english

Dänemark (43)

Dienstag, 17 Oktober 2017 19:01

ice dsb storstromsbro

Foto Banedanmark.

Vor drei Wochen feierte die staatliche Bahninfrastrukturgesellschaft Banedanmark den 80. „Geburtstag“ der Storstrømsbrücke, die am 26. September 1937 offiziell eröffnet worden ist. Die 3,3 km lange Bahn-Straßen-Verbindung musste 2011 gesperrt weren, weil an der Stahlkonstruktion schwere Schäden festgestellt worden waren. Bereits 2013 wurde ein Neubau beschlossen, da die Brücke dem Bahnverkehr mit Güterzügen und Hochgeschwindigkeitszügen nach Eröffnung des Fehmarntunnels nicht standhalten könnte.

weiterlesen ...

Dienstag, 17 Oktober 2017 11:22

Mehrere Investoren hatten Interesse an dem DSB-Eigentum auf Kalvebod Brygge gezeigt. Nun ist es für mehr als eine halbe Mrd. DSK an die unabhängige Immobilienfonds-Verwaltungsgesellschaft Genesta verkauft worden.

weiterlesen ...

Mittwoch, 11 Oktober 2017 07:30

Das Unternehmen ADP A/S, das die Häfen Nyborg, Fredericia und Midelfart betreibt, und die dänische Pensionsversicherung PFA investieren bis zu zwei Milliarden Kronen in ein neues Transportcenter in Taulov für Straßen-, Bahn- und Seeumschlag.

weiterlesen ...

Montag, 25 September 2017 16:47

lb1lb2

Nach erfolgreichen Probefahrten musste die Inbetriebnahme der Stadtbahn abgesagt werden. Fotos Aarhus Letbane.

Die dänische Verkehrs-, Bau- und Wohnungsbehörde TBBST hat am Freitag (22.09.17) die endgültige Genehmigung zum Betrieb der neuen Stadtbahn in Aarhus (Aarhus Letbane) abgelehnt. Die Ablehnung kam einen Tag vor der offiziellen Eröffnung, die für Samstag, 23.09.17 angekündigt war. Infolgedessen muss die Eröffnung der ersten Stadtbahn Dänemarks vermutlich um mehrere Wochen verschoben werden. "Die Bühne war schon aufgebaut, ein Chor sollte Oh happy day singen", schreibt der Nordschleswiger.

weiterlesen ...

Mittwoch, 20 September 2017 19:09

Neue Bahn Koege

An der Schnellfahrstrecke auf der Insel Seeland wird noch intensiv gebaut. Foto Banedanmark.

Seit 2010 wird zwischen Kopenhagen und Ringsted an der ersten Neubaustrecke im dänischen Schienennetz gebaut, die für Schnellverkehr bis Tempo 250 ausgelegt ist. Die 60 Kilometer lange Strecke ist für Züge des Fernverkehrs zwischen Kopenhagen und Jütland und für die Züge Hamburg-Kopenhagen vorgesehen. Doch bei Fertigstellung der Strecke, die fast elf Millionen Kronen kostet, werden voraussichtlich keine Züge mit über 200 km/h fahren.

weiterlesen ...

Montag, 11 September 2017 20:04

Elektrische Bahn Daenemark

In Dänemark sollen in den kommenden Jahren viele Strecken zusätzlich elektrifiziert werden. Foto Banedanmark.

Bereits seit Jahren laufen Planungen der staatlichen Verkehrsbehörde „Banedanmark“ zur Realisierung des 2012 unter Regie der damaligen SRSF-Regierung, der Einheitsliste und der Dänischen Volkspartei (DF) beschlossenen Bahnausbauprogramms mit Sondermitteln aus einem Zugfonds. Zunächst gelang es der Venstre-Regierung nach deren Amtsantritt 2015 das 28,5-Milliarden-Kronen Projekt mit Neu- und Ausbaustrecken, Elektrifizierung und Fahrzeitverkürzungen aufs Abstellgleis zu schieben. Trotz der Forderung ihrer Unterstützerpartei DF, das Konzept umzusetzen, auch wenn die Finanzierung des Zugfonds aus Ölmilliarden aufgrund sinkender Rohölpreise nicht mehr gesichert war.

weiterlesen ...

Donnerstag, 07 September 2017 19:14

Während die liberal-konservative dänische Regierung über niedrigere Zulassungssteuern für Pkw verhandelt, hat eine alternative Mehrheit im dänischen Parlament Folketing die Signale auf grün für ein milliardenschweres Bahn-Ausbauprogramm gestellt. Die Absprache wurde am Donnerstagmittag in Kopenhagen präsentiert.

weiterlesen ...

Sonntag, 27 August 2017 11:29

Per Schrøder wird der neue COO (Direktør Drift) der Dänischen Staatsbahn DSB. Wie die DSB am 25.08.17 mitteilte, wird er die Nachfolge von Anders Egehus antreten, der Anfang August nach fünf Jahren Betriebszugehörigkeit angekündigt hatte, neue Aufgaben zu suchen.

weiterlesen ...

Dienstag, 22 August 2017 11:01

Bahnhof Esbjerg elektrisch

Esbjerg ist seit einigen Wochen für elektrische Züge erreichbar. Da Die Strecke Frederic - Aarhus noch nicht elektrifiziert ist, werden noch jahrelang Dieselzüge unter den Fahrleitungen im Verkehr Esbjerg - Aarhus verkehren. Foto  Banedanmark.

Die Vorsitzende des Süddänischen Mobilitätsrates, die Regionsratsvorsitzende Stephanie Lose (V), bezieht Position gegen die Linie ihrer eigenen Partei und die der übrigen Regierungsparteien in Kopenhagen, die im Konzept des Bahnausbaus mit Geldern aus dem Zugfonds geplanten Ausbauten der Schienenverkehrswege teilweise zu streichen.

weiterlesen ...

Donnerstag, 17 August 2017 20:09

Die Dänischen Staatsbahnen (DSB) weisen in ihrer Veröffentlichung anlässlich der Halbjahresbilanz zum Geschäftsverlauf in den ersten sechs Monaten des Jahres 2017 auf mehr pünktliche Züge im Vergleich zur vorangegangenen Periode hin. In den ersten drei Monaten waren 94,4 Prozent der Fern- und Regionalzüge pünktlich. Allerdings bereite weiter der grenzüberschreitende Verkehr nach Deutschland und Schweden Probleme. Vor allem die Grenzkontrollen an der deutsch-dänischen Grenze und die den DSB auferlegten Identitätskontrolle der Reisenden von Dänemark nach Schweden hätten Verspätungen ausgelöst, trotz Einarbeitung in die Fahrpläne.

weiterlesen ...

Seite 3 von 4