english

Großbritannien (188)

Freitag, 31 August 2018 13:54

Die Eröffnung der 15 Mrd. GBP schweren Elizabeth Line (Crossrail) durch London wird sich um neun Monate verzögern, wie nun nach monatelangen Gerüchten über zunehmende Schwierigkeiten bei der Planung bestätigt wurde. Die seit Jahrzehnten geplante Bahnstrecke, die West- und Ost-London verbinden wird, sollte im Dezember eröffnet werden.

weiterlesen ...

Freitag, 24 August 2018 13:21

Öffentliche Einrichtungen können sich um das nächste ScotRail-Franchise bewerben, haben die schottischen Minister am 23.08.18 bestätigt. Bieter, die sich vollständig im Besitz der schottischen Regierung befinden, könnten dann mit privaten Unternehmen um den Betrieb des Zugverkehrs konkurrieren.

weiterlesen ...

Donnerstag, 23 August 2018 07:00

Der britische Bahninfrastrukturbetreiber Network Rail bestätigt, dass CPL Ltd., ein 100% Tochterunternehmen der SPL Powerlines UK, die beiden Elektrifizierungsprojekte L2C (Midland Mainline) und H2M (Shotts) weiterführen wird. Das Auftragsvolumen der beiden Großprojekte liegt bei GBP 320.5 Mio. / EUR 357.2 Mio.

weiterlesen ...

Mittwoch, 22 August 2018 07:00

orr

Der britische Verkehrsminister hat gestern (21. August 2018) die Ernennung von Declan Collier zu seinem bevorzugten Kandidaten für die Position des Vorsitzenden (Chair) des Amtes für Schiene und Straße (ORR) nach einem offenen Wettbewerb bekannt gegeben. Der ehemalige Flughafenchef hat nach einer hochkarätigen Karriere in der Luftfahrt eine herausragende Kompetenz und einen hervorragenden Leistungsausweis für Verkehrsnutzer vorzuweisen.

weiterlesen ...

Donnerstag, 16 August 2018 10:52

IMAG5139IMAG5143

Als Tram (Straßenbahn) 1893 auf der ersten Teilstrecke eröffnet, feiert diese Eisenbahn heuer das 125-jährige Bestandsjubiläum. Von 1. -8. September wird auf der ganzen Linie von Douglas Derby Castle bis Ramsey (rund 27 km) ein abwechslungreiches Programm geboten: Parallelfahrten, Güterzüge mit Personenbeförderung, Fahrzeugparade, Schulfahrten, seltene Fahrzeugkompositionen, dichterer Fahrplan als üblich etc.

weiterlesen ...

Donnerstag, 16 August 2018 07:05

netw

Nach seiner Ernennung im Mai übernimmt Andrew Haines OBE die Position des neuen Geschäftsführers von Network Rail. Andrew kommt von der Civil Aviation Authority (CAA), die alle Aspekte der Zivilluftfahrt in Großbritannien überwacht, bei der er als Chief Executive tätig war. Sein Vorgänger Mark Carne hatte im Februar seinen Rücktritt angekündigt, nachdem in der Öffentlichkeit Kritik an den langsamen Fortschritten beim Netzausbau aufkamen.

weiterlesen ...

Mittwoch, 15 August 2018 13:16

Die regulierten Bahntarife in Großbritannien werden im Januar um weitere 3,2% steigen, wie die Regierung heute (15.08.18) bestätigt hat, wobei die Kosten für einige Dauerkarten um über hundert Pfund ansteigen können. Diese Zahl liegt unter der 3,6%igen Erhöhung im Januar dieses Jahres, die der stärkste Anstieg seit fünf Jahren war, setzt aber den Trend fort, dass die Fahrpreiserhöhungen weit über den Lohnerhöhungen liegen.

weiterlesen ...

Dienstag, 14 August 2018 07:00

Die britischen Bahnbetreiber mussten in den letzten Wochen viel schlechte Presse über sich ergehen lassen, nachdem das Fahrplanchaos seit Mai in ganz Großbritannien zu Massenfrust geführt hat. Dies spiegelt sich in einer Analyse der Verbraucherzeitschrift Which? wieder, die belegt das die Zufriedenheit der Fahrgäste in den letzten 10 Jahren stagniert hat und die Bahnbetreiber als die "am zweitwenigst vertrauensvolle Industrie" in Großbetritannien gelten. Am Mittwoch (15.08.18) wird mit den offiziellen Inflationszahlen für Juli auch der neue Fahrpreisindex bekannt gegeben werden - ein erwarteter Wert von 3,5 % dürfte das Ansehen der Bahnbetreiber nicht steigern.

weiterlesen ...

Montag, 13 August 2018 11:21

sta1sta2

Stadler CITYLINK-Tram-Trains und FLIRT-Triebzüge werden bald zu einem vertrauten Anblick auf den Verkehrsnetzen von Wales and Borders und South Wales Metro. Auf beiden Netzen werden ab 2022 insgesamt 71 Stadler-Züge unterwegs sein.

weiterlesen ...

Donnerstag, 09 August 2018 07:10

Die Schaffung neuer Eisenbahnzollgebiete (Railway Customs Areas, RCAs) an den Güterbahnhöfen würde als Folge des Brexits die Notwendigkeit eines einzigen Grenzkontrollpunktes vermeiden, die Aussicht auf eine Überlastung des Schienennetzes in Kent beseitigen und dem Schienengüterverkehr wirtschaftlichen Vorteile von 1,7 Mrd. GBP pro Jahr sichern. Dies schlägt die Rail Delivery Group vor, die Vereinigung britischer Schienenverkehrsbetreiber. RCAs könnten umgesetzt werden, bald die Bestimmungen im Steuergesetz (Cross-Border Trade) verabschiedet werden.

weiterlesen ...