english

Deutschland

Mittwoch, 18 September 2019 17:07

img 3330img 3331

Seit Neuestem setzt die Niederbarnimer Eisenbahn auf der RB 25 Berlin-Ostkreuz - Werneuchen auch die BR 632 des polnischen Herstellers PESA ein. Aufnahme in Ostkreuz vom 18.09.19.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mittwoch, 18 September 2019 17:01

In gut zehn Jahren muss der jährliche Treibhausgasausstoß im Verkehr um 40 Prozent niedriger sein als heute, noch einmal zwanzig Jahre weiter praktisch bei Null liegen. Ohne deutlich mehr Schienenverkehr sind diese Ziele nach Auffassung des Netzwerks Europäischer Eisenbahnen (NEE) völlig unerreichbar.

weiterlesen ...

Mittwoch, 18 September 2019 15:46

Um exakt 12:59 Uhr haben wir den Onlinemedien entnehmen müssen, dass der VRR uns die S-Bahn Linie S 1 entziehen wird. Wir sind zutiefst enttäuscht und schockiert, diese wichtige Information den Medien entnehmen zu müssen. Das ist nicht partnerschaftlich.

weiterlesen ...

Mittwoch, 18 September 2019 15:45

Der Vergabeausschuss des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) hat beschlossen, den zum 15. Dezember 2019 startenden Verkehrsvertrag mit der Keolis Deutschland GmbH & Co. KG (Keolis), besser bekannt unter dem Markennamen „eurobahn“, für die S-Bahn-Linien S1 und S 4 zu kündigen. Außerdem wird der Vorstand veranlassen, dass der heutige Betreiber, die DB Regio AG über eine Notvergabe die Betriebsleistungen auf diesen beiden S-Bahn-Linien erbringt. Zum Einsatz kommen dabei die aktuell auf den Linien verkehrenden redesignten Fahrzeuge des Typs ET 422.

weiterlesen ...

Mittwoch, 18 September 2019 13:23

klima

Zur Hamburger Klimawoche schickt die S-Bahn einen eigens gestalteten Klimazug auf die Schiene, mit Statements zum Klimaschutz aus der Social-Media-Community. Bereits zum 1. Januar 2010 hatte die S-Bahn Hamburg ihren Betrieb vollständig auf grüne Energie umgestellt. Im Vergleich zum Betrieb mit konventionellem Strom wurden seitdem insgesamt 800.000 Tonnen des klimaschädlichen Gases CO2 eingespart. Das entspricht dem Gewicht von vier Elbphilharmonien.

weiterlesen ...

Mittwoch, 18 September 2019 13:17

vt2vt1

SOB-Geschäftsführer Christoph Kraller und MdL Dr. Marcel Huber stellen die Fahrplanverbesserungen vor. VT 640 vor VT 628. Fotos DB AG.

Die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG), die den Regional- und S-Bahn-Verkehr in Bayern plant, finanziert und kontrolliert, hat bei der Südostbayernbahn (SOB) zum Fahrplanwechsel im Dezember insgesamt rund 120.000 Zugkilometer pro Jahr zusätzlich bestellt. SOB-Geschäftsführer Christoph Kraller und der Landtagsabgeordnete Dr. Marcel Huber stellten die Fahrplanverbesserungen am Mühldorfer Bahnhof vor.

weiterlesen ...

Mittwoch, 18 September 2019 13:14

Angesichts der bevorstehenden Entscheidung der Bundesregierung über eine CO2-Bepreisung fordert das Deutsche Verkehrsforum mehr Tempo beim Umbau der Rahmenbedingungen für den Mobilitätssektor.

weiterlesen ...

Mittwoch, 18 September 2019 13:02

Die Bahnindustrie in Deutschland fordert die Politik auf, mit einer ambitionierten Innovationsstrategie emissionsfreie Mobilität voranzutreiben. „Das Klimakabinett hat jetzt die Chance, Richtung zu geben für Zukunftsinvestitionen, für eine gute Rahmenarchitektur, für Klimaschutzindustrie in Deutschland und Europa“, so VDB-Präsident Volker Schenk. Klimaneutrale Mobilität gehöre zu den großen Herausforderungen der Menschheit.

weiterlesen ...

Mittwoch, 18 September 2019 12:52

Modernisierungsschub für das Streckennetz der Norddeutschen Eisenbahngesellschaft Niebüll GmbH (neg): Das zur staatlichen Eisenbahngesellschaft in Luxemburg (CFL) gehörende mittelständische Eisenbahnunternehmen wird in den kommenden Jahren knapp 10,9 Millionen Euro in die Sanierung seiner Gleise auf der Strecke zwischen Niebüll und Tønder in Dänemark investieren. Das Land finanziert mit knapp 9,3 Millionen Euro den Löwenanteil.

weiterlesen ...

Mittwoch, 18 September 2019 12:40

Bayerns Ver­kehrs­mi­nis­ter Dr. Hans Reichhart setzt sich für eine bessere In­ter­net­ver­bin­dung in baye­ri­schen Zügen ein. Den Anfang macht die neue Fahr­zeug­flot­te der Baye­ri­schen Ober­land­bahn (BOB), die ab 2020 zwischen München und Lenggries, Bay­risch­zell und Tegernsee verkehren wird. Die 25 neuen Züge werden voll­stän­dig mit WLAN aus­ge­stat­tet.

weiterlesen ...

