english

Nachrichten aus Deutschland

Donnerstag, 07 November 2019 10:07

Nach Medienberichten soll der Aufsichtsratder bundeseigenen Deutschen Bahn AG am Donnerstag, 7. November 2019, in einer Sondersitzung über einen Verkauf oder Börsengang der Konzerntochter DB Arriva entscheiden, die ihren Sitz im nordenglischen Sunderland hat. Der britische Sender Sky berichtet, dass der Finanzinvestor Carlyle DB Arriva für 2,5 Milliarden Euro erwerben wolle. Andere Meldungen wiederum besagen, dass ein Komplettverkauf oder Börsengang aufgrund der Verunsicherung im Zusammenhang mit dem Brexit vorerst auf Eis gelegt worden sei. 

weiterlesen ...

Donnerstag, 07 November 2019 09:47

global

MaaS Global, das erste Mobility-as-a-Service-Unternehmen der Welt, hat heute als Wert der letzten Finanzierungsrunde 29,5 Millionen Euro bekanntgegeben. Die Gesamtfinanzierung des durch seine Mobilitäts-App Whim bekannt gewordenen Unternehmens beträgt nach den neuen Investitionen 53,7 Millionen Euro.

weiterlesen ...

Donnerstag, 07 November 2019 09:41

Wir Fahrgäste hoffen natürlich, dass jede geplante Fahrt des IRE Berlin-Hamburg-Berlin in Zukunft stattfinden wird und alle Fahrgäste ihr für dieses Sonderangebot gekaufte Ticket auch entsprechend verwenden können. Pro Bahn hat in Verhandlungen erreicht, dass seit dem 01.11.2019 folgende Regelung gilt:

weiterlesen ...

Donnerstag, 07 November 2019 09:28

s bahn1s bahn2

Fotos Siemens/Stadler, Berliner S-Bahn/David Ulrich.

Der Koalitionsauschuss aus SPD, Linke und Grüne hat sich am Mittwoch (06.11.19) auf die Vorgaben für die Ausschreibung zweier Teilnetze der Berliner S-Bahn im Wert von je 3 Mrd. EUR geeinigt. Die Stadtbahnstrecken (S3, S5, S7, S75 und S9) und die Nord-Süd-Linien (S1, S15, S2, S25 und S85) sollen in einem "Kombinationsmodell" ausgeschrieben werden, das zwei Drittel der Berliner S-Bahn umfasst. Das bedeutet, Unternehmen können sich ohne Loslimitierung für Fahrzeuge oder Betrieb sowohl für nur eines der Teilnetze als auch für beide zusammen bewerben.

weiterlesen ...

Donnerstag, 07 November 2019 07:10

arriva1arriva2

Fotos Arriva.

Die amerikanische Private-Equity-Gesellschaft Carlyle hat exklusive Gespräche über den Kauf der Arriva-Gruppe aufgenommen, um einen der größten Verkehrsbetriebe Großbritanniens mit einem Volumen von 2,2 Mrd. GBP (2,56 Mrd. EUR) zu kaufen.

weiterlesen ...

Donnerstag, 07 November 2019 07:00

Zu der heutigen Aufsichtsratssitzung der Deutschen Bahn AG erklärt Matthias Gastel, Sprecher für Bahnpolitik der Grünen-Bundestagsfraktion: "Bei der Güterbahn DB Cargo müssen jetzt die Pflöcke für eine Gesundung eingeschlagen werden. Frau Nikutta steht vor einer Herkulesaufgabe, die nur gelingen kann, wenn von den Beschäftigten bis zum Bund als Eigentümer alle an einem Strang ziehen.

weiterlesen ...

Mittwoch, 06 November 2019 17:10

tantow

Die amtsangehörige Gemeinde Tantow investierte in 2018 und 2019 fast eine Million Euro in die Neugestaltung ihres Bahnhofsumfeldes. Im Namen der amtsangehörigen Gemeinde Tantow bedanken sich Bürgermeisterin Frau Silke Natter und Amtsdirektor Herr Frank Gotzmann recht herzlich bei den Einwohnern für die wohlwollende Begleitung, Ihr Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauarbeiten.

weiterlesen ...

Mittwoch, 06 November 2019 17:01

Der VDV – Branchenverband für über 600 Verkehrsunternehmen des Öffentlichen Personen- und Schienengüterverkehrs – zieht mit Blick auf die verkehrspolitische Arbeit der Bundesregierung zur Mitte der Wahlperiode eine positive Zwischenbilanz: Parallel zur vorgelegten Halbzeitbewertung der Bundesregierung brachte das Kabinett in seiner heutigen Sitzung noch wesentliche Entscheidungen für mehr Investitionen in die Infrastruktur und in den Betrieb des Nahverkehrs auf den Weg.

weiterlesen ...

Mittwoch, 06 November 2019 16:59

Zum heute vom Bundeskabinett verabschiedeten Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz erklärt Stefan Gelbhaar, Sprecher für Städtische Mobilität: Verkehrsminister Scheuer hat noch immer nicht verstanden, dass die Verkehrswende in den Kommunen stattfindet. Der Entwurf der Novelle des Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (GVFG) führt nach wie vor zu komplizierten Bewilligungs- und Bewertungsverfahren. Die Planungskosten bleiben weiterhin fast vollkommen an den Städten hängen. Unklar ist auch, wie das Mehr an Bürokratie im Ministerium gestemmt werden soll. 

weiterlesen ...

