english

Deutschland

Mittwoch, 01 November 2017 11:50

Die künftige Bundesregierung muss den CO2-Ausstoß aus dem Verkehr deutlich senken und Bürgerinnen und Bürger besser vor Schadstoffen schützen. Dies fordert der ökologische Verkehrsclub VCD anlässlich der heutigen Sondierungsgespräche von CDU, CSU, FDP und Grünen zum Verkehr. 

weiterlesen ...

Dienstag, 31 Oktober 2017 20:29

Die Deutsche Bahn benennt, wie berichtet, einen ihrer neuen ICE 4 nach Anne Frank. Das Anne Frank Haus in Amsterdam hat dazu ein Statement abgegeben. Das Anne Frank Zentrum als deutsche Partnerorganisation schließt sich diesem Statement an. Die Deutsche Bahn antwortet in einer eigenen Stellungsnahme:

weiterlesen ...

Dienstag, 31 Oktober 2017 20:22

Kapsch TrafficCom präsentiert seine innovativen Mobilitätslösungen beim ITS World Congress in Montreal vom 29. Oktober bis 2. November. Mit dem Schwerpunkt integrierte multi-modale Mobilität fokussiert Kapsch in Montreal auf neue Produkte im Bereich intelligenter Mobilitätslösungen (IMS – Intelligent Mobility Solutions). Immer mehr rückt dabei die Benutzerorientierung in das Zentrum aller Überlegungen und Lösungen. Die Entwicklung und Integration von Intelligent Transportation Systems (ITS) und Mobilitätslösungen ermöglicht nicht nur neue Geschäftsmodelle für Behörden, sondern auch ein verbessertes Nutzererlebnis für Verkehrsteilnehmer. In Montreal werden diese Lösungen im Rahmen des ITS World Congress vorgestellt.

weiterlesen ...

Dienstag, 31 Oktober 2017 17:15

139 287 7 BayernBahn

...oder auch hässlich...mir gefällt die 139 287-7 der BayernBahn GmbH mit dem HENKEL-Zug im herbstlichen Maintal bei Thüngersheim (2017-10-30).

Wolfgang Mauser

Dienstag, 31 Oktober 2017 10:15

Im Vorfeld zur UN-Klimakonferenz in Bonn kündigt die Deutsche Bahn neue Klimaschutzziele an. Der Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt die Bemühungen grundsätzlich. Die Bahn spielt damit ihren Klimavorteil gegenüber anderen Verkehrsträgern weiter aus und bewirbt dies offensiv mit dem Logo „Das ist grün“. Allerdings ist fraglich, wie die sogenannte „Vollvergrünung“, also eine komplette Umstellung des Fernverkehrs auf Ökostrom, schon ab 2018 gelingen kann.

weiterlesen ...

Montag, 30 Oktober 2017 20:07

Wegen Sturmschäden an der Strecke verkehrt die Heide-Bahn am 31.10-17 nur zwischen Lu.-Wittenberg und Laussig. Zwischen Laussig und Eilenburg verkehren Busse im Schienenersatzverkehr. Die Abfahrt der Busse in Eilenburg entspricht der Abfahrtszeit der Züge. In Laussig wird die Ankunft der Busse abgewartet. Leider war nach dem Sturm am Wochenende es nicht möglich, die komplette Strecke zu beräumen. Es wurden schon große Anstrenungen unternommen, die Strecke bis Laussig befahrbar zu machen.

Pressemeldung Förderverein Berlin-Anhaltische Eisenbahn e.V.

Montag, 30 Oktober 2017 15:34

DSC09883 2

Delta Rail 143 120 (Mietlok) mit 143 650 in Doppeltraktion am 30.10.17.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montag, 30 Oktober 2017 15:03

mldb

Ende 2020 werden die ersten Züge von Elektroloks gezogen.

Die Baumaßnahmen zur Elektrifizierung der Bahnstrecke München - Lindau nehmen im kommenden Jahr Fahrt auf. Aktuell liegt für zehn Abschnitte Baurecht vor, in den nächsten Wochen und Monaten werden weitere Baugenehmigungen erwartet. Nach aktuellem Stand sollen Ende März 2018 die Hauptbaumaßnahmen an der Bahnstrecke München – Memmingen – Lindau beginnen. Geplant sind eine durchgehende Elektrifizierung, ein Ausbau für den Neigetechnikbetrieb und die Anhebung der Streckengeschwindigkeit. Zudem erneuert die DB mehrere Bahnhöfe und Bahnübergänge.

weiterlesen ...

Montag, 30 Oktober 2017 15:01

Die erneute sturmbedingte Einstellung des gesamten Eisenbahnverkehrs im Personen- wie im Güterverkehr in gro­ßen Teilen Deutschlands wirft ein drastisches Schlaglicht auf die Verletzlichkeit der Infrastruktur durch Natur­gewal­ten. Peter Westenberger, Geschäftsführer des Netzwerks Europäischer Eisenbahnen, wies darauf hin, dass der Sturm Xavier vom Beginn des Monats noch nicht verkraftet sei. In Bremerhaven beispielsweise wirke das nach den seinerzeitigen Streckensperrungen ausgebrochene Chaos weiter nach, so dass Export-Fracht in ganz Deutschland auf Halde liege.

weiterlesen ...

