english

Großbritannien (169)

Montag, 17 Dezember 2018 07:05

Das britische Hochgeschwindigkeitsprojekt HS2 steht vor einer neuen Kostenerhöhung von bis zu 400 Mio. GBP (445 Mio. Euro), da ein Teil der Strecke über Boden führt, der bei Regen in "Haferbrei" übergeht. Wie The Times aus Bahnkreisen erfuhr, glauben die Ingenieure, dass sie tiefe Betonfundamente errichten müssen, um die HS2-Strecke entlang einer 12 Meilen (19 km) langen Strecke durch sandigen Boden und Kies in der Nähe des Flughafens Birmingham zu stabilisieren.

weiterlesen ...

Mittwoch, 12 Dezember 2018 07:05

Die britische Regierung, der Bürgermeister von London und Transport for London (TfL) haben am 10.12.18 ein Finanzierungspaket bestätigt, um die Endphasen des Crossrail-Projekts zu realisieren und die Elizabeth-Line für Passagiere zu öffnen. Crossrail wird 17,6 Mrd. GBP (19,5 Mrd. Euro) kosten.

weiterlesen ...

Montag, 10 Dezember 2018 07:05

In einer jüngsten Unterrichtung hat das britische Verkehrsministerium den Interessengruppen mitgeteilt, dass sein Board Investment and Commercial Committee (BICC) dem Verkehrsminister Chris Grayling empfohlen hat, die 76 Meilen (122 km) lange TransPennine Route zwischen Leeds und Manchester nicht vollständig zu elektrifizieren.

weiterlesen ...

Samstag, 08 Dezember 2018 16:00

trl

Die nordirische Transportgesellschaft Translink hat bei CAF am 06.12.18 einen Vertrag über 21 einzelne Triebwagen für die Northern Ireland Railways unterschrieben, um die bestehende Flotte von 20 dreiteiligen Triebzügen der Class 4000 teilweise zu sechsteiligen Zügen zu erweitern. Der Vertrag hat einen Wert von 50 Mio. GBP (56 Mio. Euro).

weiterlesen ...

Freitag, 07 Dezember 2018 10:00

Sir Terry Morgan, der Chairman von Crossrail Ltd and HS2 Ltd, ist zurückgetreten. Er hatte schon letzte Woche angekündigt, dass er aufgrund von Verzögerungen und Kostenüberschreitungen "innerhalb von Tagen" beide Tätigkeiten nicht mehr weiterführen wolle.

weiterlesen ...

Freitag, 07 Dezember 2018 07:05

scotrail

Die Class 385 gehen zum Fahrplanwechsel in Betrieb. Foto ScotRail.

Der schottische Verkehrsminister Michael Matheson hat den Ausfall von Hunderten von Eisenbahnverbindungen vor dem Fahrplanwechsel aufgrund des Mangels an verfügbarem Personal als "inakzeptabel" bezeichnet. Die Fahrpläne wurden ernsthaft durcheinander gebracht, nachdem ScotRail die Triebfahrzeugführer wegen der Einführung der Hitachi-Züge der Class 385 und des neuen Fahrplans von ihren Pflichten entbunden und zur Schulung geschickt hatte.

weiterlesen ...

Dienstag, 04 Dezember 2018 10:23

Der britische Verkehrsminister Chris Grayling hat heute (04.12.18) das Parlament darüber informiert, dass das Ministerium seine Analyse der Ereignisse im Zusammenhang mit der Einführung des diesjährigen Mai-Fahrplans auf dem GTR-Netz (Govia Thameslink Railway) abgeschlossen hat. In Übereinstimmung mit dem Zwischenbericht von Professor Stephen Glaister kam es zu dem Schluss, dass die Störung dieses Netzes durch eine Reihe von Fehlern und komplexen Problemen in der gesamten Eisenbahnindustrie verursacht wurde.

weiterlesen ...

Mittwoch, 28 November 2018 09:00

Passagiere auf der neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke HS2 sollen sich nach Plänen von Bombardier Transportation Amazon-Pakete an ihren Platz bringen lassen. Bombardier Transportation bewirbt sich mit vier anderen Unternehmen um den Bau der Hochgeschwindigkeitszüge für HS2 und hat eine Technologie zur Aufnahme von Click-and-Collect-Diensten an Bord entwickelt. Click and Collect bezeichnet einen Vorgang, bei dem eine Online-Bestellung in einem bestimmten Platz abgeholt wird.

weiterlesen ...

Montag, 26 November 2018 13:08

Die Europäische Kommission hat nach der EU-Fusionskontrollverordnung den Erwerb der gemeinsamen Kontrolle über das Gewerbeimmobiliengeschäft von Network Rail Infrastructure Limited, Großbritannien, durch die Blackstone Group L.P. ("Blackstone"), USA, und die Tele-Finance Holdings Limited ("Telereal Trillium"), Großbritannien, genehmigt.

weiterlesen ...

Mittwoch, 14 November 2018 07:05

first1first2

Während First Student gut läuft, hat sich First bei SWR verrechnet. Fotos FirstGroup.

Der Bus- und Schienenanbieter FirstGroup hat am Dienstag (13.11.18) den ehemaligen Interims-COO Matthew Gregory mit sofortiger Wirkung zum neuen CEO ernannt, obwohl dieser in der ersten Halbjahresbilanz 2018 einen sich verstärkenden Verlust vor Steuern zu verantworten hat und vor "erheblichen Auswirkungen" auf die zukünftige Rentabilität des defizitären Franchises South West Railway warnen musste. Sein Vorgänger Tim O'Toole war im Mai zurückgetreten, nachdem sich ein riesiger Jahresverlust schon ankündigte.

weiterlesen ...