english

News

Mittwoch, 17 Mai 2017 09:09

2017.05.09 12b2017.05.09 8hh

Ich bin gerade von einer Tour nach Russland zurückgekehrt, mit einem anderen Blick auf die Museumsdampflokomotiven. Am 9. Mai, dem Tag des Sieges blieb ich in Rostov am Don. Diese Stadt ist das Hauptquartier der Nordkaukasusbahn der Russischen Eisenbahnen. Jedes Jahr fährt an diesem Tag eine Dampfbahn um die Stadt Rostov. Die Fahrt dauert etwa eine Stunde und beinhaltet einen kürzere Halt am Eisenbahnmuseum.

weiterlesen ...

Mittwoch, 17 Mai 2017 08:59

2017.05.14 13ss2017.05.14 13

Am 14. Mai war ein weiterer anstrengender Tag für das Museum Dampfkampoden in Moskau. P 36 110 hat den Shuttleservice zwischen dem Bahnhof Rizhskaya und dem Podmoskovnaya Museumspot zu bewältigen. Es war die zweite Tour für die Lokomotive nach einer Überholung (Hauptrevision) in Tikhoretsk in diesem Frühjahr. Ihr erster Dienst war der traditionelle Siegzug um Moskau am 9. Mai. P 36 120 machte eine Tour von Yaroslavskiy Bhf nach Alexandrov und zurück.

weiterlesen ...

Montag, 15 Mai 2017 21:57

003[23]DSC 0766[33]

Sie lebt noch, unsere gute alte Oma 007 (2640 003). Und irgendwie scheint man es im Kosovo mit der Trennung der Geschäftsbereiche auch nicht mehr so ernst zu nehmen – oder der Bahnverstand hat wieder eingesetzt. Auch mit dem "Umsteige-IC" 892 kann man ein paar Güterwagen befördern.

weiterlesen ...

Donnerstag, 11 Mai 2017 09:03

Die luxemburgischen und französischen Staatsbahnen CFL und SNCF werden auf allen Personenzügen der CFL und den nach Luxembuerg verkehrenden TER-Zügen der SNCF das Sicherungssystem Memor II+ bis Ende des Jahres durch ERTMS ersetzen, hat der luxemburgische Verkehrsminister François Bausch am 08.05.17 vor dem Parlament verkündet.

Grund sind das Zugunglück von Dudelange am 14.02.17 sowie mehrere weitere Zwischenfälle, bei denen die von überfahrenen Gleiskontakten des Typs "crocodile" ausgelösten Impulse nicht sauber an das Triebfahrzeug übermitteln wurden.

Nach Gesprächen zwischen den französischen und luxemburgischen Behörden wurde vereinbart, dass der Ersatz von Memor II+ durch das ETCS-Sicherheitssystem der effektivste Weg sei, um mögliche Fehler zu verhindern. Bis zum Zeitpunkt des Austausches haben beide Bahnen die Kontrolle und Wartung der Bürsten zum Empfang der Signale verstärkt.

Infrastrukturminister Bausch reagierte Ende März auf eine parlamentarische Anfrage des Abgeordneten Marco Schank und Roger Negri.

WKZ, Quelle Le Republicain Lorrain

Mittwoch, 10 Mai 2017 09:57

foto1foto2

Fotos Jan Chaloupka/ČD, Michal Málek/ČD.

Am 1. Mai fuhr ein Sonderzug ČD Retroexpress Ostravan zwischen Praha und Ostrava. Am Haken der Museums-E-Lok E 499.085 war eine zeitgenössische Garnitur aus den Jahren 1970 und 1980, die beim Waggonbau Bautzen hergestellt wurden. Der Zug fuhr in Praha hlavní nádraží um 6:28 ab und erreichte Ostrava střed um 10:05. Rückfahrt war um 17:55 in Ostrava, der Zug kam um 21:26 in Praha ang. An Bord war alles wie vor der Wende angerichtet, inklusive zeitgenössischem Essenangebot im Speisewagen und Polizei.

weiterlesen ...

