english

News

Freitag, 22 September 2017 12:59

Im Rostocker Überseehafen ist am Freitag der offizielle Baustart für ein neues Getreidelager erfolgt. Bauherr ist die GT Rostock. „Eine leistungsfähige Infrastruktur ist die Grundlage für eine positive wirtschaftliche Entwicklung. Mit dem neuen Getreideterminal werden die Voraussetzungen für weiteres Wachstum gelegt. Der Bauherr will die Anlage für den Getreideexport nutzen und diese auch anderen Getreidehändlern für den Umschlag zur Verfügung stellen. So profitieren alle Nutzer und Kunden von der Investition“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe vor Ort. GT Rostock ist ein Gesellschafterverbund bestehend aus der Beiselen GmbH (Ulm) und den drei norddeutschen Agrarhandelsunternehmen Rudolf Peters Landhandel GmbH & Co. KG (Winsen/Luhe), J. Stöfen GmbH (Wesselburen) und Trede & von Pein GmbH (Itzehoe).

weiterlesen ...

Freitag, 22 September 2017 12:54

Pünktlich zum Schulbeginn hat die ODEG - Ostdeutsche Eisenbahn GmbH am Freitagvormittag zusammen mit der Bundespolizei ein Präventionstraining mit Kindern der Grundschule Pampow durchgeführt. In einem RegioShuttle der Linie RB13 wurde den Kindern am Schweriner Hauptbahnhof "Sicherheit im Zug" und "Verhalten an und auf Bahnanlagen" auf praktische Weise nahegebracht. Das Präventionstraining rückte die Sicherheit der Kinder in den Fokus und hatte das Ziel, die Schülerinnen und Schüler für die Gefahren einer Bahnfahrt zu sensibilisieren und ihre Handlungskompetenzen zu erweitern.

weiterlesen ...

Freitag, 22 September 2017 12:41

Der Flughafen Berlin-Tegel verzeichnete im Jahr 2015 14.703 Flüge und im Jahr 2016 14.490 Flüge von und nach Zielen, die mit der Bahn ab Berlin-Hauptbahnhof heute in höchstens vier Stunden erreichbar sind. Das schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/13587) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/13252). Von und nach Zielen, die mit der Bahn ab Berlin-Hauptbahnhof heute in höchstens sechs Stunden erreichbar sind, fanden der Vorlage zufolge insgesamt 53.805 Flüge im Jahr 2015 und 53.441 Flüge im Jahr 2016 statt.

weiterlesen ...

Freitag, 22 September 2017 12:03

DSC05775DSC05735

Wegen Bauarbeiten verkehren einige Fernverkehrs- und Abellio-Züge derzeit über den Güterringteil via Leipzig-Thekla.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Freitag, 22 September 2017 11:41

IMG 4855IMG 4862

Die Verbindungen nach Istanbul mit der Bahn sind wieder schwieriger geworden. Nach Information von DB, ÖBB und serb. Bahn gibt es nur den Zug Beograd - Skopje - Gevgelija, ab dort ist dann SEV nach Thessaloniki. Die Direktverbindung Beograd - Sofia ist wieder eingestellt, möglicherweise spielt dabei auch Lobbyismus der Busgesellschften eine Rolle, damit die Reisenden den teureren, aber schnelleren Bus nehmen ). Damit erreicht man auch nicht so leicht den Zug  Sofia - Istanbul, der mit sehr guten TCDD-Wagen fährt.

weiterlesen ...

Freitag, 22 September 2017 10:00

012a013a

Von Strakonice fuhr ich mit Os 17923 um 11:10 zum Knotenbahnhof Blatná (KBS 203, 191). Der Bhf Blatná ist mit einem Fahrdienstleiter besetzt, im Blatná sind auch noch ein kleines Bw (Remise) und Holzverladung. Neben dem Bahnhof ist der alte Gasthof "Jubileum" in Betrieb (nun nur noch Bierhalle, Bier Dudák - Brauerei Strakonice), der Gasthof ist im Zustand aus alten Zeiten.

weiterlesen ...