Montag, 30 Oktober 2017 14:57

evghz

Der stellvertretende EVG-Vorsitzende Klaus-Dieter Hommel hat die Deutsche Bahn auf einer Betriebsversammlung der Omnibusverkehr Franken (OVF) in Erlangen scharf angegriffen. Vor rund 300 Kolleginnen und Kollegen kritisierte der EVG-Vize, dass die DB AG Leistungen, die bisher von der OVF erbracht wurden, in billige Gesellschaften ohne Tarifbindung verlagern wolle.

weiterlesen ...

Montag, 30 Oktober 2017 14:20

2017 10 30 Dollbergen

Vectron 193 777 war am 30.10.2017 mit dem leeren AKE-Rheingold auf Überführungsfahrt von Berlin nach Köln, was auf der Schnellfahrstrecke bei Dollbergen bildlich festgehalten werden konnte.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montag, 30 Oktober 2017 13:42

Die Verkehrsverbund Rhein-Ruhr AöR hat im Amtsblatt der Europäischen Union eine Vorinformation zu SPNV-Leistungen auf der Linie RB37 (2017/S 208-431562) und zur Vergabe der SPNV-Leistungen auf den Linien S6, S11, S68 an die DB Regio AG (2017/S 208-431564) gegeben.

weiterlesen ...

Montag, 30 Oktober 2017 10:19

Um moderne Dieselfahrzeuge energieeffizient und sauber zu machen, braucht es unter anderem präzise steuerbare Einspritzdüsen, die mit Piezo-Kristallen arbeiten. Wie diese Kristalle im Detail funktionieren, war bisher nicht restlos geklärt. Eine Forschergruppe aus Leoben hat es nun in einem vom Wissenschaftsfonds FWF finanzierten Projekt geschafft, diese Technologie verlässlicher und effizienter zu machen. Das ist auch für medizinische Anwendungen oder Energy Harvesting interessant.

weiterlesen ...

Montag, 30 Oktober 2017 07:19

Alle erixx Strecken sind wieder befahrbar, die Züge fahren laut Fahrplan. Für alle Strecken gilt: Fahrkarten mit Geltungstag 29.10. werden auch am 30. und 31.10. bei erixx anerkannt, sofern sie aufgrund der witterungsbedingten Einschränkungen noch nicht genutzt werden konnten.

Pressemeldung Erixx

Montag, 30 Oktober 2017 07:18

Zwischen Hannover und Berlin, Hannover und Magdeburg, Berlin und Dresden sowie Münster (Westf) und Norddeich fahren wieder erste Fernverkehrszüge. Aufgrund des Umfangs der Schäden kann es weiterhin zu Einschränkungen wie Zugausfällen kommen. Kunden werden gebeten, sich vor Reiseantritt zu informieren.

weiterlesen ...

Sonntag, 29 Oktober 2017 20:24

Die Deutsche Bahn arbeitet mit Hochdruck daran, dass der Fernverkehr auf vielen der aktuell gesperrten Hauptstrecken in Norddeutschland und in Mitteldeutschland ab Montag wieder anlaufen kann. Bereits am Sonntagabend fahren einzelne Züge wieder auf folgenden Strecken: Berlin-Leipzig, Berlin-Halle-Erfurt, Dortmund-Hannover und Kassel-Hannover-Hamburg.

weiterlesen ...

Sonntag, 29 Oktober 2017 15:38

Dose

Foto Patrick Rehn.

Der Vorstand der Ortsgruppe Bebra der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer hat kürzlich die ersten Exemplare der sogenannten SOS-Dosen an einen Teil seiner Mitglieder verteilt.

weiterlesen ...

Sonntag, 29 Oktober 2017 14:30

2017 Itzehoe Foto Martin Wehmeyer (2)2017 Itzehoe Foto Martin Wehmeyer (12)

101 132 hat den IC2310 von Stuttgart nach Itzehoe gebracht. 218 344 und 833 übernehmen für den Rest der Strecke bis Westerland.

weiterlesen ...

Sonntag, 29 Oktober 2017 13:43

Die Situation im Bahnverkehr ist in Norddeutschland und in Mitteldeutschland weiterhin angespannt. Derzeit sind die Städte Hamburg, Bremen, Kiel, Hannover und Berlin nicht mit Fernverkehrszügen zu erreichen. Wegen der erheblichen Schäden, die das Sturmtief verursacht hat, bleibt der Fernverkehr auf den Hauptstrecken bis morgen gesperrt. Das betrifft unter anderem die Strecken Bremen-Hannover, Dortmund-Hamburg, Hamburg-Berlin, Berlin-Leipzig, Berlin-Dresden, Hannover–Dortmund und Berlin-Frankfurt(M). Die Deutsche Bahn bittet um Verständnis.

weiterlesen ...

Sonntag, 29 Oktober 2017 13:30

Stand 13.00 Uhr: Das letzte Sturmtief hieß "Xavier", nun heißt es "Grischa": der Deutsche Wetterdienst warnte davor, dass es am Sonntag in Niedersachsen, Bremen und Hamburg zu Sturmböen und heftigem Wind kommen kann. Nach wie vor stehen zu viele Bäume zu dicht an den Gleisanlagen, welche durch den starken Wind umstürzen können. Dadurch sind Zugfahrten dann nicht mehr möglich. Mit der Aufnahme der ersten Zugfahrten gibt es folgende Situation auf den Strecken des erixx:

weiterlesen ...

Nachrichten-Filter