english

Niederlande (149)

Freitag, 26 Februar 2021 08:00

nsbi3
Fotos NS.

Corona hat einen erheblichen Einfluss auf die finanzielle Leistungsfähigkeit von NS. Im Jahr 2020 lag der Umsatz von NS bei 6.601 Mio. EUR (2019: 6.661 Mio. EUR). In diesen Einnahmen sind Entschädigungen in Höhe von 2.367 Mio. EUR von der britischen und niederländischen Regierung enthalten, um den Betrieb der Züge trotz deutlich geringerer Fahrgastzahlen infolge der Corona-Krise fortzusetzen.

weiterlesen ...

Donnerstag, 18 Februar 2021 09:00

ns2a
Fotos NS.

Die NS wird den größten Teil des Fahrplans von 2022 auch im Jahr 2023 betreiben müssen. Geplant war, den Verkehr im Jahr 2023 von Breda und Rotterdam über die HSL und von Amsterdam Zuid in den Norden und Osten der Niederlande zu führen. Dies wird sich um mindestens ein Jahr verschieben, heißt es in einem Schreiben an das Ministerium für Infrastruktur und Wasserwirtschaft. Der Hauptgrund: Die Auslieferung einiger der benötigten schnellen ICNG-Züge dauert aufgrund der weltweiten Coronaauswirkungen länger als geplant.

weiterlesen ...

Mittwoch, 17 Februar 2021 09:00

ns1ns2
Fotos NS.

Der berühmte blaue Dampfzug aus dem Buch "Miffys Reise" ist im Utrechter Hauptbahnhof angekommen. Der Zug wird einen festen Platz in der Bahnhofshalle bekommen. Zum Bewundern, aber auch, um Reisenden in der Bahnhofshalle den richtigen Weg zu zeigen.

weiterlesen ...

Montag, 08 Februar 2021 11:00

Das Kabinett wird die Verfügbarkeitsvergütung (Beschikbaarheidsvergoeding), die öffentliche Verkehrsbetriebe seit letztem Jahr erhalten, um den Betrieb während der Corona-Krise aufrechtzuerhalten, bis September 2021 verlängern. Für die Erweiterung sind 370 Mio. EUR vorgesehen. Zuvor wurde mit dem ÖPNV-Sektor vereinbart, dass die Verfügbarkeitsvergütung bis Juli 2021 läuft und für die zweite Jahreshälfte 2021 eine entspanntere Regelung in Betracht gezogen wird.

weiterlesen ...

Donnerstag, 04 Februar 2021 09:00

amsterdam
Foto Ministerie van Infrastructuur en Waterstaat.

Der Amsterdamer Hauptbahnhof Amsterdam Centraal wird in den kommenden zehn Jahren gründlich renoviert. Nicht nur der Bahnhof wird in Angriff genommen, sondern auch die Gleise. Ziel ist es, dass die Züge ab 2030 mindestens alle zehn Minuten von und nach der Hauptstadt fahren.

weiterlesen ...

Mittwoch, 03 Februar 2021 07:00

virmns1dd
Fotos NS.

Das Projekt, bei dem die NS 20 Jahre alte, technisch abgeschriebene Züge renoviert, um sicherzustellen, dass sie noch weitere 20 Jahre ihren Dienst tun, wurde am Montag (01.02.2021) mit einem bedeutenden Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet. NS erhielt den Circular Award aus den digitalen Händen von Staatssekretärin Stientje van Veldhoven (Infrastruktur und Wasserwirtschaft) für die Kreislauf-Modernisierung ihrer Doppelstockzüge (Typ VIRM) in der Kategorie Business.

weiterlesen ...

Dienstag, 02 Februar 2021 07:00

rc1rc2
Fotos NS.

Leider werden die Railcatering-Mitarbeiter der niederländischen Staatsbahn NS nicht mehr im Zug Speisen anbieten können. Aufgrund der Corona-Einschränkungen war das Railcatering seit März 2020 vorübergehend ausgesetzt worden.

weiterlesen ...

Montag, 01 Februar 2021 12:50

ns1ns2
Fotos NS.

Genau zehn Jahre nachdem das berühmte 'Klapperbord' (Klapperbord) vom Utrechter Hauptbahnhof Utrecht Centraal entfernt wurde, haben NS und ProRail einen neuen Mega-Bildschirm mit Reiseinformationen am größten Bahnhof der Niederlande installiert. Der alte wurde 2011 in das Eisenbahnmuseum verlegt. Der Bildschirm in Utrecht Centraal ist ab sofort für Reisende verfügbar.

weiterlesen ...

Dienstag, 26 Januar 2021 17:10

ns4ns1
Fotos ProRail, NS.

Auf Anordnung der Polizei wurde der Bahnhof Eindhoven am Sonntag Nachmittag aufgrund von Protesten geschlossen. Im Bahnhofsgebäude wurde randaliert und die Geschäfte am Bahnhof wurden geplündert. Ein ProRail-Auto wurde ebenfalls mutwillig beschädigt und in Brand gesetzt.

weiterlesen ...

Mittwoch, 20 Januar 2021 10:30

ns1
Foto NS.

Nach der Corona-Krise erwartet jeder sechste Fahrgast, weniger mit der Bahn zu reisen. Dies geht aus einer Untersuchung von der niederländischen Staatabahn NS und der TU Delft unter mehr als 23.000 Fahrgästen hervor. Die Reisenden erwarten, mehr von zu Hause aus zu arbeiten oder haben sich bereits ein alternatives Transportmittel wie ein Auto angeschafft.

weiterlesen ...

Seite 1 von 11