english

Frankreich (115)

Montag, 27 November 2017 10:14

Anlässlich des Kongresses der Bürgermeister Frankreichs kündigte die für Verkehr zuständige Ministerin Elisabeth Borne am 22.11.17 im Rahmen der Nationalen Mobilitätskonferenzen (Assises nationales de la mobilité) die Veröffentlichung eines Aufrufs zur Interessenbekundung an, um innovative Lösungen für eine neue Mobilitätspolitik vorzubereiten, die drei Ziele verfolgt: Sichtbarkeit von Initiativen oder bewährten Verfahren, Ermittlung der Bedingungen für die Verbreitung dieser bewährten Verfahren und Vorschläge zur Unterstützung dieser Verfahren durch den Staat.

weiterlesen ...

Freitag, 24 November 2017 13:42

Der Präfekt von Loire-Atlantique hat die Gemeinnützigkeitserklärung für die Eisenbahnumfahrung der Raffinerie Donges unterzeichnet. Die Total-Gruppe hatte die Zukunft des Standorts von der Fertigstellung dieses Projekts abhängig gemacht.

weiterlesen ...

Donnerstag, 23 November 2017 14:28

Intermodalidad de Levante SA (Ilsa), eine Eisenbahntochter der spanischen Fluggesellschaft Air Nostrum, hat der französischen Regulierungsbehörde Arafer mitgeteilt, dass sie beabsichtigt, einen neuen internationalen Personenzugverkehr zwischen Madrid und Montpellier über das französische und spanische Hochgeschwindigkeitsnetz zu betreiben. Nach Angaben des Unternehmens würde dieser Dienst weder Fahrgäste in französischen Bahnhöfen in Richtung Madrid - Montpellier aufnehmen noch Fahrgäste in diesen Bahnhöfen in Richtung Montpellier - Madrid absetzen.

weiterlesen ...

Donnerstag, 23 November 2017 10:41

Die Region Nouvelle-Aquitaine hat 4.18 Mio. Euro für die Eisenbahnverbindung Niort - Thouars bereitgestellt. Damit fördert die Region den Abschluss eines Finanzierungsplans, indem sie im Namen des Departements Deux-Sèvres einen Vorschuss leistet, bis die laufenden Verhandlungen abgeschlossen sind, so der Regionalrat.

weiterlesen ...

Mittwoch, 22 November 2017 07:30

Um sicherzustellen, dass der Charles-de-Gaulle Express (CDG Express), die  direkte Bahnverbindung zwischen dem Flughafen Roissy und dem Gare de l'Est in Paris, für die Olympischen Spiele 2024 in Betrieb gehen kann, hat der Staat der für den Bau verantwortlichen Konzessionsgesellschaft ein Darlehen in Höhe von 1,7 Mrd. Euro gewährt.

weiterlesen ...

Dienstag, 21 November 2017 10:19

Am 10. November 2017 hat die französische Sicherheitsbehörde EPSF die kommerzielle Betriebsgenehmigung (AMEC) für die Eisenbahnumfahrung zwischen Nîmes und Montpellier erteilt. Bei diesem Projekt handelt es sich um den Bau einer Eisenbahnlinie mit gemischtem Verkehr (Güterverkehr und Personenverkehr), die Saint-Gervasy im Gard mit Lattes im Hérault verbindet.

weiterlesen ...

Dienstag, 21 November 2017 09:06

Die heute stillgelegte, aber noch vorhandene Strecke Rosheim/Rosheim Anschlussbahnhof - Ottrott - Saint-Nabor/St. Nabor ist die letzte Privatbahn im Elsaß - und wird wahrscheinlich bald abgebaut und einem Radweg geopfert werden. Die 1902 eröffnete Strecke steht im Eigentum des Département Bas-Rhin, zuletzt betrieben durch die Compagnie des transports strasbourgeois (CTS).

weiterlesen ...

Montag, 20 November 2017 12:45

Am 1. Januar 2018 tritt die Region Grand Est dem Verband Agglo Basel bei, der die Entwicklung von Verkehr und Urbanisierung im trinationalen Raum Basel koordiniert. Mit diesem Projekt bestätigt die Region ihre Bereitschaft, Pionierarbeit bei der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen der Schweiz, Deutschland und Frankreich zu leisten. Mehr als eine Million Nutzer werden von diesem Projekt profitieren.

weiterlesen ...

Montag, 20 November 2017 12:27

Die luxemburgischen Eisenbahnen haben angekündigt, ihr nationales Zugsignal- und Geschwindigkeitskontrollsystem MEMOR II+ vollständig abzuschaffen. Am 1. Januar 2020 wird sie durch die europäische Norm ERTMS (European Rail Traffic Management System) ersetzt. Dieses System erhöht insbesondere die Sicherheit auf den Strecken und ermöglicht ein Notstoppen oder Bremsen bei der Erkennung von menschlichen Problemen oder Fehlern.

weiterlesen ...

Montag, 20 November 2017 07:08

Im Juli 2017 hob das Kollegium der Quästoren der Nationalversammlung den freien Zugang zu den Transportmitteln der SNCF für die ehemaligen Minister und Ehrenmitglieder des Parlaments auf. Dieses System kostete die Verwaltung 300.000 Euro pro Jahr. Die Maßnahme ist daher seit dem 1. Oktober in Kraft. Doch Louis Mexandeau, ein ehemaliger Post-Minister unter François Mitterrand, wusste dies nicht.

weiterlesen ...