Donnerstag, 04 Mai 2017 09:31

Der Hellas-Express (Zugnummer 335/334) Belgrad - Skopje - Thessaloniki u.z. verkehrt laut Aussage der Mazedonischen Eisenbahnen (MŽ) wieder ab dem 1. Juni 2017, nachdem die Bauarbeiten auf serbischer Seite zwischen Niš und Preševo Ende April beendet wurden.

weiterlesen ...

Dienstag, 18 April 2017 09:58

Der italienische Ministerrat CDM hat am 13.04.17 grünes Licht für einen am Vortag vom Kabinett eingebrachten, korrigierten Entwurf eines Dekrets für die Fusion der Eisenbahngruppe Ferrovie dello Stato (FS) mit der nationale Straßenbetriebsgesellschaft Anas gegeben, die 25.000 km an staatlichen Straßen und Autobahnen verwaltet. Konkret soll die Fusion über eine Kapitalerhöhung der FS erfolgen, deren Wert von derzeit 38 Mrd. Euro um etwa 2 Mrd. Euro aus den Anas-Anteilen erhöht wird.

weiterlesen ...

Dienstag, 28 März 2017 10:06

Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe aus Kreisen der ungarischen Justiz berichtet, saß der österreichische Lobbyist Zoltán Aczél vergangenen Oktober knapp drei Wochen lang in Budapest in Untersuchungshaft.

weiterlesen ...

Donnerstag, 23 März 2017 22:22

Das Parquet de Luxembourg hat am 21.03.17 das vorläufige Gutachten eines vom Untersuchungsrichter zur Auswertung der Black Box ernannten Experten zum Zugunglück bei Bettembourg veröffentlicht, bei dem der Triebfahrzeugführer des Regionalzuges um das Leben kam.

weiterlesen ...

Dienstag, 21 März 2017 08:33

sj

SJ-Geschäftsführer Crister Fritzson und Berit Kjöll, Vorsitzende von SJ Norge AS.

Die schwedische Staatsbahn SJ hat am 20.03.17 auf einer Pressekonferenz in Oslo ihre norwegische Tochtergesellschaft SJ Norge AS vorgestellt. Mit der Öffnung ausgewählter Bahnstrecken für den Wettbewerb soll SJ Norge AS ab Dezember 2018 in die Lage versetzt werden, den Personenzugbetrieb aufnehmen zu können.

weiterlesen ...

Donnerstag, 16 März 2017 08:11

David Knowles wurde am 14.03.17 zum Geschäftsführer der Hector Rail AB in Schweden ernannt. Er wird seine Position am 10.04.17 aufnehmen. Derzeit ist er COO von GB Railfreight und dort seit fast 7 Jahren Mitglied des Vorstands.

weiterlesen ...

Freitag, 10 März 2017 10:04

Ontarios Verkehrsbehörde Metrolinx sucht einem von mehreren Zeitungen zitierten Gerichtsdokument zufolge einen anderen, nicht benannten Hersteller für die im Jahr 2010 bei Bombardier bestellten 182 Stadtbahnen im Wert von 770 Mio. CAD (542. Mio. Euro). Eine 2.000 Seiten starke, Anfang März vor Gericht abgegebene Dokumentation soll beweisen, dass Bombardier die geplante Auslieferung der Fahrzeuge nicht erfüllen kann und die ab 2021 mit Investitionen von 5,4 Mrd. CAD vorgesehene Stadtbahn von Toronto nach Eglington Crosstown deshalb gefährdet sei.

weiterlesen ...

Mittwoch, 08 März 2017 10:08

20170307 142736

Seit Montag, den 6. März 2017 haben die Schulungsfahrten mit der Reihe 480 der MÁV für ÖBB-Triebfahrzeugführer vor ÖBB-Reisezügen zwischen Wien Hbf und Budapest begonnen.

weiterlesen ...

Dienstag, 07 März 2017 09:39

Die Rail Cargo Group – Güterverkehrstochter der ÖBB – intensiviert ihre Bahnlogistik-aktivitäten am slowenischen Markt. Nachdem Rail Cargo Logistics - Austria durch Aufstockung der Unternehmensanteile von 50% auf 74% Mehrheitseigentümer des Unternehmens Intereuropa-FLG wurde, folgte nun der nächste Schritt: Im Hinblick auf einen einheitlichen Marktauftritt wurde der Name von Intereuropa-FLG auf Rail Cargo Logistics d.o.o. geändert.

weiterlesen ...

