english

Österreich (976)

Mittwoch, 02 Oktober 2019 10:30

ooe1

 Infrastruktur-Landesrat Mag. Günther Steinkellner, Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, (stehend) CEO ÖBB-Holding AG Ing. Mag. (FH) Andreas Matthä und Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Manfred Haimbuchner. Foto Land Oberösterreich.

Die Zukunft der oberösterreichischen Regionalbahnen war bis vor nicht allzu langer Zeit bedroht. Beinahe seit einem Jahrzehnt liefen zwischen den ÖBB und dem Land Oberösterreich Verhandlungen. Seitens der Bundesbahnen forcierte man die Einstellung der nicht gewinnbringenden Regionalbahnlinien. Auch zwischenzeitige Verhandlungsgespräche über den Kauf der Regionalbahnlinien durch das Land blieben ergebnislos.

weiterlesen ...

Dienstag, 01 Oktober 2019 11:29

Am Montag, den 30.9.2019, wurde die erste durchgehend elektrisch organisierte temperaturgeführte Lieferung von Blumen nahe Venlo in den Niederlanden im Hafen Wien, einem Unternehmen der Wien Holding, in Empfang genommen. Die Initiatoren sind die Partner des Internationalen Wirtschaftsprogramms „Erfolgsformeln verbinden - nachhaltige Mobilität und Energie in Österreich und in den Niederlanden“, vertreten durch Julia Williams.

weiterlesen ...

Dienstag, 01 Oktober 2019 11:20

cityjet 2cityjet 1

Fotos ÖBB/Kriechbaum.

Der erste Einsatz des Cityjet eco im echten Fahrgastbetrieb in Oberösterreich steht bevor. Ab 17. Oktober ist der Prototypzug mit elektro-hybridem Batterieantrieb auf ausgewählten nicht-elektrifizierten Nebenstrecken für unsere Kunden und Kundinnen in Oberösterreich unterwegs.

weiterlesen ...

Montag, 30 September 2019 16:00

Das Bezirksmuseum Floridsdorf (21., Prager Straße 33, „Mautner Schlössl“) zeigt von Donnerstag, 3. Oktober, bis Dienstag, 17. Dezember, eine Sonder-Ausstellung mit dem Titel „Die Wiener Lokomotivfabrik Floridsdorf – Die ‚LOFAG‘“. Grund für die Präsentation ist die Gründung des Unternehmens im Jahr 1869, also vor genau 150 Jahren.

weiterlesen ...

Samstag, 28 September 2019 13:00

img 4167img 4190

Fotos GK.

Seit dem 11. Dezember 2016 reisen die Menschen im oberösterreichischen Zentralraum mit der S-Bahn. Alle fünf Linien führen zum zentralen Knotenpunkt, dem Linzer Hauptbahnhof. Im Zuge der Mobilitätswoche fand heuer der oberösterreichische S-Bahn-Tag am 21. September statt. Die Nutzung der S-Bahn OÖ war an diesem Tag gratis.

weiterlesen ...

Freitag, 27 September 2019 12:42

hardhard2

Visualisierung der neuen Haltestelle Hard-Fußach. Fotos ÖBB/Ostertag Architects.

Rasch und einfach im 30-Minuten-Takt mit dem Zug von Vorarlberg in die benachbarte Schweiz. Seit 2003 verfolgen die ÖBB im Auftrag des BMVIT, das Land Vorarlberg und die Anrainergemeinden das gemeinsame Ziel der gesamthaften Verbesserung der Verbindung St. Margrethen – Lauterach. Für den grenzüberschreitenden Personennahverkehr bedeutet dies eine neue Ära.

weiterlesen ...

Donnerstag, 26 September 2019 12:56

drohnen

Foto ÖBB/Christopher Seif.

Nach zwei Jahren der Forschung steht nun fest: Drohnen könnten in Zukunft bei diversen Maßnahmen einen wesentlichen Beitrag leisten und bei unterschiedlichen Aufgaben eine große Unterstützung sein.

weiterlesen ...

Donnerstag, 26 September 2019 12:53

Mit der neuen TransFER Vienna-Melzo ersetzt die ÖBB Rail Cargo Group den TransFER Vienna-Piadena und erweitert mit zwei Rundläufen pro Woche das Angebot Richtung Süden. Die Verbindung eignet sich optimal für die Verlagerung von der Straße auf die Schiene. Denn der Terminal Melzo liegt verkehrsgünstig im Einzugsbereich von Mailand.

weiterlesen ...

Donnerstag, 26 September 2019 12:48

Die aktuelle Mobilitätserhebung des Landes Niederösterreich wurde am heutigen Donnerstag von Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko präsentiert. „Die Ergebnisse zeigen: Die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher sind so mobil wie noch nie. Pro Tag legen wir etwa 75 Millionen Kilometer an Wegen zurück. Das entspricht einem Plus von 12 Prozent im Vergleich zur letzten Erhebung“, fasst der Landesrat die Zahlen zusammen.

weiterlesen ...

Donnerstag, 26 September 2019 09:25

Der Landesgeschäftsführer der ÖVP-Wien, Markus Wölbitsch, hat eine Schulden- und Gebührenbremse für Wien verlangt: Die Stadt hätte im Vorjahr rund 300 Millionen Euro Neuverschuldung angehäuft. Den Finger in diese Wunde zu legen, hat seine Berechtigung; angesichts des 11-Milliarden-Euro-Pakets für die weit überteuerten Verkehrsdiensteverträge mit freihändiger Direktvergabe an die ÖBB-PV AG, das letzte Woche im Nationalrat mit Stimmen der FPÖ, der SPÖ und auch der ÖVP verabschiedet wurde, ist der heutige Aufruf unterhalt der Milliardengrenze erstaunlich.

weiterlesen ...