english

Österreich (946)

Sonntag, 28 Juli 2019 18:45

Die ÖBB Personenverkehr Aktiengesellschaft hat im Amtsblatt der Europäischen Union die Anmietung von wasserstoffbetriebenen Triebzügen inkl. Instandhaltung, Wasserstofftankstelle und Wasserstoffversorgung ausgeschrieben (2019/S 135-333773).

weiterlesen ...

Freitag, 26 Juli 2019 08:51

Folgende Kooperationsprojekte zwischen Österreich/Tirol und Deutschland/Bayern zur Entlastung der Bevölkerung am Brennerkorridor vom gewerblichen Schwerlastverkehr wurden in einem 10-Punkte-Plan mit Stand 25.07.2019, 14.30 Uhr festgelegt.

weiterlesen ...

Freitag, 26 Juli 2019 08:49

Die ÖBB begrüßen ausdrücklich den positiven Ausgang des gestrigen (25.07.19) Verkehrsgipfels in Berlin. Die Rollende Landstraße (RoLa) ist seit Jahren ein wirksames Instrument zur Verringerung der Verkehrsbelastung der Tiroler Bevölkerung und steht auch in der aktuellen Transitproblematik am Brenner als Lösungsansatz zur Verfügung.

weiterlesen ...

Freitag, 26 Juli 2019 08:39

maut 1maut 2

Im Vorfeld des gestrigen Gesprächs zur Transit-Belastung am Brenner-Korridor hatte Tirols Landeshauptmann Günther Platter festgehalten, dass er nur nach Berlin reist, um über echte, kurzfristige Maßnahmen zur Entlastung der Tiroler und Bayrischen Bevölkerung zu sprechen. Auch bei der Pressekonferenz mit Deutschlands Verkehrsminister Andreas Scheuer, Österreichs Verkehrsminister Andreas Reichhardt und Bayerns Staatsminister Hans Reichhart blieb er hart:

weiterlesen ...

Donnerstag, 25 Juli 2019 15:07

Aufgrund des massiven Wasser- und Erdmasseneinbruches mit darauffolgender Verunreinigung des Göstritz- und des Auebaches sowie der Schwarza im NÖ Bezirk Neukirchen ermitteln nun auch das Landeskriminalamt Niederösterreich und die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt. Die anerkannte Umweltorganisation „Alliance For Nature“, die beim Bundesverwaltungsgericht (BVwG) bereits den Antrag auf Wiederaufnahme der Verfahren zum umstrittenen Vorhaben „Semmering-Basistunnel“ (SBTn) gestellt hat, wurde nun in die Ermittlungen eingebunden, wozu sie auch eine fachliche Stellungnahme des gerichtlich zertifizierten Sachverständigen für Ingenieurgeologie, Herrn Prof. Josef Lueger, eingeholt hat.

weiterlesen ...

Mittwoch, 24 Juli 2019 09:19

In dieser Woche steht die Verhandlung zur Einhausung der Westbahnstrecke im Abschnitt Leonding auf der Agenda des Bundesverwaltungsgerichts. Der viergleisige Ausbau der Westbahnstrecke zwischen Linz und Marchtrenk ist eine der wichtigsten Infrastrukturausbaumaßnahmen für den Zentralraum. Für den Abschnitt vor und nach dem Bahnhof wünscht sich die Gemeinde Leonding eine Einhausung. Dafür soll eine Tieferlegung der Strecke vorgenommen werden.

weiterlesen ...

Dienstag, 23 Juli 2019 15:37

oGEG Dampflok 209.102 beim Bekohlen in Grunburg 21.07.2019 Dr. M. StrassleoGEG Dampflok 209.102 beim Bekohlen in Grunburg 21.07.2019 Dr. M. Strassle

Am vergangenen Sonntag bin ich mit den Zügen 08:30 h ab Grünburg und 10:00 h ab Steyr Lokalbahnhof der ÖGEG-Steyrtalbahn mitgefahren. Dabei konnte ich die Dampflok 298.102 der Ursprungs-Ausstattung der Steyrtalbahn mit ihrer charakteristischen, langen Rauchkammer vor dem Personenzug im Betrieb erleben.

weiterlesen ...

Dienstag, 23 Juli 2019 10:05

Die gestern bekanntgewordene Angebotsreduktion des Mitbewerbers Westbahn ist nicht im Sinne einer klimaneutralen Mobilität. "Wenn wir in den kommenden Jahren unsere Klimaziele erreichen wollen, braucht es mehr Bahnangebot und nicht weniger", so ÖBB Kommunikationschef Sven Pusswald. Die wahre Konkurrenz ist nicht auf der Schiene, sondern auf der Straße, wie die jüngsten Zahlen des Verkehrsclubs Österreich belegen.

weiterlesen ...

Montag, 22 Juli 2019 19:51

„Unser wichtigstes Ziel ist, die Auswirkungen durch die von der WESTbahn angekündigten Maßnahmen gerade im Berufsverkehr, aber auch im Gesamtsystem möglichst gering zu halten“, hält Niederösterreichs Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko in einer ersten Stellungnahme nach den heuten Ankündigungen fest.

weiterlesen ...

Montag, 22 Juli 2019 15:35

felipe

Aktuell sorgt die Tiroler Verkehrspolitik für ziemlich viel Aufsehen, vor allem in Deutschland. Arbeitstreffen und Verhandlungen sowie Pressetermine bzgl der LKW-Dosierung beim Checkpoint Kiefersfelden fürs ARD Morgenmagazin haben sich in den vergangenen Wochen intensiviert und werden sich gewiss auch fortsetzen. Das ist gut so, denn unsere drastischen Maßnahmen - Fahrverbote und Dosierungen von LKWs und PKWs - sind „nur“ Notwehrmaßnahmen zum Selbstschutz der Menschen, die in Tirol leben.

weiterlesen ...