english

Frankreich (696)

Freitag, 06 Dezember 2019 15:14

Ermuntert über die massive Mobilisierung gegen die Rentenreform, auf der am 5. Dezember mindestens 800.000 Menschen auf den Straßen Frankreichs teilnahmen - nach Angaben der CGT sogar 1,5 Millionen -, forderten die interprofessionellen Gewerkschaften (CGT, FO, Solidaires, FSU und Schüler- und Gymnasialorganisationen, UNL, MNL und UNEF) bei ihrem Treffen am Freitagmorgen (06.12.2019) im Hauptquartier der FO einen neuen Tag für Streik und Demonstrationen.

weiterlesen ...

Donnerstag, 05 Dezember 2019 13:19

fr1

Foto CGT.

Die Mobilisierung gegen die Rentenreform verläuft am Donnerstag, den 5. Dezember, massiv. Rund 245 Kundgebungen und Demonstrationen wurden im ganzen Land angekündigt, so der Innenminister, der auch sagt, dass er erwartet, dass "schwarze Blöcke" und "radikale gelbe Westen" anwesend sein werden. Laut SNCF wurden 90% des TGV und 80% der TER am Donnerstag abgesagt. Die RATP kündigte einen "extrem gestörten" Verkehr mit 11 geschlossenen Metrolinien an.

weiterlesen ...

Mittwoch, 04 Dezember 2019 08:53

Frankreich bereitet sich auf einen "schwarzen Donnerstag" vor, an dem bei der SNCF 90 % aller Züge ausfallen und die RATP nur noch die strukturstarken Strecken betreibt. Die Gewerkschaften fordern eine Mobilisierung gegen die Rentenreform, die sehr erfolgreich sein dürfte.

weiterlesen ...

Montag, 02 Dezember 2019 10:18

Die SNCF gab am 28.11.2019 die Unterzeichnung einer Partnerschaft mit Nokia bekannt. Ziel dieser Zusammenarbeit ist es, ein gemeinsames 5G-Labor zu schaffen, um den Übergang zu einem neuen, effizienteren drahtlosen Kommunikationsstandard FRMC vorzubereiten.

weiterlesen ...

Montag, 02 Dezember 2019 09:31

Getlink, Eigentümer von Eurotunnel, und RATP, die Gruppe, die die Pariser Metro betreibt, haben eine Vereinbarung unterzeichnet, die es ihnen ermöglicht, in Frankreich in den regionalen Eisenbahnmarkt einzusteigen. Die beiden Gruppen werden ein Joint-Venture gründen, an dem RATP zu 55 % und Getlink zu 45 % beteiligt ist, vorbehaltlich der erforderlichen Genehmigungen.

weiterlesen ...

Montag, 02 Dezember 2019 07:05

greve sud

Streikaufforderung von SUD Rail.

Ganz Paris blickt gespannt auf den 5. Dezember 2019, wenn zum Streik gegen die Rentenreform aufgerufen wird. Insbesondere die Eisenbahner der SNCF und RATP werden gegen den Wegfall spezieller Rentensysteme demonstrieren. Das sind 210.000 Angestellte, die täglich 11.400 Züge betreiben und 3,7 Millionen Passagiere pro Tag befördern. Ihre Fähigkeit, das Land zu blockieren, ist unübertroffen.

weiterlesen ...

Samstag, 30 November 2019 13:00

alstom

Der Verkehrsverbund Île-de-France Mobilités und der Pariser Métro-Betreiber RATP haben dem Konsortium Alstom-Bombardier (50:50) einen historischen Auftrag erteilt, um die beispiellose Modernisierung aller Verkehrsdienste der Île-de-France fortzusetzen, die 2016 eingeleitet wurde. Es können maximal 410 Züge MF19 im Wert von 2,9 Mrd. EUR bestellt werden. Ein erster Festauftrag über 44 Züge im Wert von 658 Mio. EUR wurde gestern (29.11.2019) erteilt.

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 November 2019 11:27

Jean-Pierre Farandou, der Nachfolger von Guillaume Pepy, will die Beziehungen zu den Regionen stärken und die SNCF innerhalb eines einjährigen "Eisenbahnübergangs" (transition ferroviaire) in eine neue Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft überführen, an der die Eisenbahnbediensteten mit einem partizipativen Ansatz beteiligt werden.

weiterlesen ...

Mittwoch, 27 November 2019 10:12

metro0metroa

Metro Marseille heute und im Vorschlag "Sculpter la mer" (Bildhauere das Meer). Fotos Alstom, Métropole Aix-Marseille-Provence.

Alstom wird die Metro für den Großraum Aix-Marseille-Provence für 430 Mio. EUR mit neuen Zügen und neuer Sicherungstechnik erneuern und automatisieren. Das Design der Züge wird über eine Internet-Abstimmung von der Bevölkerung festgelegt.

weiterlesen ...

Dienstag, 26 November 2019 08:35

Im Januar 2020 wechselt der Chef des französischen Infrastrukturbetreibers SNCF Réseau, Patrick Jeantet, zu Keolis, nachdem deren Leiter Jean-Pierre Farandou zum 01.11.2019 die Nachfolge von Guillaume Pepy als SNCF-Chef antrat. Eine Nachfolge für Jeantet ist von der Regierung und dem Elysée noch nicht festgelegt worden.

weiterlesen ...