english

News

Freitag, 27 Oktober 2017 13:42

Heute hat der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) einen Förderbescheid in Höhe von rund 8,8 Millionen Euro an die Dortmunder Stadtwerke überstellt. Mit den Zuwendungsmitteln vom VRR beabsichtigen die Stadtwerke den Streckenabschnitt der Linie U43 zwischen Dortmund Brackel und Dortmund Asseln zweigleisig auszubauen. Im Zuge der Herstellung der Zweigleisigkeit zwischen den Haltestellen „In den Börten“ und“ „Businkstraße“ wird der komplette Verkehrsraum neu geordnet. Da eine Förderung ausschließlich aus ÖPNV Mitteln nicht erfolgen kann, wurde von der Stadt Dortmund ein ergänzender Zuwendungsantrag bei der Bezirksregierung Arnsberg für den Straßenumbau gestellt.

weiterlesen ...

Freitag, 27 Oktober 2017 13:40

Dr. Klaus Sühl, Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, nahm heute (26.10.) in Erfurt am Parlamentarischen Abend zum Thema Schienengüterverkehr in Thüringen teil. „Wir werden den Schienengüterverkehr in Thüringen mit unseren Möglichkeiten stärker fördern. Der Warentransport auf der Schiene ist sauberer und sicherer“, so Sühl. „Mit Investitionszuschüssen werden wir lokale Unternehmen fördern, um mehr Güter auf die Schiene zu bringen. Ein runder Tisch für den Schienengüterverkehr könnte weitere Potenziale erschließen.“

weiterlesen ...

Freitag, 27 Oktober 2017 13:30

bk1bk2

Zwischen Lottstetten und Jestetten waren in der Nacht Erneuerungsarbeiten am Gleis im Gang. Der einspurige Abschnitt wurde plangemäss gestern Abend um 21 Uhr gesperrt, damit während der Nacht Schienen ersetzt werden können. Der Baukran einer externen Firma hatte ein 50 Meter langes Gleisstück entfernt. Kurz vor Mitternacht sprang ein Drehgestell der 110 Tonnen schweren Baumaschine aus den Gleisen. Verletzt wurde niemand, es kam auch zu keiner Umweltverschmutzung. Am frühen Morgen konnte das Drehgestell des Baukrans wieder in die Schienen gehoben werden. Ein Ersatzkran setzt nun das fehlende Schienenstück ein. Die Bahnstrecke Zürich – Schaffhausen ist noch bis am frühen Nachmittag zwischen Rafz und Jestetten unterbrochen. 

Pressemeldung SBB

Freitag, 27 Oktober 2017 11:35

ic4n1ic42

Jurymitglieder von links nach rechts: Stefan Hilscher (Geschäftsführer der Süddeutschen Zeitung), Antje Neubauer (Leiterin Marketing & PR, Deutsche Bahn AG), Prof. Dr. Gisela Mettele (Professorin für Geschlechtergeschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena), Vorsitzende der Jury Dr. Susanne Kill (Konzerngeschichte, Deutsche Bahn AG), Dr. Michael Peterson (Vorstand Marketing, DB Fernverkehr AG), Gabor Steingart (Herausgeber Handelsblatt). Fotos Deutsche Bahn.

Die Namenssuche der Deutschen Bahn (DB) für ihre neuesten Züge, die ICE 4, ist beendet. Aus den eingereichten Vorschlägen wählte die Jury 25 Namen wie Hedwig Dohm, Alexander von Humboldt, Erich Kästner und Käthe Kollwitz. 2018 und 2019 werden die ersten 25 ICE 4 feierlich getauft.

weiterlesen ...

Freitag, 27 Oktober 2017 11:25

Sophie Dutordoir, CEO der belgischen Bahn SNCB, wird heute (27.10.17) dem Verwaltungsrat einen Text vorlegen, der die Befugnisdelegation und Unterdelegation bei der Ernennung von leitenden Angestellten der SNCB neu definiert. Sie will dem Präsidenten Jean-Claude Fontinoy in seiner Macht einschränken. Die belgische Zeitung L'Echo spricht von einem "Machtkampf zwischen CEO und Präsident".

weiterlesen ...

Freitag, 27 Oktober 2017 10:37

bs2bs3

Nächste Woche werden die letzten Trams des Typs Be 4/6 S nach Sofia transportiert. Die letzte der insgesamt 28 sogenannten Guggummere (Gelenktram mit niederflurigem Sänftenteil) war am Morgen des 26.10.17 auf der Linie 21 im Einsatz. In Zusammenarbeit mit dem Staatssekretariat für Wirtschaft SECO übergibt die BVB seit Januar Trams dieser Flotte an die Verkehrsbetriebe der bulgarischen Hauptstadt. Die Trams sind dort bereits im Einsatz.

weiterlesen ...

