english

Aktuelle Nachrichten

Freitag, 29 September 2017 13:06

Die Europäische Kommission hat am Donnerstag eine Überarbeitung der EU-Fahrgastreche im Bahnverkehr vorgeschlagen. Die grüne Fraktion im Europäischen Parlament begrüßt diesen Vorstoß. So sollen nationale Ausnahmeregelungen auslaufen und die Passagierrechte endlich europaweit und einheitlich gelten. Zugleich lehnen die Grünen Rückschritte beim Schutz der Fahrgäste im Falle „höherer Gewalt“ entschieden ab. Dazu erklärt Michael Cramer, Mitglied im Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments für die Grünen:

weiterlesen ...

Freitag, 29 September 2017 13:01

Die Bahnstrecke Basel–Karlsruhe ist ab dem 2. Oktober wieder offen. Seit dem 12. August 2017 war die Strecke für den durchgehenden Bahnverkehr gesperrt. Mit vereinten Kräften konnte unter massgeblicher Beteiligung der SBB ein Teil der Verkehre über Ausweichrouten befördert werden. Die Auswirkungen im Güter- und Personenverkehr waren während der Sperre der deutschen Rheintalstrecke dennoch massiv. Güter mussten weiträumig umgeleitet werden, im Personenverkehr kam es zu erheblichen Einschränkungen für die Reisenden. Die logistischen Aufwendungen waren enorm. Die SBB ist erleichtert, dass die Rheintalstrecke am Montag wieder durchgehend befahren werden kann und setzt sich dafür ein, dass die internationalen Eisenbahnverkehre künftig besser koordiniert werden.

weiterlesen ...

Freitag, 29 September 2017 12:56

Die Gewerkschaft des Verkehrspersonals SEV fragte im September 38 Städte und Gemeinden, wo Domo Reisen mit Fernbussen halten will, wie sie dazu stehen. Die 24 Antworten zeigen, dass viele Fragen offen sind: Darf der Fernbus den bestehenden, subventionierten öffentlichen Verkehr, auch in den Tarifverbünden, konkurrenzieren? Wie viel Mehrverkehr bringen Fernbusse bei steigender Zahl – auch durch zu erwartende Konkurrenz zu Domo – sowie durch ihre Kundschaft? Werden bestehende Haltestellen überlastet? Können Gemeinden mitreden, wenn Domo auf privatem Boden hält? Dürfen sie Gebühren erheben? Vom Bund wird eine Diskussion und Klärung dieser Fragen noch vor einer Konzession erwartet.

weiterlesen ...

Freitag, 29 September 2017 12:53

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 29. September 2017 die Vernehmlassung zur Revision der Verordnung zum Arbeitszeitgesetz eröffnet. Das Gesetz, dem die Beschäftigten der Unternehmen im öffentlichen Verkehr unterstehen, war vom Parlament im Sommer 2016 verabschiedet worden. Beide Erlasse sollen auf den Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2018 in Kraft treten.

weiterlesen ...

Freitag, 29 September 2017 12:45

Da die Nachfrage im Bahnverkehr in den nächsten Jahrzehnten stark wächst, muss das Schienennetz weiter ausgebaut werden. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 29. September 2017 entschieden, dafür im Rahmen des nächsten Ausbauschritts bis 2035 Investitionen im Umfang von 11,5 Milliarden Franken vorzuschlagen. Diese dienen dazu, das Angebot auf stark überlasteten Strecken zu verbessern, Ausbauten bei Privatbahnen zu ermöglichen und für den Güterverkehr Express-Verbindungen zu realisieren. Zu den Projekten, die im Ausbauschritt 2035 enthalten sind, gehören der Brüttenertunnel, der Zimmerberg-Basistunnel II sowie Ausbauten zwischen Yverdon, Lausanne und Genf, beim Bahnhof Zürich-Stadelhofen und bei mittelgrossen Bahnhöfen. Die Vorlage geht nun in die Vernehmlassung.

weiterlesen ...

Freitag, 29 September 2017 12:41

Voraussichtlich ab 2028 wird die Fahrzeit zwischen Berlin-Hauptbahnhof und Dresden-Hauptbahnhof nur noch 80 Minuten statt wie bislang knapp zwei Stunden betragen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung (18/13605) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/13449) hervor.

weiterlesen ...