Dienstag, 21 Februar 2017 09:22

Der Verwaltungsrat der Ferrovie del Sud Est e Servizi Automobilistici srl. hat am 16.02.17 den Jahresabschluss zum 31.12.15 genehmigt, der einen Verlust von rund 230 Mio. Euro und ein negatives Eigenkapital von 220 Mio. Euro aufwies.

weiterlesen ...

Donnerstag, 16 Februar 2017 09:08

Mit einem historisch starken Jahresergebnis im Rücken will die Schwedische Staatsbahn Rekordinvestitionen tätigen, um den künftigen Bedarf für eine bequeme und effiziente Bahnfahrt zu bewältigen. Für das Gesamtjahr 2016 betrugen der Nettoumsatz 9,336 Mrd. SEK oder 986 Mio. Euro (gegenüber 9,052 Mrd. SEK im Vorjahr), das Betriebsergebnis 837 Mio. SEK (625 Mio), der Nettogewinn 650 Mio. SEK (471 Mio.) und der Nettoverschuldungsgrad 0,0 (0,19). SJ plant daher Investitionen von rund 9 Mrd. SEK in 30 neue Schnellzüge (snabbtåg) und die umfassende Modernisierung aller X 2000 und Nachtzüge.

weiterlesen ...

Donnerstag, 16 Februar 2017 08:37

Die Norwegische Staatsbahn NSB schließt das Jahr 2016 mit einem Gewinn vor Steuern von 1,50 Mrd. NOK (169 Mio. Euro) ab, mehr als eine Mrd. niedriger als im Vorjahr. Der operative Gewinn betrug 1,74 Mrd. NOK (196 Mio. Euro) im Vergleich zu 2,81 Mrd. im Jahr 2015. Der Rückgang der Ergebnisse ist im Wesentlichen auf reduzierte Erträge aus dem Geschäft mit Immobilien, Restrukturierungskosten zur Bahnreform und Pensionsaufwendungen zurück zu führen.

weiterlesen ...

Montag, 16 Januar 2017 09:33

serb1serb2

Fotos ŽS.

Ein Personenzug von Beograd (Hauptstadt Serbiens) nach Mitrovica (Kosovo) musste Presseberichten des ORF und der BBC zufolge am 13.01.16 in der südserbischen Stadt Raška stehen bleiben. Der serbische Premier Aleksandar Vučić veranlasste dies, nachdem der kosovarische Präsident Hashim Thaçi den Innenminister Skënder Hyseni und den Polizeidirektor Shpend Maxhuni beauftragt hatte, den Zug an der Grenze "um jeden Preis" zu stoppen.

weiterlesen ...

Montag, 16 Januar 2017 08:43

EP07 534bEP07 534

Die Reparaturwerkstätten Olkol sp. z o.o (GmbH) Olesnica verbinden die Reparatur von sieben Elektro-Lokomotiven EP07 (Typ 303E) mit einer teilweisen Modernisierung.

weiterlesen ...

Dienstag, 03 Januar 2017 09:40

2011 09 29 2230462011 09 29 223014

2011 legten König Mohamed VI von Marokko, ONCF-Generaldirektor Mohamed Rabie Khlie und Nicolas Sarkozy den Grundstein zur LHV Maroc. Fotos Présidence de la République/L. Blevennec.

Am 29.12.16 haben der Generaldirektor der ONCF, Mohamed Rabie Khlie, und der PDG der SNCF, Guillaume Pepy, die "allgemeine Mobilisierung'' für den Bau des 200 km langen Abschnitts Tanger - Kenitra der LGV Maroc verfügt. Das Dekret beinhaltet einen Nachtrag zum ursprünglichen Vertrag zwischen den beiden Unternehmen und soll sicherstellen, dass die Strecke, die ursprünglich schon im Dezember 2015 in Betrieb gehen sollte, nun bis Mitte 2018 fertig gestellt wird.

weiterlesen ...