english

Ungarn (7)

Montag, 08 Januar 2018 14:32

all1

Ein 109 km langes Schmalspur-Streckennetz, das längste dieser Art in Ungarn, wird von dem Forstwirtschaftsunternehmen Zalaerdő Inc. betrieben. Das Unternehmen setzt dort Eisenbahntraktoren ein, um im Winter Arbeiten für die Forstwirtschaft zu erledigen, während damit von Frühjahr bis Herbst Besucher durch die malerische Landschaft transportiert werden. Zehn Lokomotiven des Typs C50 werden auf der Waldroute in der Nähe der Stadt Lenti eingesetzt. In den letzten Jahren wurden drei von ihnen auf Allison Vollautomatikgetriebe umgerüstet.

weiterlesen ...

Montag, 18 Dezember 2017 15:55

Die Tests zur Netzstabilität für eine Teilstrecke des GSM-R Netzwerkes, das für die ungarischen Staatsbahnen und GYSEV installiert wurde, sind abgeschlossen. Die Implementierung modernster GSM-R-Technologie erhöht die Betriebsfähigkeit eines der wichtigsten europäischen Bahnkorridore in Ungarn. Dr. László Felkai, Staatsekretär im ungarischen Innenministerium, Herr András Vidra, ICT und Technologie Direktor bei MÁV und Dr. Kari Kapsch, CEO von Kapsch CarrierCom, präsentierten auf einer Pressekonferenz im Network Operations Center (NOC) der ungarischen Staatsbahnen in Budapest am 18. Dezember die Details der Phase 5 des GSM-R-Projekts.

weiterlesen ...

Donnerstag, 30 November 2017 17:01

FLIRT GYSEV 01FLIRT GYSEV 02

Stadler und GYSEV haben heute die erste Einheit der zehn FLIRT-EMU der neuen Generation vorgestellt, die die Regionalbahn vor einem Jahr bestellt hat. Die neuen 4-teiligen Niederflur-Elektrotriebzüge werden nach der bis Mitte 2018 erwarteten Homologationszeit auf den Regionalstrecken West-Ungarns in Betrieb genommen. Mit diesem Auftrag wird GYSEV insgesamt 20 FLIRT in seiner Flotte haben, die den gesamten Regionalverkehr der Bahngesellschaft abdecken.

weiterlesen ...

Dienstag, 28 März 2017 10:06

Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe aus Kreisen der ungarischen Justiz berichtet, saß der österreichische Lobbyist Zoltán Aczél vergangenen Oktober knapp drei Wochen lang in Budapest in Untersuchungshaft.

weiterlesen ...

Mittwoch, 08 März 2017 10:08

20170307 142736

Seit Montag, den 6. März 2017 haben die Schulungsfahrten mit der Reihe 480 der MÁV für ÖBB-Triebfahrzeugführer vor ÖBB-Reisezügen zwischen Wien Hbf und Budapest begonnen.

weiterlesen ...

Freitag, 30 Dezember 2016 10:12

Mit Ablauf des 31.12.2016 tritt Generaldirektor Stv. Dr. Csaba Szekely - seit mehr als 20 Jahren in verschiedensten Positionen im Vorstand der Raaberbahn/GySEV tätig, in den Ruhestand. Dr. Szekely ist untrennbar mit der Erfolgsgeschichte dieser österreichisch-ungarischen Privatbahn verbunden.

weiterlesen ...

Freitag, 30 September 2016 10:15

IMG 9094IMG 9083

1934 erregte die FA. GANZ in Budapest Aufsehen mit einer neuen Generation von dieselmechanischen Schnelltriebwagen der „Königsklasse“ ARPAD für die MAV. Immerhin legten die 110 km/h schnellen, und dem Geschmack der 1930er entsprechenden Triebwagen die 260 km von Budapest nach Wien in 2h 57 Minuten zurück (heute 2016 benötigt der Railjet auch noch 2h und 37 Minuten). Das Fahrzeug wurde zum Erfolgsprodukt und wurde u.a. in die Slowakei, nach Polen und nach Ägypten geliefert. Nachbauten erfolgten z.B. in Rumänien.

weiterlesen ...