Freitag, 22 September 2017 09:52

Die RŽD "Russische Eisenbahn" setzt den Testbetriebauf der neuen Eisenbahnlinie Žuravka - Millerovo zwischen den Regionen Voronež und Rostov mit ersten Güterzugleistungen fort, wie sie in einer Pressemeldung vom 20.09.17 bekannt gab. Die ersten Güterzüge transportierten Wagen mit Getreide, Eisenerz und Baustoffen. Der Testbetrieb ermöglicht es, die Bereitschaft der Eisenbahninfrastruktur, den Betrieb der Verkehrsleitsysteme und die Vorbereitung der Lokomotivbrigaden zu überprüfen.

weiterlesen ...

Freitag, 22 September 2017 08:43

Gestern (21.09.17) haben FS Italiane, Trenitalia, Rete Ferroviaria Italiana und die nationalen Sekretariate der Gewerkschaften FILT/CGIL, FIT/CISL, UILTRASPORTI, UGL TAF, FAST Mobilità und ORSA eine Vereinbarung unterzeichnet, um die Präventivmaßnahmen zum Schutz von Fahrgästen und Mitarbeitern an Bord von Zügen und in Bahnhöfen zu verstärken. In letzter Zeit immer häufiger beobachtete Übergriffe gegen Eisenbahnpersonale haben auf Druck der Gewerkschaften und der italienischen Medien zu diesem Abkommen geführt.

weiterlesen ...

Freitag, 22 September 2017 07:30

Die Nationale Markt- und Wettbewerbsbehörde in Spanien (Comisión Nacional de los Mercados y la Competencia, CNMC) sieht in der von der Regierung angestrebten Fusion von Renfe und Adif ein Hindernis für die von der EU geforderten Liberalisierung des Schienenverkehrs. Das Entwicklungsministerium unter Íñigo de la Serna plant - wie berichtet - Renfe und Adif in eine neue öffentliche Eisenbahnholding zu fusionieren.

weiterlesen ...

Donnerstag, 21 September 2017 19:10

Abb 1aAbb 1b

Die Fotos zeigen den Bahnhof/Haltestelle Rusinowice (Woiwodschaft Schlesien, Kreis Lubliniec, Eisenbahnlinie Nr 143 Kalety – Wrocław) im Februar 1931 und im September 2017.

weiterlesen ...

Donnerstag, 21 September 2017 15:58

2017 09 09 SEM2017 09 09 LEG

Zum größten Weinfest in Mitteldeutschland, dem Freyburger Winzerfest, verkehrten am 09.09.2017 die SEM 50 3648-8 mit einem Sonderzug aus Chemnitz ab Leipzig vereinigt mit dem Sonderzug des Eisenbahnmuseums Leipzig ins Unstruttal. Am Zugschluss hing die LEG 132 004-3, was kein Umsetzen in der Abstellung in Karsdorf Bbf nötig machte.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!www.unstrutbahn.de

Donnerstag, 21 September 2017 15:45

Der Vorstand der schwedischen Staatsbahn SJ hat heute (21.09.17) beschlossen, die Beschaffung von 30 neuen Schnellzügen (Snabbtåg) mit Auslieferung im Jahr 2021 zu initiieren. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 250 Kilometern pro Stunde werden sie Schwedens schnellster Zug sein. Das geplante Geschäft im Wert zwischen 5 und 6 Mrd. SEK (530 bis 630 Mio. Euro) ist die größte Zuginvestition seit über 30 Jahren.

weiterlesen ...

Donnerstag, 21 September 2017 13:32

ALLRAIL (Allianz der nichtstaatlichen Newcomer im Bahnbereich) fordert, dass die bevorstehende neue europäische Fahrgastrechteverordnung angepasst werden muss, um den Veränderungen und der Dynamik des Eisenbahnsektors gerecht zu werden - vor allem im Bereich des Ticketing. Die fehlende volle Zugänglichkeit zu Bahntickets aller Anbieter ist überholt und schadet dem Schienenverkehr und verhindert steigende Bahn-Nachfrage.

weiterlesen ...

Donnerstag, 21 September 2017 13:26

Arbeitszeitüberschreitungen, Missachtung gesetzlicher Regelungen, schlecht ausgebildetes und qualifiziertes Personal, prekäre Beschäftigungsbedingungen werden immer mehr zum Alltag und gefährden Menschenleben. Das gilt leider mittlerweile für den gesamten Verkehrsbereich. Das Risiko fährt häufig mit, auf Straße und Schiene. Lohn- und Sozialdumping gehören zur Tagesordnung.

weiterlesen ...

