english

Österreich (1025)

Freitag, 02 Februar 2018 10:26

zi1zi2

Visualisierung der Designstudie des ersten weltweiten Schmalspurbahn Wasserstoffzuges. Tirols LH Günther Platter und LHStv Josef Geisler (2. und 3. von li.) stehen wie auch die beiden ZVB-Vorstände Helmut Schreiner (li.) und Wolfang Stöhr (re.) hinter dem visionären Projekt. Fotos Zillertaler Verkehrsbetriebe.

Die Würfel sind gefallen. Die Zillertalbahn soll in Zukunft als erste Schmalspurbahn der Welt mit Wasserstoff fahren. Diese Entscheidung hat der Aufsichtsrat nach eingehender Variantenprüfung getroffen und LH Günther Platter und LHStv Josef Geisler präsentiert.

weiterlesen ...

Donnerstag, 01 Februar 2018 13:20

Die Rail Cargo Group - Güterverkehrssparte der ÖBB - ist der Experte von Schienentransporten von und nach Triest. Seit dem Markteintritt im Jahr 2012 wurden die Verkehre von Triest und vice versa um rund 60 Prozent gesteigert. Auch für das Jahr 2018 plant die RCG eine weitere Erhöhung um 20 Prozent. Angebunden werden nicht nur Relationen zwischen Europa und dem Mittelmeer, sondern auch dem Fernen Osten.

weiterlesen ...

Mittwoch, 31 Januar 2018 11:47

Der ÖBB-Konzernbetriebsrat hat sich am Dienstag (30.01.18) neu konstituiert. Für die kommenden fünf Jahre wurde vida-Vorsitzender Roman Hebenstreit als ÖBB-Konzernbetriebsratsvorsitzender wiedergewählt. Die Zentralbetriebsratsvorsitzenden der ÖBB Infra AG, Günter Blumthaler, und der ÖBB Produktion GmbH, Gerhard Tauchner, wurden als Stellvertreter Hebenstreits bestätigt.

weiterlesen ...

Montag, 29 Januar 2018 10:25

Die Leiterin der externen Kommunikation in der ÖBB Holding Christine Stockhammer übernimmt mit 1. Februar 2018 in der ÖBB Holding die Teamkoordination „EU und internationale Angelegenheiten“. Die Politologin mit Schwerpunkt internationale Beziehungen war unter anderem mehrere Jahre im Europäischen Parlament in Brüssel und Wien tätig und wird die Präsenz des Unternehmens auf europäischer Ebene und bei internationalen Aktivitäten koordinieren und vorantreiben.

weiterlesen ...

Samstag, 27 Januar 2018 20:14

IMG 4554IMG 4559

Ende 2017/Anfang 2018, neun Jahre nach der Einstellung des Betriebes auf der legendären Lokalbahn Lambach - Haag am 12.12.2009 , wird das wohl letzte Kapitel dieser Bahnstrecke geschrieben. Die gesamten Bahnanlagen werden abgetragen - der Bahnkörper soll, wie so oft nach der Stilllegung von Regionalbahnen - als Radweg genutzt werden.

weiterlesen ...

Freitag, 26 Januar 2018 13:18

Mit der aktuellen Kampagne „Steig ein, WIR fahren!“ weisen die österreichischen Verkehrsbetriebe Graz, Innsbruck, Linz, Salzburg, Klagenfurt und Wien auf die Vorzüge der öffentlichen Verkehrsmittel in den Städten gegenüber dem Individualverkehr hin.

weiterlesen ...

Mittwoch, 24 Januar 2018 13:40

Tirol arbeitet bereits seit vielen Jahren mit den anderen beiden Euregio-Ländern, Südtirol und Trentino, eng im iMonitraf!-Netzwerk zusammen. Die Tiroler LHStvin. Felipe ist seit Januar 2017 Vorsitzende von iMonitraf! und bemüht sich laufend auf allen Ebenen, umfassende Lösungen für das Transitproblem zu verhandeln.

weiterlesen ...

Mittwoch, 24 Januar 2018 11:36

Ein Großteil der Fahrgäste ist mit dem Öffentlichen Verkehr in Niederösterreich zufrieden. Das geht aus einer aktuellen Studie des Marktforschungsinstituts GfK hervor. Über die Entwicklungen im Öffentlichen Verkehr in Niederösterreich und über die Ergebnisse dieser Studie informierten Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Verkehrs-Landesrat Karl Wilfing und VOR-Geschäftsführer Wolfgang Schroll am heutigen Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Wien.

weiterlesen ...

Dienstag, 23 Januar 2018 13:13

hk1hk2

Wenn es auf der berühmt-berüchtigten Streif in Kitzbühel um Hundertstel auf Schnee geht, dann herrscht schon traditionell auch auf der Schiene Hochbetrieb. Am Hahnenkammwochenende sind Schienen, Weichen, Signale und Bahnsteige rund um Kitzbühel den höchsten Anforderungen ausgesetzt.

weiterlesen ...

Dienstag, 23 Januar 2018 13:07

Rund ein Jahr lang haben die Wiener Linien in der U2-Station Hardeggasse eine Anlage getestet, mit der Bremsenergie künftig noch effizienter genutzt werden kann. In der Pilotphase konnten die Erwartungen sogar noch übertroffen werden: Die U-Bahnen werden damit zu kleinen Kraftwerken, die auch die Stationen mitversorgen können. Während des einjährigen Tests konnten rund 1,6 GWh „erbremst“ werden. Das entspricht dem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 360 Haushalten und spart Energiekosten von bis zu 100.000 Euro.

weiterlesen ...