Mittwoch, 06 November 2019 16:52

Der Verband der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) e.V. unterstützt die heute vom Bundeskabinett auf den Weg gebrachten Gesetze für klimafreundliche Mobilität. "Heute hat die Bundesregierung ganz wichtige Stellschrauben synchronisiert für das Klimaschutzziel 2030. Denn Clean Mobility 2030 braucht Schiene 4.0 und die braucht mehr Tempo und mehr Investitionen", sagte VDB-Hauptgeschäftsführer, Dr. Ben Möbius. "Die Gesetze konkretisieren elementare Teile des Klimaschutzprogramms. Es wird auf eine kohärente Umsetzung ankommen".

weiterlesen ...

Mittwoch, 06 November 2019 16:16

aa1aa2

Die Br 1440 als Doppeltraktion, 1x3 teilig, 1x5teilig, konnte ich heute Mittag in Aachen Hbf fotografieren. Sie fuhr in Richtung Stolberg.

Guido Bieniek

Mittwoch, 06 November 2019 15:56

Zu der heute vom Bundeskabinett beschlossenen Erhöhung der Regionalisierungsmittel für den Nahverkehr auf der Schiene erklärt Matthias Gastel, Sprecher für Bahnpolitik: "Grundsätzlich begrüßen wir, dass der Bund die Mittel für den regionalen Nahverkehr auf der Schiene aufstockt. Doch besteht derzeit die Gefahr, dass die Deutsche Bahn als Betreiberin der Infrastruktur einen Teil der erhöhten Mittel über eine Erhöhung der so genannten Trassenpreise wieder abschöpft.

weiterlesen ...

Mittwoch, 06 November 2019 14:07

Im ersten Halbjahr 2019/20 zwischen dem 1. April 2019 und dem 30. September 2019 verbuchte Alstom Aufträge in Höhe von 4,6 Mrd. EUR, was einem Rückgang von -35% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Dieser erklärt sich durch den außerordentlichen Auftragseingang von 7,1 Mrd. EUR im Vorjahreszeitraum, der unter anderem durch den "TGV du Futur" und Metro-Aufträge aus Montréal in Höhe von 4,3 Mrd. EUR gekennzeichnet war. Trotz der zurück gegangenen Neuaufträge ergibt sich ein neuer Rekord-Bestand von 41,3 Mrd. EUR (+8%).

weiterlesen ...

Mittwoch, 06 November 2019 14:00

2019 10 30 Dssd Oberbilk Foto Martin Wehmeyer (3)2019 10 30 Dssd Oberbilk Foto Martin Wehmeyer (8)

Am letzten Tag des goldenen Oktober entstanden in Düsseldorf Bilk die Aufnahmen des Flix 1804 nach Hamburg mit 193 990 und des ICE 124 403 001. Der Zug trägt seit 29. Januar 2003 den Namen Freiburg/Breisgau.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mittwoch, 06 November 2019 13:22

„Das ist echt der Gipfel. Unsere Kollegen sollen ihre tariflichen Rechte bei der Schichtplanung aufgeben und für Lau stramm stehen, damit die Züge abgefahren werden können und gleichzeitig stopft sich der Bahnvorstand die Taschen voll.“

weiterlesen ...

Mittwoch, 06 November 2019 13:04

01 20191105 gruppe

Foto VM/Andreas Bischof.

Erneut fördert das Land Nordrhein-Westfalen Projekte von nicht bundeseigenen Eisenbahnen (NE-Bahnen). Verkehrsminister Hendrik Wüst hat am Dienstag (05.11.) fünf Zuwendungsbescheide in Höhe von insgesamt 1.161.000 Euro übergeben.

weiterlesen ...

Mittwoch, 06 November 2019 13:00

DSC07706DSC07715

Sieben Grad, Nieselregen, letztes Licht: Ein Kesselwagenzug Richtung Guntershausen schiebt sich im Blockabstand durch Rengershausen den Buchberg hinunter. Da waren schon novemberliche 4000 ASA eingestellt. Auch nach Jahr und Tag im alltäglichen Einsatz präsentieren sich die Züge des CANTUS wir immer bestens gepflegt. Hier geht es für die Pendler von Kassel in den Feierabend Richtung Bad Hersfeld durch Rengershausen.

weiterlesen ...

Mittwoch, 06 November 2019 12:56

Motto der diesjährigen Konferenz Nahverkehr und Tourismus im Land Brandenburg in Potsdam ist „Gemeinsam zu Lösungen. Durch Co-Kreation Mobilität und Infrastruktur gestalten“. Um moderne Mobilität und Infrastruktur noch besser miteinander zu verknüpfen, braucht es das Zusammengehen von öffentlichen und privaten Akteuren.

weiterlesen ...

Mittwoch, 06 November 2019 12:51

vvs

Im Jahr 2020 soll es im VVS keine Preiserhöhung geben. Die Landeshauptstadt Stuttgart, Die VVS-Verbundlandkreise in der Region Stuttgart und das Land haben einen Finanzierungsvorschlag für eine Nullrunde im VVS-Tarif erarbeitet. Dieser Vorschlag soll nun in den politischen Gremien beraten werden.

weiterlesen ...

Mittwoch, 06 November 2019 12:15

Mit mehreren Beschlüssen auf einen Schlag hat das Bundeskabinett heute laut Dirk Flege, Geschäftsführer des Verkehrsbündnisses Allianz pro Schiene, „ein ungewöhnlich starkes Bekenntnis zur Stärkung des Eisenbahnverkehrs“ abgegeben. „Mit vielen Einzelmaßnahmen rund um das Klimapaket fördert die Bundesregierung die Schiene und bringt damit den Klimaschutz im Verkehr voran“, sagte Flege am Mittwoch in Berlin. „Allerdings vermisse ich weiterhin ein Gesamtkonzept für die Reduzierung der Klimalast durch den Verkehr.“

weiterlesen ...

Nachrichten-Filter