Donnerstag, 21 September 2017 13:23

sbst

Bei der S-Bahn Stuttgart ist seit  Mittwoch, 20. September 2017, ein zweites Fahrzeug im Einsatz, in dem die S-Bahn innovative Möglichkeiten der Fahrgastinformation in der Praxis testet. Dabei handelt es sich um moderne Scheibendisplays, auf denen die S-Bahn ihren Fahrgästen Verhaltensempfehlungen in Zügen und auf Bahnanlagen in bewegtem Bild zeigt.

weiterlesen ...

Donnerstag, 21 September 2017 13:11

Die Partner des ÖPNV-Pakts aus dem Jahr 2014 in der Region Stuttgart haben sich am 20. September 2017 zu ihrer vierten Folgesitzung getroffen. Neben den aktuellen Themen des Öffentlichen Personennahverkehrs in der Region – Schieneninfrastruktur – SPNV- und ÖPNV-Angebot – war auch der infolge des Dieselskandals von der Bundesregierung aufgelegte und mit einer Milliarde Euro dotierte Fonds „Nachhaltige Mobilität für Städte“ Thema der Sitzung. „Die Region Stuttgart kann mit Recht erwarten, dass nennenswerte Beträge fließen. Nur mit einem Aus- und Umbau des ÖPNV, einer Stärkung des Schienenpersonennahverkehrs und weiteren innovativen Ansätzen können wir in der aktuellen Diskussion um Fahrverbote einen Schritt weiterkommen“, betonte Verkehrsminister Hermann.

weiterlesen ...

Donnerstag, 21 September 2017 13:03

Ein weiterer Meilenstein für einen kundenfreundlichen, leistungsstarken Bahnknoten Liestal ist erreicht: Die Unterlagen für die beiden Bahnausbauprojekte Vierspurausbau und Wendegleis liegen vom 5. Oktober bis und mit 3. November 2017 im Rathaus öffentlich auf. Die beiden Projekte im Umfang von 356 Millionen Franken sorgen künftig für mehr Kapazität und Pünktlichkeit. Frühester Baustart ist 2019, früheste Inbetriebnahme Ende 2025.

weiterlesen ...

Donnerstag, 21 September 2017 12:49

Die Schweizerischen Rheinhäfen (SRH) können mit Zustimmung des Bundesamtes für Verkehr (BAV) und der zuständigen deutschen Behörden bis Ende Oktober längere Gütermotorschiffe zwischen Basel und Rheinfelden zulassen. Damit kann die Schifffahrt einen zusätzlichen Beitrag zur Entschärfung der schwierigen Situation leisten, die im Güterverkehr wegen des Unterbruchs der Rheintalbahn besteht.

weiterlesen ...

Donnerstag, 21 September 2017 12:37

oli1oli2

Am 23. September ist es soweit: Die ÖBB-Werkstätte der Technischen Services (TS) in Linz öffnet ihre Tore und zeigt allen Interessierten, was in einer der größten ÖBB-Werkstätten in Österreich täglich von mehr als 700 Mitarbeitern geleistet wird. Neben Besichtigungen und Führungen gibt es die Möglichkeit, in einer Lok mitzufahren, einen Fahrsimulator zu steuern sowie ein umfangreiches Kinderprogramm und vieles andere mehr.

weiterlesen ...

Donnerstag, 21 September 2017 12:32

Verkehrsminister Jörg Leichtfried warnt vor EU-Strafzahlungen in Millionenhöhe, sollte das neue Vergaberecht nicht spätestens im Oktober im Nationalrat beschlossen werden. „Das neue Vergaberecht ist seit Monaten fertig, wir müssen es nur beschließen. Einen einstimmigen Ministerratsbeschluss dazu gibt es bereits. Doch die ‚neue‘ Volkspartei spielt wieder Uralt-ÖVP: Sie boykottiert die Regierung und blockiert das Gesetz. Damit riskiert sie Schaden in Millionenhöhe für die österreichischen Steuerzahlerinnen und Steuerzahler“, sagt Leichtfried. 

weiterlesen ...