Freitag, 27 Oktober 2017 07:11

Die zum kanadischen Mischkonzern J. D. Irving gehörende Erdölfirma Irving Oil wurde am Donnerstag (26.10.17) durch das Landgericht New Brunswick wegen Verstößen gegen das Gesetz über die Beförderung gefährlicher Güter zu einer Zahlung von fast 4 Mio. CAD (2,7 Mio. Euro) verurteilt. Im Rahmen der gemeinsamen Untersuchung von Transport Canada und der königlichen Gendarmerie GRC über die Entgleisung und Explosion eines Kesselwagenkonvois in Lac-Mégantic im Jahr 2013 wurde festgestellt, dass Irving Oil nicht alle geltenden Sicherheitsanforderungen erfüllt hatte, indem das Rohöl, das mit dem Zug befördert wurde, nicht als gefährliches Gut eingestuft wurde.

weiterlesen ...

Freitag, 27 Oktober 2017 06:30

Während die neue Bundesregierung noch in der Sondierung steckt, weitet das Bundesverkehrsministerium die Fahrerlaubnis für Riesen-Lkw in Deutschland aus. Mit der sogenannten „achten Änderungsverordnung“ soll das Streckennetz für Gigaliner in fast allen Bundesländern wachsen. Schon bislang sind 11.600 Kilometer freigegeben. Außerdem soll ein Riesen-Lkw-Typ eine unbefristete Zulassung erhalten, bei dem zuvor noch Sicherheitsbedenken bestanden. „Verkehrsminister Dobrindt hat bis nach der Bundestagswahl gewartet und Fakten geschaffen, solange er noch geschäftsführend im Amt ist“, kritisierte der Geschäftsführer der Allianz pro Schiene, Dirk Flege, am Freitag in Berlin.

weiterlesen ...

Freitag, 27 Oktober 2017 06:13

Die Konzessionäre SAD Nahverkehr AG und das Konsortium der Linienkonzessionsinhaber LiBUS haben als Bietergemeinschaft dem Land Südtirol einen vierten Vorschlag für ein project financing vorgelegt, der die exklusive Vergabe der Konzession für die Durchführung der öffentlichen Nahverkehrsdienste mit Autobussen und auf fest installierten Anlagen (Tram- und Seilbahnen) für das außerstädtische Einzugsgebiet des Landes umfasst. Nachdem der Vorschlag von der Landesabteilung Mobilität in Zusammenarbeit mit der Anwaltschaft des Landes aus rechtlicher Sicht eingehend überprüft wurde, hat die Landesregierung am 24. Oktober beschlossen, den von der SAD und LiBUS vorgelegten project-financing-Vorschlag für nicht zulässig zu erklären.

weiterlesen ...

Donnerstag, 26 Oktober 2017 20:34

SKL 298 135 mit 91013IFL 247 9077

Mit einem Kühlwagen 37 80 877 3 814-3 BUVL nach Engelsdorf war die SKL 298 135 am 26.10.17 unterwegs. IFL 247 907 Helena wurde ebenfalls in Leipzig Wiederitzsch fotografiert.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Donnerstag, 26 Oktober 2017 17:01

bo1bo2

Michael Fohrer, Managing Director, Bombardier Transportation Germany, Stephan Krenz, CEO, Abellio Germany and Winfried Hermann, Minister of Transport, Baden-Württemberg.

Der Bahntechnikhersteller Bombardier Transportation und der private Mobilitätsanbieter Abellio haben heute gemeinsam den neuen Regionaltriebzug vom Typ BOMBARDIER TALENT 2 für das Stuttgarter Regionalnetz Neckartal vorgestellt. Höhepunkte der Veranstaltung am Bombardier-Standort in Hennigsdorf waren die gemeinsame Fahrzeugbesichtigung mit Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann und der Besuch im Virtual Reality Lab. Dort wurde die digitale Entwicklung der Züge mit Hilfe von 3D-Visualisierungen vorgestellt und erläutert.

weiterlesen ...

Donnerstag, 26 Oktober 2017 16:49

Neue Storstroem

Die neue Brücke über den Storstrøm wird Fahrbahnen für die Eisenbahn und Autos erhalten. Züge können mit Tempo 200 die Meerenge überqueren, Güterzüge mit 120 km/h, während Autos höchstens mit 80 Stundenkilometern unterwegs sind. Grafik: Vejdirektoratet.

Wegen der Verzögerungen bei der Realisierung der festen Querung des Fehmarnbeltes hatten es die Verkehrspolitiker in Dänemark nicht mehr so eilig mit dem Projekt des Neubaus der Brücke über den Storstrøm, die die Inseln Falster und Seeland unter Einbeziehung der kleinen Insel Masnedø bei Vordingborg seit 80 Jahren miteinander verbindet. Doch trotz der Verzögerungen bei dem bereits 2013 prinzipiell beschlossenen Neubauvorhaben ist die Ausschreibung des Vorhabens unter Regie des staatlichen Straßenbaudirektorates weitergelaufen. Den Zuschlag hat das italienische Konsortium der Unternehmen Itinera, Condotte und Grandi Lavori Fincosit erhalten. Als beratendes Ingenieurunternehmen wurde die italienische Firma Ingegneria ausgewählt. Die Unternehmen haben Teilaufträge für 2,1 Milliarden Kronen erhalten.

weiterlesen ...