Freitag, 29 September 2017 12:39

Die Absenkung der Gleise während der Tunnelhavarie an der Rheintalbahn bei Rastatt hat zu keiner Gefährdung des Schienenverkehrs und der Reisenden geführt. Das schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/13632) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/13475). In der Antwort wird auf eine Mitteilung der Deutsche Bahn AG verwiesen, wonach der Schicht-Ingenieur am 12. August 2017 um 10:47 Uhr Wasserreintritt im Tunnel festgestellt habe. Nach Bewertung des Schadens und Abstimmung mit dem Bauleiter habe dieser um 11:02 Uhr den Fahrdienstleiter über das Ereignis informiert. Die Streckensperrung durch den zuständigen Fahrdienstleiter sei um 11:03 Uhr erfolgt. Die Absenkung der Gleise habe sich sehr langsam entwickelt. "So bestand nach der Ereignismeldung bis zur eingeleiteten Streckensperrung keine Gefährdung des Schienenverkehrs und der Reisenden", schreibt die Regierung.

weiterlesen ...

Freitag, 29 September 2017 12:29

mvg

1999 waren sie neueste Technik: die ersten digitalen Zugzielanzeiger mit gelber Schrift. Deshalb wurden die LCD-Einheiten vor nunmehr 18 Jahren publikumswirksam vor allem in sechs Bahnhöfen auf der Messelinie U2 montiert. Im restlichen U-Bahnnetz taten damals noch elektromechanisch betriebene Fallblattanzeiger ihren Dienst, die inzwischen sukzessive gegen TFT-Monitore ersetzt wurden.

weiterlesen ...

Freitag, 29 September 2017 10:49

1507 Mathias Tenisson 2Zado 11 klein

Mit Wirkung vom 1. Oktober 2017 wird Herr Mathias Tenisson zum neuen, alleinvertretungsberechtigen Geschäftsführer der Schienenfahrzeugbau Wittenberge GmbH mit Sitz in Wittenberge berufen. Herr Tenisson löst damit die bisherigen Geschäftsführer Ulrich Rudler und Jörn Zado ab.

weiterlesen ...

Freitag, 29 September 2017 10:25

sncf

Seit dem 26. September hat die SNCF das Reiseerlebnis verbessert und bringt als neuen TGV-Dienst Business Première auf den Markt, ein Premium-Angebot für Geschäftskunden mit Wifi und kostenlosem Internetzugang für alle Reisenden. Die SNCF kennzeichnet das Angebot als "vollständige Erneuerung des Hochgeschwindigkeitsreise-Erlebnisses dank einer einzigartigen Kombination der drei Kriterien von Service-Qualität: mehr verbunden, mehr personalisiert und mehr komfortabel.

weiterlesen ...

Freitag, 29 September 2017 09:48

Das Landesverkehrsministerium hat am 28. September 2017 das Sonderprogramm zur Schienenfahrzeugförderung veröffentlicht. Darin werden den Kommunen Fördermittel für die Neubeschaffung und Sanierung von Schienenfahrzeugen auf Straßen- und Stadtbahnnetzen sowie kommunalen Nebenbahnen bereitgestellt. Für die Jahre 2017 bis 2019 stehen insgesamt 60 Millionen Euro aus Sanierungsmitteln im Landeshaushalt zur Verfügung.

weiterlesen ...

Freitag, 29 September 2017 09:40

rmv1rmv2

Fotos RMV/Jana Kay.

Frankfurt Rhein-Main boomt. Über 700 Millionen Fahrgäste waren 2016 mit den Bussen und Bahnen des Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) unterwegs. Mehr als eine halbe Million Menschen nutzen täglich die S-Bahn Rhein-Main. Der gesamte Schienenverkehr in der Metropolregion Rhein-Main läuft sternförmig auf Frankfurt zu. Alle 2,5 Minuten fährt aus jeder Richtung eine S-Bahn durch den 6 Kilometer langen Tunnel unter der Frankfurter Innenstadt. Stündlich passieren bis zu 48 Züge den Tunnel.

weiterlesen ...

