der vergangenen Jahrzehnte.

weiterlesen ...

Freitag, 23 November 2018 13:04

nanjing 2018 hb1

Informatives Treffen von Vertretern der RheinCargo-Häfen mit ihren Kollegen vom Jangtsekiang: Eine Delegation der Jiangsu Port Group aus China besuchte die RheinCargo GmbH & Co. KG in Neuss. Dabei wurde sich intensiv über Entwicklungen, Strategien und Perspektiven an den jeweiligen Standorten ausgetauscht.

weiterlesen ...

Freitag, 23 November 2018 12:56

Im Fahrplanjahr 2019 wird es für die Fahrgäste im VBB deutliche Verbesserungen geben. Die Länder Berlin und Brandenburg reagieren damit auf die gestiegenen Fahrgastzahlen in den Regionalzügen und tragen dafür die Mehrkosten in Höhe von mehreren Millionen Euro. Die neuen Fahrpläne ab 9. Dezember sind in der VBB-Fahrinfo unter vbb.de sowie in der VBB-App Bus&Bahn abrufbar.

weiterlesen ...

Freitag, 23 November 2018 12:20

Sozialdumping muss im Personenbeförderungsgesetz (PBefG) ausgeschlossen werden. Dazu haben Betriebs- und Personalräte aus rund 130 privaten und kommunalen Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs des gesamten Bundesgebietes Bundesver-kehrsminister Andreas Scheuer heute (23. November 2018) aufgefordert.

weiterlesen ...

Freitag, 23 November 2018 12:06

Das Projekt "Stuttgart 21" ist nach Aussage der Bundesregierung ein eigenwirtschaftliches Projekt der Deutschen Bahn AG (DB AG) und kein Projekt des Bedarfsplans für die Schienenwege des Bundes. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung (19/5541) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/5001) hervor.

weiterlesen ...

Freitag, 23 November 2018 12:04

Zum Brandschutz beim Projekt Stuttgart 21 nimmt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/5540) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (19/4901) Stellung. In der Antwort heiß es unter anderem, nach Aussage der Deutschen Bahn AG (DB AG) entspräche die Planung der Fluchttreppen den für Fluchttreppen geltenden normativen Anforderungen der DIN 18065, die für Neubauten maßgeblich seien.

weiterlesen ...

Freitag, 23 November 2018 11:56

Die neue Seidenstraße wird das größte Infrastrukturprojekt der Menschheitsgeschichte und die Kontinente Europa, Asien und Afrika mit einem leistungsstarken, hochfrequenten Verkehrswegenetzwerk verbinden. Entlang der neuen Routen werden Handelszentren mit enormer Wertschöpfung entstehen. Derzeit liegt Österreich noch nicht direkt an der Seidenstraße. Das kann nur gelingen, wenn die Breitspureisenbahn vom slowakischen Kosice bis nach Österreich in die twin-city-Region Wien-Bratislava verlängert wird.

weiterlesen ...

Freitag, 23 November 2018 11:26

ffv2ffv1

Fotos Freiwillige Feuerwehr Vorchdorf.

Um 10:01 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Vorchdorf am 19.11.18 zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall gerufen.  Ein PKW-Lenker übersah an einem ungesicherten Bahnübergang die sich nähernde Regiotram und kollidierte in Folge mit dem Triebwagen.

weiterlesen ...

Freitag, 23 November 2018 11:08

Die Wiener Lokalbahnen (WLB) erneuern ihre Fahrzeugflotte mit bis zu 34 neuen Triebfahrzeugen mit dem Namen TW500. Die europaweite Ausschreibung der neuen Züge startete im Februar 2018 und ist jetzt beendet. Als Bestbieter des klar definierten und transparenten Vergabeverfahrens ist der Hersteller Bombardier Transportation Austria GmbH hervorgegangen.

weiterlesen ...

Freitag, 23 November 2018 10:47

lett1lett2

Die lettische Personenverkehrsgesellschaft AS Pasažieru vilciens hat am 21.11.18 Patentes Talgo S.L. als Gewinner einer Ausschreibung über die Lieferung von 32 neuen elektrischen Zügen im Wert von 225 Mio. Euro bekannt gegeben. Die Züge sollen von Ende 2020 bis 2023 schrittweise geliefert werden und von Rïga nach Aizkraukle, Tukums, Skulte und Jelgava verkehren.

weiterlesen ...

Freitag, 23 November 2018 10:30

Das Joint Venture RB Rail AS der drei baltischen Staaten hat am 20.11.18 mit der Entwicklung der Richtlinien für Architektur, Landschaftsgestaltung und visuelle Identität für die Eisenbahninfrastrukturelemente der Rail Baltica begonnen. Diese Leitlinien werden harmonisierte Lösungen für die Gestaltung von Bahnhöfen, Eisenbahnbrücken, Beschilderungen, Lärmschutzwänden, Tierdurchgängen und anderen Bauwerken bieten, die bei der Weiterentwicklung von Rail Baltica als einem grenzüberschreitenden Projekt, das die drei baltischen Staaten vereint, zum Einsatz kommen sollen.

weiterlesen ...

Freitag, 23 November 2018 09:52

Inclusion Handicap hat das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts (BVGer) zur befristeten Betriebsbewilligung der neuen Doppelstock-Züge mit Enttäuschung zur Kenntnis genommen. Ein Teil der Schweizer Bevölkerung wird bis 2060 von der selbstständigen Benutzung des ÖV ausgeschlossen. Ein Trostpflaster: Immerhin gab das Gericht dem Behindertendachverband in der Frage der zu steilen Rampe beim Ausstieg teilweise Recht.

weiterlesen ...

Freitag, 23 November 2018 09:50

Inclusion Handicap hat im Januar 2018 eine Beschwerde zum neuen Fernverkehrs-Doppelstockzug beim Bundesverwaltungsgericht eingereicht. Das Bundesverwaltungsgericht hat am 21. November 2018 darüber entschieden und bestätigt, dass der neue Zug die Vorgaben des Behindertengleichstellungsrechts erfüllt. Gemäss Gerichtsentscheid muss die SBB einzig den Nachweis erbringen, dass mindestens der Ein- und Ausstieg ins Rollstuhlabteil sowie in die Verpflegungszone beim Speisewagen eine Neigung von maximal 15 Prozent aufweist. Dem wird die SBB nachkommen.

weiterlesen ...

Freitag, 23 November 2018 09:40

Die Schweizerischen Bundesbahnen SBB müssen sicherstellen, dass bei jedem neuen Fernverkehrszug mindestens eine Ein- und Ausstiegsrampe die Neigung von 15 Prozent nicht übersteigt. Dies hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden.

weiterlesen ...