Donnerstag, 26 Oktober 2017 16:02

OAO Vossloh Fastening Systems RUS hat heute in Engels, Russland, eine Produktionsstätte eröffnet. Die Gesellschaft wurde im Jahr 2014 gegründet. Sie ist ein Gemeinschaftsunternehmen der zum Geschäftsfeld Fastening Systems gehörenden Gesellschaft Vossloh-Werke GmbH und des russischen Unternehmens OAO BetElTrans. Das nun eröffnete Werk im Bezirk Saratow, für dessen Ausbau und Ausrüstung Investitionen in Höhe von insgesamt rund 500 Millionen Rubel (umgerechnet ca. 7,7 Millionen Euro) getätigt worden sind, ist mit rund 4.000 Quadratmetern die modernste Fertigung für Schienenbefestigungen in Russland.

weiterlesen ...

Donnerstag, 26 Oktober 2017 15:36

Die Schieneninfrastruktur in Deutschland ist geschrumpft. Der Gewinnbeitrag der monopolistischen Infrastrukturunternehmen zum DB-Konzernergebnis steigt weiter an. Welche Auswirkungen das auf die Wettbewerbssituation innerhalb des Sektors und zu anderen Verkehrsträgern hat zeigt der inzwischen zum fünften Mal - und zum ersten Mal von unseren drei Verbänden gemeinsam - herausgegebene "Wettbewerber-Report Eisenbahn 2017/18". Die heute publizierte Langfassung finden Sie online bei mofair, NEE und VPI.

weiterlesen ...

Donnerstag, 26 Oktober 2017 15:32

Erik Røhne, Verwaltungsratspräsident der NSB Gjøvikbanen, und Jürg Gygax, Divisionsleiter Service bei Stadler, haben heute einen Serviceauftrag für zehn FLIRT-Triebzüge für die nächsten drei Jahre unterschrieben. Dies ist der erste Serviceauftrag für die FLIRT-Flotte in Norwegen. Ein bestehendes Unterhaltsdepot, "Lodalen" in Oslo, wird auf die speziellen Anforderungen der FLIRTFahrzeugwartung angepasst.

weiterlesen ...

Donnerstag, 26 Oktober 2017 15:20

Krokodil 2017 10 26 Neudietendorf1Krokodil 2017 10 26 Neudietendorf2

Heute wurde eine Probefahrt mit einem Schweizer Krokodil von Eisenach nach Neudietendorf und zurück gemacht. Vorspannlok war hierbei die 202 563 vom Dampflokwerk Meiningen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Donnerstag, 26 Oktober 2017 14:03

sjwifi

Im Frühling und Sommer nahm die schwedische Staatsbahn SJ erfolgreiche Tests mit WiFi in den Wagen vor. Im Gegensatz zur SNCB wurde nun eine strategische Entscheidung zur Installation von WiFi in vielen  Regional- und Intercity-Zügen der SJ getroffen. In einer ersten Phase werden 132 Wagen mit WiFi ausgerüstet, die in etwa 45 Prozent aller betroffenen Züge umfassen.

weiterlesen ...

Donnerstag, 26 Oktober 2017 13:45

travtr2

Die schwedische Transportbehörde Trafikverket hat über ein Jahr ein neues Verfahren getestet, mit pyramidenförmigen Gummimatten Menschen zu hindern, eine Abkürzung über die Gleise zu nehmen. Es war erfolgreich und zeigt, dass die die Zahl der unberechtigt die Gleise überschreitenden Personen um 38 Prozent reduziert werden konnte.

weiterlesen ...

Donnerstag, 26 Oktober 2017 13:38

alptransit

Der Tessiner Staatsrat Claudio Zali hat am 24. Oktober 2017 gemeinsam mit ATG-Chef Dieter Schwank auf dem Installationsplatz Bahntechnik in Camorino die neu gestaltete ATG-Lokomotive getauft. Bis zur Eröffnung des Tunnels im Jahr 2020 wird die Lokomotive Re460 075-5 mit einem Bild des Ceneri-Basistunnels auf dem Schweizer Schienennetz verkehren und damit die Botschaft von der Fertigstellung der Flachbahn durch die Alpen verbreiten.

weiterlesen ...

Donnerstag, 26 Oktober 2017 13:30

Die Deutsche Bahn erneuert vom 3. November bis 1. Dezember die Schienen auf der ICE-Strecke Berlin-Hannover zwischen Rathenow und Oebisfelde. Die Strecke ist in diesem Zeitraum abschnittsweise nur eingleisig befahrbar, was zu verlängerten Fahrzeiten und geänderten An-/ u. Abfahrtszeiten führt.

weiterlesen ...

Nachrichten-Filter