Freitag, 29 September 2017 09:38

Der Tag der Deutschen Einheit 2017 steht ganz im Zeichen der Kinder und Familien: „Die Sendung mit der Maus“ (WDR) hat zum siebten bundesweiten „Türöffner-Tag“ aufgerufen. Auch bei der DB Netz AG in Berlin wird sich dann eine Tür für die Kleinsten öffnen – bei der Werkstatt des Maschinenpools in Grunewald. Mehr als 100 Kinder ab 6 Jahren können in der beeindruckenden Werkstatt „Mäuschen spielen“ und live dabei sein, wenn riesige Maschinen und Züge der Bahn repariert und gewartet werden, damit sie immer gut rollen. Die Fachleute vor Ort weihen die Maus-Fans dabei in die Geheimnisse ihrer Arbeit ein und führen sie durch die Werkhalle. Zwischen 10.00 und 15.00 Uhr können die Kinder sogar selbst mal mit dem Schraubenschlüssel ran.

weiterlesen ...

Freitag, 29 September 2017 07:30

gip2gip1

Auf dem 34. bilateralen Gipfeltreffen am 27.09.17 in Lyon bekräftigten der französische Staatspräsident Emmanuel Macron und der italienische Regierungschef Paolo Gentiloni zusammen mit den Verkehrsministern Elisabeth Borne und Graziano Delrio das Engagement der beiden Länder zum Bau der Hochgeschwindigkeitsstrecke Lyon - Turin. Beide Staaten unterstrichen, dass die Vorarbeiten nun abgeschlossen und der Beginn der weiteren Arbeiten, insbesondere für den Bau des Basistunnels, in Vorbereitung sind.

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 September 2017 22:08

trir1IMG 5637

Fotos Autonome Provinz Südtirol, GK.

Der Urlaubsmonat August bescherte dem Südtiroler Bahnverkehr neue Rekordwerte bei den Entwertungen: Landesweit waren es im August insgesamt 839.101. Dies ist die höchste Anzahl an Entwertungen und somit auch an Fahrgästen, die im August auf Südtirols Bahnhöfen jemals registriert worden ist. Gegenüber dem August des Vorjahres waren es 14.000 Entwertungen mehr.

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 September 2017 21:49

e4e3

Die Fotos aus dem Elbsandsteingebirge zeigen CD 371 001 Lucka mit EC 173 HUNGARIA Hamburg Altona - Budapest-Keleti in Königstein (Sächs Schw) am 26.09.17 und eine alte DDR-Pappkarten-Personenwaage im Kurort Rathen.

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 September 2017 19:16

4D1A20584D1A2024

Mit der Dampflok 262 und dem Museumszug in den Herbst, so hätte man die Fahrten letzten Freitag im Wutachtal umschreiben können.

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 September 2017 18:58

Im Gegensatz zu Deutschland, beschäftigt die Fusion von Alstom und Siemens in Frankreich immer mehr die politische Diskussion. Die französische Regierung hat am Donnerstag, den 28. September, ihre Haltung zum Zusammenschluss zwischen Alstom und Siemens verteidigt. Wirtschaftsminister Bruno Le Maire versicherte, sie habe "die Mittel, um den notwendigen Druck auszuüben", damit der deutsche Konzern seine Verpflichtungen einhalte, insbesondere bezüglich des Erhalts von Arbeitsplätzen und Industriestandorten über einen Zeitraum von vier Jahren. Er sagte auch, dass "der Staat als großer Kunde von Siemens-Alstom mit seinen Aufträgen ein Kontrollmittel besitze, das viel wichtiger sei als 5, 10 oder 15 % des Kapitals der neuen Einheit".

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 September 2017 18:14

Bereits im Zusammenhang mit den Ausbauschritten 2030/2035 sieht das BAV für die Zentralschweiz kaum Handlungsbedarf. Der für die ganze Region so wichtige Durchgangsbahnhof in Luzern hat beim BAV keinerlei Priorität. Nun kommt ein zweiter Schlag gegen die Interessen der Zentralschweiz.

weiterlesen ...

Donnerstag, 28 September 2017 16:41

Der ehemalige Wirtschaftsminister Arnaud Montebourg hat heute (28.09.17) in der Zeitung Le Monde seine "Trauer" über den Verkauf der Alstom-Eisenbahn an Siemens verkündet. Er prangerte eine Entscheidung an, die zum "wirtschaftlichen Selbstmord" Frankreichs führen würde.

weiterlesen ...

Nachrichten-Filter