english

Spanien (97)

Freitag, 27 April 2018 11:16

avril

Der neue Hochgeschwindigkeitszug Avril. Foto Talgo.

Talgo muss seinen Produktionsplan für den neuen Hochgeschwindigkeitszug Avril, den die Renfe 2016 im Wert von mehr als 2,6 Mrd. Euro bestellt hat, anpassen. Wie das Wirtschaftsblatt Expansión berichtet, hat der spanische Hersteller den Vorvertrag mit dem multinationalen Unternehmen ABB über die Lieferung der Traktionsausrüstung für seinen Hochgeschwindigkeitszug abgebrochen. Laut den konsultierten Quellen führt Talgo deshalb Gespräche mit dem spanischen Konzern Ingeteam, einem auf Leistungselektronik spezialisierten baskischen Maschinenbauunternehmen, mit dem Talgo bereits an anderen Aufträgen gearbeitet hat.

weiterlesen ...

Dienstag, 24 April 2018 11:37

Der spanische Bahnbetreiber Renfe plant, in diesem Jahr 282 Mio. Euro in Züge zu investieren, was 74% des gesamten Investitionsbudgets von 378 Mio. Euro entspricht. Der Betrag wird für die Jahreszahlungen der Bestellung neuer AVE-Züge verwendet, die Ende 2016 an Talgo vergeben wurde, sowie zur Modernisierung der bestehenden Flotte, insbesondere in Bezug auf die Zugänglichkeit, bericht La Vanguardia.

weiterlesen ...

Mittwoch, 18 April 2018 06:55

Jorge Cosmen, Vorsitzender der ALSA Grupo, einem in Spanien tätigen Busunternehmen mit Sitz in Madrid, das zur britischen National Express Group gehört, hat gegenüber dem Wirtschaftsblatt CincoDías erklärt, dass sein Unternehmen die Bedingungen für die Liberalisierung des gewerblichen Schienenverkehrs auf europäischer Ebene untersucht, die bis Ende 2020 abgeschlossen sein soll. Die Chancen, dass Alsa in diesen Markt eintritt, werden jedoch gedämpft, da er von "großen öffentlichen Betreibern" wie Renfe in Spanien dominiert wird.

weiterlesen ...

Freitag, 06 April 2018 07:05

Mit der Ausschreibung eines Beratungsauftrages in Höhe von fast 464.000 EUR und einer Ausführungszeit von von 9 Monaten leitet der spanische Netzbetreiber ADIF erste Maßnahmen zur zukünftigen Elektrifizierung der Strecke zwischen Sagunto und Zaragoza ein. Kernpunkt ist vor allem die spätere Stromversorgung.

weiterlesen ...

Donnerstag, 29 März 2018 07:05

Renfe.Velaro IMG 1153Renfe.333 344.DSC.1416

Erstmalig in ihrer 77 jährigen Geschichte erzielte die staatliche spanische Bahngesellschaft RENFE Operadora einen Überschuss. Nach einem Verlustergebnis von 35,86 Mio EUR im Jahr 2016 konnte im abgelaufenen Jahr 2017 ein Überschuss von 69,84 Mio. EUR erwirtschaftet werden.

weiterlesen ...

Dienstag, 20 März 2018 07:05

180313015180313014

Der spanische Minister für öffentliche Arbeiten, Íñigo de la Serna, hat am 13.03.18 zusammen mit dem Architekten Rafael Moneo die zweite Phase der Erweiterungsarbeiten für den Bahnhof Madrid Puerta de Atocha vorgestellt, der zum Knotenbahnhof für die Hochgeschwindigkeitszüge aus Norden und Süden ausgebaut werden soll.

weiterlesen ...

Dienstag, 13 März 2018 07:10

Der spanische Minister für Infrastruktur Iñigo de la Serna, die baskische Ministerin für Wirtschaft und Infrastruktur Frau Arantxa Tapia und der Bürgermeister von Bilbao Juan Mari Aburto haben eine Vereinbarung zur Anbindung des Bahnhofs Bilbao Abando an die zukünftige Hochgeschwindigkeitsverbindung (Y-Vasca) geschlossen.

weiterlesen ...

Freitag, 09 März 2018 08:51

FGV 4219 IMG 1909

Foto Helge Deutgen.

Anfang dieses Jahrtausends wurde mit den Bauarbeiten einer weiteren Metrolinie (damals T2) der MetroValencia begonnen. Diese Arbeiten wurden jedoch nach der Immobilienkrise (2007/2008) Spaniens im Jahr 2011 endgültig eingestellt, und das obwohl im Bereich der Estacion del Nord (Calle Alacant) und dem Zentrum von Valencia bereits umfangreiche Bauarbeiten stattgefunden hatten. Nun nach fast sieben Jahren wird die inzwischen als Linie 10 umbezeichnete Strecke einer neuen Bewertung unterzogen.

weiterlesen ...

Donnerstag, 08 März 2018 07:05

Der kanadische Industriegigant Bombardier hat in seinem seit Ende 2016 andauernden Kampf gegen den spanischen Bahnbetreiber Renfe das Kriegsbeil begraben. Der Konflikt wurde durch die Ausschreibung für den Kauf von 30 Hochgeschwindigkeitszügen ausgelöst, die an Talgo vergeben wurde. Anderthalb Jahre später hat der Beschwerdeführer die beim Staatsgerichtshof (Audiencia Nacional) eingereichte Beschwerde zurückgezogen, berichtet das Wirtschaftsblatt Cinco Días.

weiterlesen ...

Donnerstag, 01 März 2018 10:34

renfe1renfe2

Fotos Renfe.

Der spanische Bahnbetreiber Renfe hat angekündigt, am morgigen Freitag (01.03.18) ein Drittel der AVE-Züge und bis zu 50% der Cercanías-Züge aufgrund eines 24-stündigen Streiks der Lokführer ausfallen zu lassen. Die Gewerkschaft Semaf hat zu sich wiederholenden Streiks am 02., 09., 11., 12., 13. und 14. März wegen der "Nichteinhaltung" des bereits vereinbarten ersten Beschäftigungsplans durch den öffentlichen Betreiber aufgerufen.

weiterlesen ...