english

Italien (196)

Mittwoch, 07 Februar 2018 13:02

IMG 3693IMG 1141

Fotos GK.

Das Mobilitätskonzept des Landes vereint Mobilität, Lebensqualität und Umweltschutz. Demnach will die Landesregierung unter dem Leitmotiv #südtirolverbinden möglichst viel Verkehr auf Bus, Zug und alternative Verkehrsmittel verlagern, öffentliche Verkehrsmittel qualitativ verbessern und Mobilität in all ihren Formen vernetzen. "Wir wollen nachhaltige Mobilitätsmittel für die Menschen so attraktiv wie möglich machen", betont Landeshauptmann Arno Kompatscher.

weiterlesen ...

Freitag, 02 Februar 2018 14:36

ferro

Der Minister für Infrastruktur und Verkehr, Graziano Delrio, hat am 31.01.18 ein Dekret unterzeichnet, mit dem 440 Mio. Euro für die Sicherheit der regionalen, isolierten Eisenbahnen bereitgestellt werden, jener Eisenbahnlinien, die nicht mit dem nationalen Netz verbunden sind. Der Ministerialerlass folgt auf den im September letzten Jahres unterzeichneten Erlass von 254 Mio. Euro.

weiterlesen ...

Freitag, 02 Februar 2018 09:12

Die Ferrovie Sud Est FSE wurden Anfang 2016 durch Verkauf an Ferrovie dello Stato vor dem sicheren Konkurs bewahrt. Zuvor stand die Gesellschaft mit ihrem ausgedehnten Streckennetz in Apulien im Alleineigentum des italienischen Verkehrsministeriums. Am 1. Februar 2018 wurden elf der Beschuldigten, darunter der ehemalige Alleinvorstand Luigi Fiorillo, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bari unter Hausarrest gestellt.

weiterlesen ...

Mittwoch, 31 Januar 2018 09:54

Gestern Vormittag (30.01.18) fanden im Mailänder Hauptquartier von Trenord und beim Infrastrukturverwalter RFI in Rom Durchsuchungen mit Beschlagnahmungen von Dokumenten statt. Es ging um Unterlagen zum Eisenbahnunglück vom vergangenen Donnerstag in Mailand, bei dem drei Menschen ums Leben kamen und 46 verletzt wurden.

weiterlesen ...

Dienstag, 30 Januar 2018 07:05

Die Mailänder Staatsanwaltschaft hat bei der Untersuchung des Eisenbahnunglücks vom vergangenen Donnerstag in Mailand, bei dem drei Frauen starben und 46 weitere verletzt wurden, vier Personen in das Untersuchungsregister eingetragen (entsprechend einer Voruntersuchung). Die Untersuchung, koordiniert von der Stellvertretenden Oberstaatsanwältin Tiziana Siciliano (procuratore aggiunto) und den Staatsanwälten Leonardo Lesti und Maura Ripamonti, bezieht sich auf den Verdacht der fahrlässigen Herbeiführung eines Eisenbahnunglücks und mehrfachen fahrlässigen Totschlags.

weiterlesen ...

Montag, 29 Januar 2018 07:00

bzas

Abteilungsdirektor Helmut Sinn hatte zu einem Gipfel zur Arbeitssicherheit im Brennerbasistunnel geladen. Foto LPA/Barbara Franzelin.

Mit den verschiedenen Sicherheitsvorkehrungen und Maßnahmen zur Gewährleistung des Gesundheitsschutzes am Arbeitsplatz beim Bau des Brennerbasistunnels befasste sich kürzlich die Landesabteilung Arbeit. Abteilungsdirektor Helmuth Sinn traf mit dem Vorstand des BBT, Raffaele Zurlo, zu einem Arbeitssicherheitsgipfel zusammen.

weiterlesen ...

Sonntag, 28 Januar 2018 19:30

Nach der Zugentgleisung bei Mailand mit drei Toten wurde unter dem Schienenstück, das die Entgleisung verursacht haben dürfte, ein verdächtiges Holzstück gefunden. Es könnte auf eine unsachgemäße Reparatur hindeuten, als sollte dieses Holz wie eine Hilfsschwelle die Gleisverbindung abstützen. Der Infrastrukturverwalter RFI hat hervorgehoben, dass die Verwendung von "Holzbrettern ist nicht durch die technischen Vorschriften und Betriebsprotokolle des italienischen Eisenbahnnetzes erforderlich" ist.

weiterlesen ...

Freitag, 26 Januar 2018 13:50

67,5 Mio. EUR aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) werden in die Modernisierung der Eisenbahnlinie zwischen dem Hafen von Taranto und dem Hafen von Bari in der italienischen Region Apulien im Süden des Landes investiert.

weiterlesen ...

Freitag, 26 Januar 2018 12:01

Nach der Entgleisung des Regionalzuges 10452 von Trenord gestern Vormittag (25.01.17) im Bahnhof Pioltello, bei der drei Frauen starben und weitere 46 Personen verletzt wurden, fünf von ihnen schwer, wurde der Eisenbahnverkehr auf zwei der vier Gleise der Strecke Mailand - Brescia zum Teil wieder aufgenommen.

weiterlesen ...

Donnerstag, 25 Januar 2018 20:51

mil5

Nach dem tragischen Unfall in der Nähe von Pioltello (MI) besuchte der Minister für Infrastruktur und Verkehr, Graziano Delrio, heute (25.01.18 den Unfallort. Anschließend nahm er an einem Gipfeltreffen in der Präfektur Mailand teil, an dem Angelo Borrelli, der Leiter der Abteilung für Katastrophenschutz, der Präfekt von Mailand, Luciana Lamorgese, der Gouverneur der Lombardei, Roberto Maroni, der Bürgermeister von Mailand, Giuseppe Sala, der CEO von Fs, Renato Mazzoncini, und die Geschäftsführerin von Trenord, Cinzia Farisè, teilnahmen.

weiterlesen ...