Mittwoch, 18 September 2019 12:20

Nur Fliegen wäre schneller: Seit hochwertige Fahrzeuge auf der eurasischen Bahnstrecke über die Kontinente hinweg ausgeliefert werden, verkürzt sich die Wartezeit der Kunden erheblich. Der Autotransport auf der Schiene macht dem Transport auf dem Seeweg zunehmend Konkurrenz. Das gilt auch für Ersatzteile und Maschinenanlagen - und neuerdings auch für französischen Rotwein und italienische Nudeln, auf die Wohlhabende in Fernost in enormen Mengen Appetit haben.

weiterlesen ...

Mittwoch, 18 September 2019 12:02

alstom

Die Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) hat Alstom mit der Lieferung und Implementierung des rückspeisefähigen Systems Hesop für den Bahnbetrieb beauftragt. Hesop wandelt ungenutzte Energie, die von den Zügen beim Bremsen erzeugt wird, um und speist sie zur Wiederverwendung in das Mittelspannungsnetz ein. Die Auslieferung ist für Ende 2019 geplant.

weiterlesen ...

Mittwoch, 18 September 2019 11:42

odeg sprachkurs bei der wipa

Die ODEG - Ostdeutsche Eisenbahn GmbH fokussiert sich nicht nur auf die Rekrutierung deutscher, sondern auch auf Fachkräfte mit Migrationshintergrund für ihr Eisenbahnverkehrsunternehmen. Die ODEG hat bereits sehr gute Erfahrungen mit Mitarbeiter/-innen aus aller Welt, beispielsweise Asien, Osteuropa, Afrika gesammelt. Alle Kollegen/-innen mit internationalen Wurzeln arbeiten bereits erfolgreich bei der ODEG und sind bestens im Team integriert.

weiterlesen ...

Mittwoch, 18 September 2019 11:00

img 6947img 6961

Am 15.09.19 war das 353 der RhB auf Sonderfahrt von Chur nach Disentis unterwegs.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mittwoch, 18 September 2019 10:52

alp1cux 2

Das gemeinnützige Verkehrsbündnis Allianz pro Schiene zeichnet den Bad Bentheimer Bahnhof für seine besondere Kundenfreundlichkeit als Deutschlands „Bahnhof des Jahres 2019“ aus. Damit entschied sich die zehnköpfige Jury für den Bahnhof, der beim Umbau durch eine vermeintliche Fehlplanung mit einem versperrten Gebäudeeingang und dem Eintritt durch ein Fenster bundesweit Häme auf sich zog.

weiterlesen ...

Mittwoch, 18 September 2019 10:46

Anlässlich der dritten Sitzung des Klimakabinetts der Bundesregierung fordert die Bundesarbeitsgemeinschaft der Aufgabenträger des Schienenpersonennahverkehrs (BAG-SPNV) die Mitglieder des Kabinetts auf, die Gelegenheit zu nutzen, um auch den Verkehr klimafreundlicher zu gestalten als bisher. Denn gerade im Verkehrssektor insgesamt konnte bisher nur eine geringere Reduktion der Treibhausgase erreicht werden. Dabei ist die Schiene besonders umweltfreundlich: Der Ausstoß von Treibhausgasen pro Personenkilometer ist bei der Schiene um rund 60 Prozent geringer als beim Individualverkehr.

weiterlesen ...

Mittwoch, 18 September 2019 10:45

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), der als Branchenverband über 600 Unternehmen im Öffentlichen Personen- und Schienengüterverkehr vertritt, empfiehlt die Einführung des sogenannten „Schweizer Modells“ für eine CO2-Bepreisung im deutschen Verkehrssektor. In der Schweiz dient die Treibhausgas-Bepreisung als Lenkungsabgabe auf fossile Brennstoffe. Sparsame Verbraucher erhalten dabei eine Rückerstattung.

weiterlesen ...

Mittwoch, 18 September 2019 10:44

Die Deutsche Bahn weist Vorwürfe des Bundesrechnungshofes entschieden zurück, das Unternehmen gehe nicht wirtschaftlich mit den vom Bund bereitgestellten Mitteln um. Dazu erklärt die DB: „Der Bundesrechnungshof will mit seinen Vorschlägen zurück in die 80er-Jahre, denn er fordert vor allem eins: einen überbordenden Wust an Bürokratie.

weiterlesen ...

Mittwoch, 18 September 2019 10:00

rakovnik 15.09.19 (1)rakovnik 15.09.19 (2)

Bei einem kleinen Ausflug nach Böhmen konnten am Sonntag (15.09.2019) einige interessante Fahrzeuge im Bahnhof Rakovnik gesehen werden.

weiterlesen ...

Mittwoch, 18 September 2019 09:15

Über 5,8 Milliarden Mal waren Fahrgäste im 1. Halbjahr 2019 im Linienverkehr mit Bussen und Bahnen in Deutschland unterwegs. Das waren 0,1 % mehr Fahrgäste als im 1. Halbjahr 2018. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, nahm das Fahrgastaufkommen gegenüber dem 1. Halbjahr 2018 im Liniennahverkehr um 0,1 % und im Linienfernverkehr um 0,9 % zu. Die Verkehrsunternehmen beförderten damit durchschnittlich über 32 Millionen Fahrgäste am Tag in Linienverbindungen.

weiterlesen ...

Nachrichten-Filter