english

Niederlande (101)

Freitag, 29 Dezember 2017 07:20

pr1pr2

Der niederländische Netzbetreiber ProRail hat angekündigt, im Jahr 2018 zusammen mit Alstom mindestens einen Test mit einem autonomen Zug durchzuführen. ATO ist die Abkürzung für Automatic Train Operation. Ein System, das, je nach gewähltem Niveau, die Aktionen des Triebfahrzeugführers "ein wenig" (Stufe 1) bis "voll" (Stufe 4) automatisiert.

weiterlesen ...

Sonntag, 17 Dezember 2017 10:35

btw

Der ICE Amsterdam - Düsseldorf ist dieses Wochenende (16. und 17. Dezember) über die Betuweroute umgeleitet worden. Dies war das zweite und letzte Wochenende dieses Jahres, dass der internationale Zug nach Frankfurt diese spezielle Umleitungsstrecke nutzt. Das letzte Mal fand dies am Wochenende vom 25. und 26. November statt. 

weiterlesen ...

Montag, 04 Dezember 2017 15:36

Die Niederländische Bahn NS wird ab Sonntag, dem 10. Dezember, die Zugverkehre Zwolle - Kampen und Zwolle - Enschede an Keolis übergeben. Natürlich will NS die letzten Fahrten auf diesen Strecken nicht unbemerkt verstreichen lassen und sich symbolisch verabschieden.

weiterlesen ...

Mittwoch, 29 November 2017 11:38

Das Ministerium für Infrastruktur und Wasserwirtschaft hat am 28.11.17 einen Bericht zur Betriebsentwicklung auf der niederländischen Hochgeschwindigkeitsstrecke HSL Zuid an die Tweede Kamer geschickt. Die Marktstudie soll Aufschluss darüber geben, welche Leistungen andere Betreiber auf der HSL erbringen können und ob die Zusammenarbeit zwischen NS und anderen Betreibern dazu beitragen kann, das vereinbarte Leistungsniveau zu erreichen.

weiterlesen ...

Donnerstag, 23 November 2017 07:25

nsl2nsl1

Die Leistung der Züge auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke (HSL) - Intercity Direct und Intercity Den Haag - Eindhoven - hat sich in den letzten Monaten deutlich verbessert. "Sowohl bei der Pünktlichkeit als auch bei der Sitzplatzverfügbarkeit liegen wir über dem geforderten Niveau", sagte Roger van Boxtel, Geschäftsführer von Nederlandse Spoorwegen (NS) am 22.11.17 in einem Interview mit der Zeitung Algemeen Dagblad (AD).

weiterlesen ...

Freitag, 17 November 2017 07:10

Am 16.11.17 begann das strafrechtliche Gerichtsverfahren gegen die Niederländische Bahn NS, den ehemaligen NS-Vorstand Timo Huges und den ehemaligen Veolia-Direktor in Limburg, René de Beer. Die Staatsanwaltschaft vermutet bei der Ausschreibung für den öffentlichen Nahverkehr in Limburg Urkundenfälschung, Bestechung und Verrat von Betriebsgeheimnissen. Das Bezirksgericht Oost-Brabant in 's-Hertogenosch hat sich für die Verhandlung acht Tage Zeit genommen.

weiterlesen ...

Dienstag, 14 November 2017 12:32

DB156168DB156169

Die DB-Tochter Arriva kauft für die Verkehre auf den „Nördlichen Linien“ in den Niederlanden 18 besonders umweltfreundliche Züge des Typs Stadler Flirtino. Der Wert des Vertrages mit dem Schweizer Hersteller beträgt 170 Millionen Euro.

weiterlesen ...

Sonntag, 05 November 2017 09:58

Die Zeitung Brabants Dagblad berichtete am 4. November 2017 über die Arbeitssituation im Tilburger Wiedereingliederungsprojekt "tROM". In diesem Projekt arbeiteten zwischen 2004 und 2011 in der ehemaligen Werkstatt von NedTrain Tilburg etwa 800 Arbeitslose an Museumszügen, darunter auch am "Blauwe Engel". So wurde beim Abschleifen alter Chrom-VI-haltiger Lacke ohne Schutzvorkehrungen wie Masken oder Abzüge gearbeitet.

weiterlesen ...

Sonntag, 05 November 2017 08:05

ns2ns1

Die niederländische Staatsbahn NS und die Gewerkschaften (FNV, VVMC, VHS und CNV) haben am Freitag (03.11.17) ein Verhandlungsergebnis für einen neuen Tarifvertrag 2017-2020 erzielt. Die Laufzeit des Tarifvertrag (CAO) beträgt 30 Monate (2,5 Jahre). Die wichtigsten Themen sind: Gehaltserhöhungen und Vereinbarungen zur Förderung einer gesunden und motivierten Arbeitsweise der Mitarbeiter. Die Gewerkschaften legen die Vereinbarungen derzeit ihren Mitgliedern vor, nach deren Zustimmung der Vertrag rückwirkend zum 01.10.17 in Kraft tritt.

weiterlesen ...

Mittwoch, 04 Oktober 2017 11:18

Die Mehrsystem-Variante der Vectron-Lokomotive hat am 21. September 2017 von der niederländischen Sicherheitsbehörde ILT die Zulassung für den Betrieb in den Niederlanden bekommen. Der Vectron erhält dadurch Zugang zu den Hafenstädten in den Niederlanden. Die Zulassung ist ein wichtiger Meilenstein, um den gesamten Rhein-Alpen-Korridor mit den Ländern Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und den Niederlanden bedienen zu können. 121 der bisher verkauften Vectron-Loks können in den Niederlanden eingesetzt werden.

weiterlesen ...